Ein umfangreiches Programm von zwölf Spielen hatten die Tischtennisspieler des TV Nabburg am vergangenen Spieltag zu bewältigen. Im Gegensatz zur Vorwoche waren die Erfolgserlebnisse diesmal dünn gesät.

Zweimal waren die Herren I gefordert, die auswärts beim TuS Dachelhofen und der CVJM Lauf antraten. Leider erwiesen sich in beiden Begegnungen die Gastgeber als zu stark für die TV-Akteure, was jeweils eine 2:9-Niederlage zur Folge hatte. Die Punkte in Dachelhofen erzielten Lubomir Kriz und Alois Spitzer, in Mittelfranken waren Broulim/Spitzer und Alois Spitzer erfolgreich.

Etwas unglücklich unterlagen die Herren II beim TTC Neunburg mit 4:9. Nach miserablem Start und drei verlorenen Doppeln kämpften sich die Nabburger zunächst wieder auf 4:6 heran. Die drei folgenden Fünfsatzniederlagen führten dazu, dass zwei bereits gewonnene Spiele für den TV nicht mehr in die Wertung kamen. So hieß es nur aufgrund eines verlorenen Ballwechsels 4:9 statt 7:8 aus Nabburger Sicht und es blieb bei den Spielgewinnen von Tobias Flierl, Martin Ruhland, Tim Ficht und Thomas Lipp.

Härter umkämpft als es der klare 9:2-Erfolg vermuten lässt, war die Partie der Herren IV beim TV Wackersdorf V. Allein die drei Eingangsdoppel gingen allesamt erst nach dem Entscheidungssatz an Brabec/Eckl, Pamler/Kleber M. und Kleber L./Lobinger. In den Einzeln siegten dann noch Hans Pamler (2), Martin Brabec (2), Bernhard Eckl und Lorenz Kleber für den TV.

Die Herren V setzten ihren Siegeszug auch beim TSV Detag Wernberg V fort. Dabei sah es bis zum Zwischenstand von 3:5 gar nicht gut für die TV-Akteure aus. Dann aber sorgten zunächst Matthias Krogner und Mario Steg für den Ausgleich, ehe im Anschluss Christine Schuierer, Bernhard Jambor, Lukas Bibernell und erneut Matthias Krogner mit weiteren Erfolgen den 9:5-Endstand für Nabburg herstellten. Zu Beginn der Partie hatten Steg/Fischer, Bibernell/Krogner und Mario Steg für den TV gepunktet.

Weiter auf ihren ersten Sieg müssen die Herren VI warten. Auch im Lokalderby gegen die SpVgg Pfreimd zogen sie mit 3:9 den Kürzeren. Rösch/Hinz, Alexander Rösch und Mike Hinz holten dabei die Nabburger Punkte.

Keine Chance hatten die Herren VII zum Saisonauftakt. Gegen den Meisterschaftsfavoriten TV Vohenstrauss unterlagen sie nach etwas mehr als einer Stunde Spielzeit mit 0:8.

Die Jungen I feierten dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung beim TV Wackersdorf II einen deutlichen 8:3-Auswärtssieg. Die Punkte dafür erzielten Ficht/Bibernell, Tim Ficht (3), Nikolas Wegerer (2) und Uta Kiener (2).

Mit nur zwei Spielern traten die Jungen II beim ASV Burglengenfeld an. Die drei daraus resultierenden Spielverluste machten einen Erfolg von vornherein sehr unwahrscheinlich. Philipp Pindl und Lukas Scherb wehrten sich zwar nach Kräften, mehr als je ein Einzelsieg und ein Erfolg im gemeinsamen Doppel war aber nicht machbar, was letztlich zu einer 3:7-Niederlage führte.

Die Jungen III kassierten gegen den TSV Detag Wernberg III eine deutliche 2:8-Niederlage, bei der nur Marian Frenzel und Christoph Wiederer für Nabburg punkten konnten.

Die Jungen V eröffneten ihre Saison mit dem vereinsinternen Duell gegen die Jungen IV. Letztere beherrschten die Partie von Beginn an und gingen uneinholbar mit 6:0 in Führung. Nachdem damit bereits die Entscheidung gefallen war, teilten sich die Teams in den letzten Einzeln die Punkte, so dass die Jungen IV am Ende mit einem ungefährdeten 8:2-Erfolg ihre Tabellenführung verteidigten. Die Punkte erzielten Wilhelm/Irlbacher, Bastian Wilhelm (3), Alexander Irlbacher (3) und Dominik Zeitler. Die beiden Zähler der Jungen V holten Max Wilhelm und Valentin Grasser.

Die Jungen VI bleiben auch in ihrem dritten Saisonspiel ungeschlagen. Bei der DJK Steinberg II erkämpften sie sich ein 5:5-Remis. Die Punkte erzielten Falk Altnöder (2), Dominic Fuchs (2) und Anna-Lena Luber.