Am vergangenen Spieltag waren alle sieben Herrenmannschaften der Nabburger Tischtennisspieler im Einsatz. Zudem absolvierten die Jungen I eine weitere Partie in der Bayernliga.

Vergebens fanden sich die Zuschauer zum Spiel der Herren I gegen die SpVgg Erlangen II in der Nordgauhalle ein. Die Mittelfranken sahen sich nicht in der Lage, in Nabburg anzutreten und sagten die Partie kurzfristig ab. Damit wird die Begegnung kampflos mit 9:0 für den TV gewertet, der zusätzlich auch noch das Heimrecht für das Rückspiel erhält.

Die erste Jungenmannschaft empfing in der Verbandsliga Nordost den TSV Kornburg. Nachdem Ficht/Andritzky den TV mit 1:0 in Führung brachten, folgten drei Partien, welche alle bis in den Entscheidungssatz gingen. Leider konnten die TV-Akteure trotz guter Gelegenheiten keines dieser Spiele gewinnen. Statt eines durchaus möglichen 4:0 stand es somit 1:3 aus Nabburger Sicht. Joshua Schertl verkürzte im Anschluss zwar auf 2:3, doch die bayernligaerfahrenen Mittelfranken ließen sich nicht aus dem Konzept bringen. Mit drei Siegen zogen sie auf 2:6 davon, ehe erneut Schertl der dritte und letzte Nabburger Zähler gelang. Kurz darauf war die Begegnung mit 3:8 zugunsten des TSV Kornburg entschieden.

Die Herren II mussten gegen die KF Oberviechtach gehörig kämpfen, um ihre weiße Weste in der Bezirksklasse A zu wahren. Letzten Endes gelang dies dank eines knappen 9:6-Erfolgs. In den Eingangsdoppeln siegten lediglich Brabec/Eckl für den TV. Im vorderen Paarkreuz mussten sich Tim Ficht und Christian Brabec dem druckvollen Spiel des Oberviechtacher Spitzenspielers Eckl beugen. Beide behielten jedoch gegen Schneider die Oberhand. In der Mitte gewann Markus Luber seine beiden Einzel, Kapitän Thomas Eckl steuerte einen Zähler bei. Martin Graf war im hinteren Paarkreuz sein Trainingsrückstand anzumerken. Nach verlorenem erstem Einzel steigerte er sich und holte einen wichtigen Sieg gegen Hösl. Nicht zu bezwingen war diesmal Tobias Flierl, der zwei Spielgewinne zum Erfolg der Herren II beitrug.

Ihre Unterlegenheit in den Doppeln kostete den Herren III das Remis beim TTC Eslarn. Von vier ausgespielten Doppelpartien gewannen lediglich Lipp/Linke eine für den TV. In den Einzeln hingegen agierte man gegen den Bezirksligaabsteiger in jedem Paarkreuz auf Augenhöhe. Thomas Lipp, Thomas Landgraf, Andreas Lorenz, Martin Ruhland, Marius Linke und Anton Schopper gewannen je ein Einzel. Am Ende verpassten die Herren III knapp einen unerwarteten Punktgewinn und unterlagen mit 7:9.

Deutliche Auswärtssiege feierten die vierte und die fünfte Herrenmannschaft. Die Herren IV bezwangen den Tabellenletzten TV Wackersdorf V mit 9:0. Die Punkte erzielten dabei Kleber Lorenz/Krogner, Uhr/Brabec, Kleber Martin/Jambor, Lorenz Kleber, Tobias Uhr, Martin Brabec, Martin Kleber, Bernhard Jambor und Matthias Krogner. Mit dem gleichen Ergebnis endete das Gastspiel der Herren V bei den SF Bruck V. Hier waren Steg/Schuierer, Kleber/Jambor, Krogner/Ruhland, Mario Steg, Martin Kleber, Christine Schuierer, Bernhard Jambor, Matthias Krogner und Thomas Ruhland für den TV erfolgreich.

Eine 3:9-Niederlage kassierten die Herren VI im Spitzenspiel der Bezirksklasse D beim TTC Neunburg III. Durch drei verlorene Eingangsdoppel gerieten die Nabburger gleich zu Beginn ins Hintertreffen und konnten diesen Rückstand bis zum Ende auch nicht mehr aufholen. Im Einzel punkteten Nikolas Wegerer, Wolfgang Haug und Vinko Jajtic für den TV.

Chancenlos waren die Herren VII im Derby gegen die SpVgg Pfreimd. Bei der 1:8-Niederlage konnte lediglich Markus Zimmermann einen Spielgewinn verbuchen.