Am letzten Spieltag der Saison fiel die Bilanz für die Nabburger Tischtennisspieler noch einmal sehr positiv aus. Von neun Begegnungen konnten sechs gewonnen werden. Am Ende reichte es diesmal zu keinem Titelgewinn, aber immerhin zu drei Vizemeisterschaften und zwei dritten Plätzen.

Die Herren I sicherten sich in einem Herzschlagfinale gegen den TSV Waldershof die Vizemeisterschaft in der zweiten Bezirksliga. In den Eingangsdoppeln feierte Nachwuchstalent Tim Ficht seine Saisonpremiere. An der Seite Lubomir Kriz bot er dem Waldershofer Spitzenduo vier Sätze lang Paroli, für den Sieg reichte es aber noch nicht ganz. Die anderen beiden Doppel wurden im fünften Satz entschieden. Gabler/Kiener verloren knapp, dafür gewannen Boulim/Spitzer. Fünf Erfolgen im ersten Einzeldurchgang durch Lubos Broulim, Alois Spitzer, Jochen Gabler, David Kiener und Christian Brabec stand nur eine Niederlage gegenüber. Das anschließende Spitzeneinzel entschied der Waldershofer Vavrinek, der beste Spieler der Liga, für sich, ehe Lubomir Kriz für den TV auf 7:4 erhöhte. Den Gesamtsieg bereits vor Augen kassierte das mittlere Paarkreuz zwei überraschende Niederlagen. Satt 9:4 hieß es nur noch 7:6 und der ganze Druck lastete nun auf Kiener und Brabec. Die beiden Youngsters meisterten die Situation aber hervorragend und holten schließlich die letzten Zähler zum 9:6-Erfolg. Damit blieben die Herren I in der Rückrunde ungeschlagen und sicherten sich mit 28:8 Punkten nur dank des besseren Matchverhältnisses hauchdünn den Vizetitel.

Die Herren II verabschiedeten sich mit einer 3:9-Niederlage gegen den FC Miltach II in die Sommerpause. Bis zum Stand von 2:2 konnten die TV-Akteure die Partie durch Erfolge von Flierl/Kempter und Christian Brabec ausgeglichen gestalten. Dann aber übernahm der Gast aus dem Bayerwald das Kommando und in der Folge konnte nur noch Martin Ruhland für Nabburg punkten. Nach einer durchwachsenen Saison belegen die Herren II mit 8:28 Punkten den neunten Platz in der dritten Bezirksliga und müssen vermutlich den Gang in die Bezirksklasse antreten.

Ebenso wie die Herren I blieben auch die Herren III in der Rückrunde ungeschlagen. Beim FC Schwarzenfeld behielt das Team mit 9:3 die Oberhand. Luber/Lorenz, Lipp/Ficht und Schopper/Landgraf legten mit drei gewonnenen Doppeln den Grundstein zum Sieg. Diesen brachten anschließend Markus Luber (2), Thomas Lipp, Anton Schopper, Andreas Lorenz und Tim Ficht mit ihren Einzelerfolgen unter Dach und Fach. Lohn einer grandiosen Rückrunde in der ersten Kreisliga ist für die Herren III der dritte Tabellenplatz bei einer Bilanz von 23:13.

Einen gelungenen Abschluss feierten die Herren IV. Durch den 9:5-Erfolg beim FC Maxhütte III konnten sie ihr Punktekonto ausgleichen. Am Ende reichten die 18:18 Punkte in der dritten Kreisliga zu Platz fünf. In Maxhütte waren noch einmal Brabec/Pamler, Zimmermann/Kleber M., Lorenz Kleber (2), Martin Kleber (2), Martin Brabec, Markus Zimmermann und Max Pucher für den TV erfolgreich.

Die Mädchenmannschaft traf im letzten Saisonspiel bei den SF Bruck II auf den direkten Konkurrenten um die Vizemeisterschaft in der zweiten Kreisliga. In einem spannenden Duell behielten die Nabburgerinnen knapp mit 6:4 die Oberhand und sicherten sich damit den zweiten Tabellenplatz. Uta Kiener blieb in allen drei Einzeln ungeschlagen und baute ihre makellose Bilanz auf 11:0-Siege aus. Damit ist sie die beste Spielerin der Liga. Die weiteren Punkte erzielten das Doppel Kiener/Kleber und Anna Kleber (2).

Einen Doppelstart hatten die Jungen II zu absolvieren. Zuerst bezwangen sie den TSV Nittenau mit 8:4. Hier punkteten Scherb/Pindl, Simon Huber (2), Lukas Scherb (2), Philipp Pindl (2) und Elias Holzgartner. Im zweiten Spiel beim TuS Dachelhofen mussten sie dann allerdings ohne vierten Spieler auskommen und kassierten eine 3:8-Niederlage. Die Nabburger Punkte errangen Simon Huber, Philipp Pindl und Anna Kleber. Mit 8:20 Punkten beenden die Jungen II die Saison in der ersten Kreisliga auf Rang sechs.

Ebenfalls mit 3:8 unterlagen die Jungen III dem Meister SF Bruck. Kleber/Wilhelm, Anna Kleber und Bastian Wilhelm erzielten in dieser Partie die Punkte für den TV. Trotz dieser Niederlage verteidigten die Jungen III ihren dritten Platz in der zweiten Kreisliga. Dank der besseren Spieldifferenz liegen sie mit 11:19 Punkten in der Endabrechnung knapp vor der DJK Ettmannsdorf und dem TSV Detag Wernberg II.

Mit einem 10:0-Kantersieg über den TTC Pirkensee schlossen die Bambini ihre Saison ab. Durch diesen Erfolg erhöhten sie ihr Punktekonto auf 15:17 und schoben sie sich in der Tabelle noch vorbei an Wackersdorf auf Rang vier. Gegen den TTC holten Wilhelm/Altnöder, Max Wilhelm (3), Valentin Grasser (3) und Falk Altnöder (3) die Nabburger Punkte.