Nicht ganz zufrieden sind die die Nabburger Tischtennisspieler mit den Ergebnissen des vergangenen Spieltags. In sechs Partien gelangen ihnen lediglich zwei Siege.

Die Herren I reisten mit der Hoffnung auf die ersten Saisonpunkte zur DJK Sparta Noris Nürnberg III. Das daraus nichts wurde, lag vor allem an den Eingangsdoppeln. Sowohl Broulim/Spitzer als auch Kriz/Luber und Kiener/Brabec hatten gute Chancen auf einen Spielgewinn. Letztlich mussten sich jedoch alle drei Nabburger Doppel knapp geschlagen geben. Auch in der ersten Einzelrunde präsentierten sich die Herren I ihren Nürnberger Kontrahenten ebenbürtig. Lubos Broulim, Alois Spitzer und Christian Brabec sorgten mit ihren Siegen für einen ausgeglichenen Verlauf. Die danach folgenden drei Spielverluste am Stück besiegelten dann allerdings die Nabburger 3:9-Niederlage.

Einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt mussten die Herren III verkraften. Gegen den bis dato sieglosen Aufsteiger TV Wackersdorf III unterlagen sie zuhause mit 6:9. Während sich beide Teams im vorderen und hinteren Paarkreuz neutralisierten, konnten die Nabburger in den Doppeln und im mittleren Paarkreuz jeweils nur einmal gewinnen. Die Punkte erzielten Lipp/Ficht, Anton Schopper (2), Thomas Lipp, Thomas Landgraf und Tim Ficht.

Nicht unbedingt zu erwarten war der 9:4-Heimerfolg der Herren IV gegen den TTC Pirkensee, da mit Hans Pamler und Lorenz Kleber zwei wertvolle Spieler fehlten. Doch auch die Gäste mussten auf wichtige Akteure verzichten und reisten ohne ihre beiden Spitzenspieler an. Mit drei gewonnenen Eingangsdoppeln durch Brabec/Eckl, Lobinger/Pucher und Kleber/Jambor legten die Nabburger gleich zu Beginn den Grundstein zum späteren Sieg. Zwar verkürzten die Gäste im Anschluss auf 3:2, doch Martin Lobinger, Martin Kleber, Max Pucher und Bernhard Jambor bauten mit ihren Erfolgen noch in der ersten Einzelrunde den Vorsprung wieder auf 7:2 aus. Von da an verlief die Partie ausgeglichen, so dass schließlich Bernhard Eckl und Martin Kleber mit ihren Spielgewinnen den Sieg der Herren IV perfekt machten.

Bereits in der vorherigen Saison kämpften die Jungen I mit der KF Oberviechtach II um den Meistertitel. Auch in diesem Spieljahr sind beide Teams in der gleichen Liga eingeteilt und wieder scheint sich die Meisterschaft zwischen diesen Mannschaften zu entscheiden. Das erste direkte Duell verloren die Jungen I jetzt mit 3:8 und bleiben damit in der Tabelle der Bezirksoberliga auf Rang zwei hinter den Fichtenstädtern. Die Punkte für den TV erzielten Ficht/Bibernell und Tim Ficht (2).

Mit einem 7:3-Erfolg gegen die DJK Ettmannsdorf übernahmen die Jungen II vorläufig die Tabellenführung in der Bezirksklasse A. Scherb/Pindl gewannen das Eingangsdoppel und brachten Nabburg mit 1:0 in Front. Diese Führung gaben die Jungen II dann bis zum Ende der Begegnung auch nicht mehr ab. In den Einzeln punkteten Anna Kleber (3), Lukas Scherb (2) und Philipp Pindl.

Keinen guten Tag erwischten die Jungen III im Derby gegen den TSV Stulln. Bei der 2:8-Niederlage konnte lediglich Christoph Wiederer mit zwei Einzelsiegen überzeugen.