Der vergangene Spieltag der Nabburger Tischtennisspieler stand ganz im Zeichen des Spitzenspiels zwischen den Herren II und dem TuS Dachelhofen II. Daneben gab es noch neun weitere Begegnungen, von denen die Nabburger fünf gewannen.

Für die Herren II standen am Wochenende zwei Partien auf dem Programm, bei denen die Vorzeichen nicht unterschiedlicher sein konnten. Im ersten Spiel trafen sie auf Tabellenschlusslicht TV Wackersdorf III. Während die Nabburger erstmals in der Saison in Bestbesetzung antreten konnten, war bei den Gastgebern lediglich eine Stammspielerin dabei. So dauerte es dann auch nur knapp eine Stunde, ehe der deutliche 9:0-Erfolg der Herren II feststand. Die Punkte erzielten Ficht/Luber, Kiener/Graf, Brabec/Eckl, David Kiener, Tim Ficht, Christian Brabec, Thomas Eckl, Markus Luber und Martin Graf.

In der zweiten Partie gab Verfolger TuS Dachelhofen II seine Visitenkarte in der Nordgauhalle ab. Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse erwischten die Herren II im Duell der beiden noch verlustpunktfreien Teams keinen guten Start. In den drei Eingangsdoppeln waren sie zweimal chancenlos, lediglich Brabec/Eckl konnten sich gegen Fleischmann/Brunner durchsetzen. Besser lief es dann in der ersten Einzelrunde. David Kiener und Tim Ficht besiegten die TuS-Spitzenspieler Trautner und Scharf. Im mittleren Paarkreuz hielt Christian Brabec Gästeakteur Kern in Schach und Thomas Eckl fügte seinem Kontrahenten Fleischmann dessen erste Saisonniederlage zu. Überraschend hatte dagegen auf Nabburger Seite Markus Luber gegen Gierl das Nachsehen und kassierte seinerseits die erste Einzelniederlage der Saison. Martin Graf sorgte mit einem 3:0-Erfolg über Brunner für eine 6:3-Führung des TV vor dem zweiten Paarkreuzvergleich. Auch hier hatten Kiener und Ficht die TuS-Spitzen sicher im Griff und erhöhten auf 8:3. Damit war die Vorentscheidung gefallen. Dachelhofen verkürzte in den anschließenden zwei Einzeln zwar noch einmal, doch dann machte Luber mit seinem Erfolg über Brunner den Nabburger 9:5-Sieg perfekt.

Die Herren III verschafften sich durch ihren 9:6-Erfolg beim ASV Fronberg II vorerst ein beruhigendes Polster auf die Abstiegsränge. Lipp/linke und Flierl/Lorenz brachten die Nabburger mit ihren Siegen nach den Doppeln mit 2:1 in Front. Diese Führung gaben die Herren III bis Spielende dann auch nicht mehr aus der Hand. In den Einzeln siegten Markus Kemptner (2), Marius Linke (2), Thomas Lipp, Andreas Lorenz und Martin Ruhland.

Nach der nicht einkalkulierten Niederlage in Pirkensee kehrten die Herren IV wieder in die Erfolgsspur zurück. Gegen die an diesem Tag leicht überfordert wirkenden Gäste vom TSV Detag Wernberg IV behielten die TV-Akteure mit 9:1 die Oberhand. Für Nabburg punkteten dabei Kleber Lorenz/Pamler, Uhr/Brabec, Kleber Martin/Jambor, Lorenz Kleber (2), Tobias Uhr, Hans Pamler, Martin Brabec und Martin Kleber.

Die Herren V liefern sich im Fernduell mit Neunburg weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die Herbstmeisterschaft in der Bezirksklasse D. Da diese wahrscheinlich über die Spieldifferenz entschieden wird, kam den Nabburgern der hohe 9:1-Auswärtssieg beim TuS Dachelhofen IV sehr gelegen. Die Punkte für den TV holten Kleber/Jambor, Schuierer/Ruhland, Krogner/Kiener, Martin Kleber, Christine Schuierer, Bernhard Jambor, Matthias Krogner, Thomas Ruhland und Uta Kiener.

Die Herren VI kassierten beim FC Schwarzenfeld II eine 3:9-Niederlage. Ausschlaggebend war dabei die Überlegenheit des FC im Spitzenpaarkreuz. Hier gelang den Nabburgern kein Punktgewinn. Somit dienten die Spielgewinne von Kiener/Wegerer, Nikolas Wegerer und Wolfgang Haug letztlich nur der Ergebniskosmetik.

Nach einem Sieg im ersten Saisonspiel mussten die Herren VII die mittlerweile sechste Niederlage in Folge hinnehmen. Beim SV Altendorf II unterlagen sie mit 2:8. Die beiden Nabburger Zähler errangen das Doppel Zimmermann/Fischer und Markus Zimmermann.

Die Jungen II sind nur noch einen Erfolg von einer perfekten Vorrunde entfernt. Auch gegen den TTC Luitpoldhütte Amberg ließen sie nichts anbrennen und siegten mit 7:3. Kiener/Wegerer, Nikolas Wegerer (3), Uta Kiener (2) und Simon Huber steuerten die Punkte zum Erfolg bei.

Mit 2:8 unterlagen die Jungen IV Tabellenführer KF Oberviechtach II. Erst als das Spiel beim Stand von 0:6 bereits entschieden war, konnten Alexander Irlabcher und Moritz Schießl für den TV punkten.

Ebenfalls mit 2:8 kamen die Jungen V gegen die SF Bruck III unter die Räder. Hier erzielten Dominic Fuchs und Anna-Lena Luber die beiden Nabburger Zähler.