Die Tischtennisspieler des TV Nabburg können auf einen fast perfekten Spieltag zurückblicken. Bis auf die Herren VI gingen sie in alle Ligaspielen als Sieger von den Tischen. Eine ganz besondere Woche liegt aber hinter Tim Ficht. Zunächst wurde er mit Bernhard Jambor Vereinsmeister im Doppel. Zusammen mit Thomas Eckl holte er sich dann bei den Bezirksmeisterschaften den Vizetitel im Doppel und wurde schließlich Bezirksmeister im Einzel.

Einen wichtigen 9:4-Auswärtssieg feierten die Herren III beim TSV Detag Wernberg II. Gegen den Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt verlief die Begegnung bis zur zweiten Einzelrunde ausgeglichen. Dann demonstrierten Thomas Lipp, Thomas Landgraf, Tim Ficht und Andreas Lorenz ihre derzeit gute Form und beendeten mit vier Siegen in Folge die Partie. Zuvor hatten bereits die Doppel Landgraf/Lorenz und Schopper/Brabec, sowie Thomas Lipp, Andreas Lorenz und Martin Brabec im Einzel gepunktet.

Die Herren V übernahmen dank eines 9:5-Erfolgs gegen den FC Schwarzenfeld II die Tabellenführung in der Bezirksklasse D. Mit je zwei Einzelsiegen und einem Erfolg im gemeinsamen Doppel sorgten Mario Steg und Matthias Krogner dabei für mehr als die Hälfte der Nabburger Punkte. Die weiteren vier Zählern verteilen sich auf die komplette restliche Mannschaft. Diese wurden von Jambor/Hinz, Bernhard Jambor, Lukas Bibernell und Thomas Ruhland erkämpft.

Ersatzgeschwächt hatten die Herren VI bei den SF Bruck IV keine Chance und unterlagen mit 2:9. Das Doppel Haug/Lorenz und Josef Lorenz holten dabei die beiden Punkte.

Ein Spiel mit jeweils klaren Spielausgängen lieferten sich die Jungen III und die KF Oberviechtach IV. So dauerte es gerade einmal eine Stunde, ehe der Nabburger 7:3-Sieg unter Dach und Fach war. Gegen den Spitzenspieler der Fichtenstädter konnten die TV-Akteure nicht gewinnen, ansonsten behielten Wiederer/Schafbauer, Anna Kleber (2), Christoph Wiederer (2) und Maximilian Schafbauer (2) aber die Oberhand.

Die Jungen IV starteten mit einem überzeugenden 9:1-Erfolg über den ASV Burglengenfeld II in die Saison, wobei der Erfolg aufgrund einiger knapper Ergebnisse etwas zu hoch ausfiel. Die Punkte erzielten Wilhelm/Wilhelm, Dominik Zeitler (3), Bastian Wilhelm (3) und Max Wilhelm (2).

Ebenfalls mit 9:1 besiegten die Jungen VI den TTC Pirkensee. In einer weitgehend einseitigen Partie führten die Nabburger bereits mit 9:0, ehe die Gäste ihren Ehrenpunkt erzielen konnten. Für Moritz Schießl war dieses Spiel sein allererster Einsatz im TV-Dress. Mit zwei Spielgewinnen gelang ihm dabei ein perfekter Einstand. Die übrigen Punkte holten Fuchs/Luber, Falk Altnöder (3), Dominic Fuchs (2) und Anna-Lena Luber.

Die Nabburger Tischtennisspieler ermittelten in der vergangenen Woche auch ihre Vereinsmeister im Doppel. Leider fanden sich nur acht Aktive ein, so dass nur vier Doppel gebildet werden konnten. Diese wurden per Losverfahren bestimmt, wobei den besten vier Ranglistenspielern die übrigen Teilnehmer zugeteilt wurden. Am besten harmonierten dabei Tim Ficht und Bernhard Jambor. Sie gewannen alle ihre Partien und wurden ungeschlagen Vereinsmeister 2018. Den zweiten Platz sicherten sich Thomas Eckl und Josef Fischer. Im entscheidenden Spiel bezwangen sie das Duo Christian Brabec und Stefan Ficht knapp mit 3:2 und verwiesen ihre Kontrahenten auf Rang drei. Platz vier belegte diesmal Titelverteidiger Thomas Lipp zusammen mit Heinz Barth.

Bei den Bezirksmeisterschaften in Pressath starteten Thomas Eckl und Tim Ficht in der Klasse Herren C. Gemeinsam erreichten sie in der Doppelkonkurrenz das Endspiel. Hier unterlagen sie aber Fiks/Schmidt (TB Weiden) mit 1:3-Sätzen und wurden Vizemeister. Im Einzel schloss Tim Ficht seine Vorrundengruppe ungeschlagen ab und auch Thomas Eckl überstand die Gruppenphase mit einer Bilanz von 2:1-Siegen. Damit trafen beide im Halbfinale aufeinander und hier behielt Youngster Ficht etwas unerwartet mit 3:0 die Oberhand. Diese tolle Leistung bestätigte er auch im Finale. Er gewann gegen Schmidt (TB Weiden) mit 3:0 und wurde somit Bezirksmeister. Mit diesem Erfolg qualifizierte sich Tim Ficht für die Bayerischen Meisterschaften, bei denen er den Bezirk Oberpfalz-Nord vertreten wird.