Sowohl die Jungen I als auch die Herren I und III der Nabburger Tischtennisabteilung verteidigten am vergangenen Spieltag ihre makellose Rückrundenbilanz und bleiben ungeschlagen. Die Gesamtbilanz fällt trotzdem leicht negativ aus.

Hoch motiviert gingen die Herren I in die Partie gegen den SC Eschenbach. Zum einen hatten sie nach der 7:9-Niederlage aus dem Hinspiel noch eine Rechnung mit dem SC offen. Zum anderen war ein Sieg Grundvoraussetzung, um noch die Vizemeisterschaft in Angriff nehmen zu können. Wie erhofft gelang eine 2:1-Führung nach den Eingangsdoppeln. Broulim/Spitzer und die immer besser harmonierenden Gabler/Kiener gewannen ihre Spiele. In den ersten Einzeln legten Lubos Broulim, Lubomir Kriz, Alois Spitzer, Jochen Gabler und David Kiener in beeindruckender Manier nach. Sie erlaubten ihren Gegnern in den fünf Partien insgesamt nur einen Satzgewinn und schraubten das Ergebnis auf 7:1. Den achten Punkt erhielten die Nabburger kampflos, da Klösel zu seinem zweiten Spiel gegen Broulim nicht mehr antreten konnte. Kurzer Zeit später setzte Spitzer mit seinem zweiten Einzelerfolg den Schlusspunkt zum überzeugenden 9:3-Sieg der Herren I.

Die Herren II setzten ihre Abschiedstour aus der Bezirksliga mit einer 1:9-Niederlage beim FC Maxhütte fort. Trotz einiger knapper Ergebnisse reichte es nur zu einem Spielgewinn von Markus Luber.

Die Herren III wahrten auch gegen den TSV Detag Wernberg II ihre weiße Weste in der Rückrunde. Das Nabburger Übergewicht im mittleren Paarkreuz war dabei der Schlüssel zum 9:4-Erfolg. Martin Graf (2) und Andreas Lorenz (2) blieben hier ungeschlagen. Die weiteren Punkte holten Luber/Lorenz, Graf/Landgraf, Markus Luber (2) und Thomas Landgraf. Mit diesem Sieg klettert das Team auf Rang vier.

Stark ersatzgeschwächt konnten die Herren IV dem TTC Pirkensee nicht viel entgegensetzen. Einzig das Doppel Ficht/Pamler und Tim Ficht im Einzel konnten bei der 2:9-Niederlage punkten. Eine tolle Leistung zeigte Ficht auch im Spitzeneinzel gegen Feicht. Der Überspieler der Liga (24:0-Siege) musste gegen den jungen Nabburger alles aufbieten, um knapp mit 3:2-Sätzen die Oberhand zu behalten.

Eine einseitige Angelegenheit war die Partie der Herren VI gegen die SF Bruck IV. Die Überlegenheit der Nabburger beim 9:1-Sieg spiegelte sich auch in den Mannschaftsstärken wider. Während der TV sich den Luxus erlauben konnte, Gottfried Rottner und Josef Lorenz nur im Doppel einzusetzen, traten die Gäste nur mit insgesamt fünf Spielern an. Dies hatte zwei kampflose Spielgewinne für die Herren VI zur Folge. Die weiteren sieben Punkte erzielten Lobinger/Rottner, Bibernell/Krogner, Martin Lobinger (2), Max Pucher, Lukas Bibernell und Matthias Krogner.

Wie schon im ersten Vergleich mit dem TuS Dachelhofen II waren die Mädchen chancenlos. Bei der jetzigen 2:8-Niederlage gelangen Anna Kleber aber immerhin zwei Einzelerfolge.

Mehr kämpfen als erwartet mussten die Jungen I in ihrem Heimspiel gegen den SV Altenstadt. Nachdem die Nabburger das Hinspiel deutlich mit 8:1 gewannen und die Gäste diesmal sogar nur zu dritt antraten, rechnete man mit einem erneuten Kantersieg. Doch trotz der vier kampflosen Zähler und den drei Einzelsiegen von Tim Ficht mussten die Zuschauer stattdessen lange zittern, ehe der 8:5-Erfolg der Jungen I unter Dach und Fach war. Lukas Bibenrell gelang schließlich der entscheidende Sieg.

Die Jungen II sind in der Rückrunde nicht gerade vom Glück verfolgt. Zum wiederholten Male verloren sie eine Begegnung auf Augenhöhe denkbar knapp. Diesmal mussten sie sich dem ASV Burglengenfeld mit 5:8 geschlagen geben. Die Spielgewinne von Scherb/Pindl, Anna Kleber (2), Lukas Scherb und Bastian Wilhelm reichten am Ende nicht.

Die Jungen III verteidigten mit einem etwas schmeichelhaften 7:7-Remis beim TSV Detag Wernberg II ihren dritten Tabellenplatz. Maximilian Schafbauer und Anna Kleber sicherten mit ihren Erfolgen in den letzten Einzeln den Punktgewinn. Zuvor waren Christoph Wiederer (2), Anna Kleber, Robin Prüll und Maximlian Schafbauer für den TV erfolgreich.

Keine Chance hatten die Jungen V bei den SF Bruck III. Gegen den Tabellenführer kassierten sie eine 1:9-Niederlage. Jonas Zbrzezny erzielten den Nabburger Ehrenpunkt.