Die Saison der Nabburger Tischtennisspieler neigt sich langsam dem Ende entgegen. Am vergangenen Spieltag beendeten die Jungen I als erstes Team bereits die aktuelle Spielrunde.

Die Herren I mussten auswärts beim überraschend starken Aufsteiger SF Bruck antreten. Broulim/Spitzer, Gabler/Kiener, Lubomir Kriz, Lubos Broulim und Jochen Gabler sorgten mit ihren Erfolgen zu Beginn für eine scheinbar sichere 5:1-Führung. Doch die Gastgeber kämpften sich mit drei Fünfsatzerfolgen gegen Ende der ersten Einzelrunde wieder auf 5:4 heran. Dabei musste auch Alois Spitzer nach 26 Saisonsiegen im mittleren Paarkreuz erstmals seinem Gegner Lange zum Sieg gratulieren. Die Nabburger behielten in dieser kritischen Phase aber die Nerven, gaben in der zweiten Runde kein Spiel mehr ab und feierten nach den Erfolgen von Broulim, Kriz, Spitzer und Gabler am Ende einen 9:4-Auswätrssieg.

Weiter auf einer Erfolgswelle schwimmen die Herren III. Beim TSV Nittenau II ließen sie sich auch von einem 0:4-Rückstand zu Spielbeginn nicht beirren. Bis dahin gelang den Nabburgern noch nicht einmal ein Satzgewinn. Doch ausgestattet mit einer großen Portion Selbstvertrauen dank einer überragenden Rückrunde starteten die Herren III eine famose Aufholjagd. Sie gaben in der Folge nur noch ein einziges Einzel ab und behielten am Ende doch noch mit 9:5 die Oberhand. Besonders hervorzuheben ist diesmal Thomas Lipp, der sowohl gegen Nittenaus Spitzenspieler Paulus als auch gegen die Nummer zwei, Richter, siegte. Ebenfalls zweimal erfolgreich waren Andreas Lorenz und Thomas Landgraf. Die weiteren Punkte steuerten Markus Luber, Anton Schopper und Eberhard Stephan bei. Durch diesen Erfolg bleibt für die Herren III Platz drei am Ende der Saison weiterhin in Reichweite.

Einen Kampf auf Biegen und Brechen lieferten sich die Herren IV und die DJK Ettmannsdorf IV. Dabei schien es zunächst so, als ob die Begegnung eine klare Angelegenheit zugunsten der TV-Akteure wird. Drei gewonnene Eingangsdoppel durch Ficht/Brabec, Pamler/Zimmermann und Eckl/Jambor, sowie ein Sieg von Tim Ficht bedeuteten eine 4:0-Führung. Diese verteidigten Hans Pamler (2), Markus Zimmermann und erneut Ficht mit weiteren Spielgewinnen zum 8:4-Zwischenstand. Doch der entscheidende neunte Punkt ließ lange auf sich warten. Erst Ficht/Brabec konnten im Abschlussdoppel den 9:7-Erfolg perfekt machen.

Keine Chance hatten die Herren V im Heimspiel gegen den TSV Klardorf II. Gegen die beste Mannschaft der Liga unterlagen sie mit 2:9. Das Doppel Kleber/Pucher und Max Pucher im Einzel holten die beiden Nabburger Punkte.

In der gleichen Spielklasse kassierten die Herren VI ebenfalls eine 2:9-Niederlage. Dabei hieß der Gegner TV Wackersdorf V. In der von beiden Seiten sehr emotional geführten Partie punkteten Martin Lobinger und Max Pucher für den TV.

Im letzten Saisonspiel trafen die Jungen I auf Tabellenführer KF Oberviechtach II. Der Ausgang dieser Partie entschied über die Meisterschaft in der zweiten Bezirksliga. Leider mussten die Nabburger auf Uta Kiener verzichten und konnten nicht in Bestbesetzung antreten. So stellte sich schnell heraus, dass man an diesem Tag gegen das ausgeglichene Team der Fichtenstädter keine Chance hat. Tim Ficht konnte den TV mit seinen drei Einzelsiegen zwar lange im Spiel halten, doch nur ein weiterer Spielgewinn von Nikolas Wegerer war am Ende zu wenig. Trotz der 4:8-Niederlage im letzten Spiel können die Jungen I auf eine gelungene Saison zurückblicken. Mit 16:4 Punkten holten sie sich souverän die Vizemeisterschaft. Zudem stellen sie mit Tim Ficht (28:2-Siege) den besten Spieler der Liga. Das Doppel Ficht/Bibernell belegt mit 8:1-Siegen den zweiten Platz der Rangliste.

Die Jungen III verloren das Duell der Tabellennachbarn bei der DJK Ettmannsdorf mit 5:8. Nach einer eigenen 2:1-Führung zu Beginn gerieten die Nabburger mit 2:4 ins Hintertreffen und konnten diesen Rückstand auch bis zum Spielende nicht mehr aufholen. Die Punkte erzielten Kleber/Prüll, Christoph Wiederer (2), Anna Kleber und Maximilian Schafbauer. Trotz dieser Niederlage rangiert das Team weiter auf Tabellenrang drei.

Positiv überrascht haben die Jungen IV. Beim Tabellenzweiten DJK Steinberg feierten sie einen nicht unbedingt zu erwartenden 6:4-Erfolg. In einer hart umkämpften Partie sorgte Marian Frenzel im letzten Einzel für den Nabburger Siegpunkt. Zuvor hatten Frenzel/Wilhelm, Bastian Wilhelm (2), Marian Frenzel und Alexander Irlbacher gepunktet.