Nach einer kurzen Winterpause starteten die Nabburger Tischtennisspieler vergangene Woche schon wieder in die Rückrunde. Zu Beginn jeder Halbserie stehen immer zunächst die vereinsinternen Ligaduelle auf dem Programm. Daneben gab es noch zwei weitere Partien und ein Junior-Race-Turnier für den Nachwuchs.

In der Bezirksklasse A spielen die zweite und dritte Vertretung des TV und diese beiden Teams trafen gleich zum Rückrundenauftakt aufeinander. Von den erforderlichen Ranglistenumstellungen in der Winterpause waren insbesondere diese Mannschaften betroffen, so dass einige Akteure jetzt im jeweiligen anderen Team aufschlagen. Die Tatsache, dass sich die Spieler aus zahlreichen Trainingsabenden sehr gut kennen, spiegelt sich in der Anzahl der Fünfsatzspiele wider. In sieben Partien stand der Sieger erst nach dem Entscheidungssatz fest und hier hatten die Herren II fünfmal knapp die Nase vorn. Folglich endete die Begegnung dann auch mit einem standesgemäßen 9:4-Erfolg für die Landesligareserve. Die Punkte holten dabei Kemptner/Eckl, Thomas Lipp (2), Martin Graf (2), Markus Luber, Tobias Flierl, Markus Kemptner und Thomas Eckl. Für die Herren III punkteten Landgraf/Lorenz, Ficht/Linke, Tim Ficht und Andreas Lorenz.

Ebenfalls den zu erwartenden Sieger ab es beim zweiten vereinsinternen Duell zwischen den Herren V und VI. Beide Teams kämpften mit erheblichen Personalproblemen, so dass zahlreiche Ersatzspieler aus der siebten Mannschaft zum Einsatz kamen. Während die Herren V dabei mit Michael Rückl, Nikolas Wegerer und Uta Kiener auf die Jugend setzten, unterstützten die erfahreneren Spieler Josef Lorenz, Vinko Jajtic und Gottfried Rottner die Herren VI. Im Spielverlauf zeigte sich dann, dass die Jugend unaufhaltsam auf dem Vormarsch ist. Rückl, Wegerer und Kiener steuerten je einen Einzelsieg und Wegerer/Kiener noch einen Doppelerfolg zum 9:3-Sieg der Herren V bei. Die weiteren Punkte erzielten Schuierer/Krogner, Christine Schuierer, Thomas Ruhland, sowie Abteilungsleiter Matthias Krogner (2). Für die Herren VI sah es zunächst nicht nach so einer deutlichen Niederlage aus. Uhr/Rottner, Tobias Uhr und Alexander Rösch brachten mit ihren Erfolgen ihr Team in der Anfangsphase sogar mit 3:2 in Führung, danach gelang jedoch kein weiterer Spielgewinn mehr.

Ohne den verletzten Martin Brabec, aber dafür mit einem glänzend aufgelegten Bernhard Jambor als Ersatz, besiegten die Herren IV den TTC Pirkensee mit 9:6. Jambor gewann im hinteren Paarkreuz beide Einzel. Dies schaffte auch Martin Kleber, so dass in diesem Mannschaftsteil alle Punkte an TV gingen. Ebenfalls ungeschlagen blieben die Nabburger in den Doppeln. Hier siegten Kleber Lorenz/Lobinger, Pamler/Eckl und Kleber Martin/Jambor. Die restlichen zwei Zähler besorgten Hans Pamler und Bernhard Eckl.

Einen Fehlstart leisteten sich dagegen die Herren VII. Beim bis dato noch sieglosen TuS Dachelhofen IV verloren sie ihr erstes Rückrundenspiel mit 4:8. Nachdem beide Eingangsdoppel an die Gastgeber gingen, nahm die Partie von Beginn an einen ungünstigen Verlauf. Da halfen den Nabburgen dann auch die drei Einzelsiege des überragenden Markus Zimmermann nichts mehr. Den vierten Punkt erzielte Vinko Jajtic.

Einige Jugendspieler der Abteilung nahmen am Junior-Race-Turnier in Wackersdorf teil, um sich einen der Startplätze für das erste Bezirksranglistenturnier zu erkämpfen. Dies gelang Uta Kiener in der Altersklasse Mädchen und Anna-Lena Luber bei den Schülerinnen B. Luber gewann vier ihrer acht Spiele und belegte damit Rang fünf. Mit einer Bilanz von 5:2-Siegen schaffte Kiener als Dritte sogar den Sprung aufs Siegerpodest. Dominic Fuchs landete bei den Schülern A auf Rang 14. Bei den Schülern B belegten Moritz Schießl und Paul Lohmann die Plätze 14 und 18.