Aufgrund der Bayerischen Meisterschaften im Erwachsenenbereich standen für die Nabburger Tischtennisspieler am vergangenen Spieltag überwiegend Jugendspiele auf dem Programm. Die Ausnahme bildeten die Herren II und III.

Die zweite Mannschaft trat im Viertelfinale des Bezirksklassenpokals beim SV Neusorg II an. Mit einem überzeugenden 4:0-Erfolg qualifizierte sich das Team für das Final-Four-Turnier, welches Anfang März in Oberviechtach stattfindet. Kiener/Ficht, David Kiener, Tim Ficht und Thomas Eckl holten die Punkte zum Sieg und gaben dabei insgesamt nur einen Satz ab.

Die Herren III empfingen zu ihrem ersten Rückrundenspiel den ASV Fronberg II. Nach den Erfolgen von Lipp/Linke und Kemptner/Ruhland führten die Nabburger nach den Eingangsdoppeln mit 2:1. Diese Führung verwandelte sich nach dem ersten Einzeldurchgang jedoch in einen 4:5-Rückstand, da nur Markus Kemptner und Martin Ruhland im mittleren Paarkreuz weitere Punkte für den TV erzielen konnten. In der zweiten Runde wurden dann in jedem Paarkreuz die Siege geteilt. Thomas Landgraf, Anton Schopper und erneut Markus Kemptner wahrten mit ihren Spielgewinnen zumindest die Chance auf ein 8:8-Remis. Dieses machten Lipp/Linke im abschließenden Doppel perfekt. In einer dramatischen Fünfsatzpartie rangen sie Hoffmann/Reindl mit 11:5, 14:12, 7:11, 6:11 und 12:10 nieder.

Gut in die zweite Saisonhälfte starteten die Jungen II. Gegen den TuS Kastl gewannen sie mit 9:1 und marschieren weiter in großen Schritten Richtung Meisterschaft in der Bezirksklasse A 3 West. Da Verfolger TuS Grafenwöhr mit 0:10 beim TuS Dachelhofen unter die Räder kam, beträgt der Vorsprung auf Platz zwei nun schon vier Zähler. Die Punkte gegen Kastl erzielten Kiener/Wegerer, Uta Kiener (3), Nikolas Wegerer (3) und Simon Huber (2).

Bei den Jungen IV macht sich das intensive Training langsam bezahlt. Waren sie dem TSV Detag Wernberg III im Hinspiel noch hoffnungslos mit 2:8 unterlegen, feierten sie nun im Rückspiel einen deutlichen 7:3-Erfolg. Allen voran Moritz Schießl avancierte mit drei gewonnenen Einzelspielen zum Nabburger Matchwinner. Zudem punktete er auch noch zusammen mit Alexander Irlbacher im Doppel. Die übrigen Zähler steuerten Alexander Irlbacher (2) und Maximilian Schafbauer bei.

Die Jungen V waren zum Rückrundenauftakt gleich doppelt gefordert. Im Heimspiel gegen Tabellenführer TuS Dachelhofen III dauerte es bis zum Zwischenstand von 0:4, ehe Anna-Lena Luber den ersten Nabburger Punktgewinn erzielen konnte. Im weiteren Verlauf gelang ihr noch ein zweiter Einzelerfolg. Ansonsten konnte nur noch Dominic Fuchs ein Spiel für sich entscheiden, so dass am Ende eine 3:7-Niederlage gegen die Kreisstädter zu Buche stand.

Auch in der zweiten Begegnung kassierten die Jungen V eine Niederlage. Bei den SF Bruck III verloren sie deutlich mit 1:9. Den Nabburger Zähler holte dabei Anna-Lena Luber.