Mit zwölf Begegnungen setzten die Tischtennisspieler des TV Nabburg in den vergangenen zwei Wochen ihre Rückrunde fort. Mit fünf Siegen, einem Remis und sechs Niederlagen fällt die Bilanz leicht negativ aus.

Die Herren I wurden ihrer Favoritenrolle in der Begegnung mit der DJK Steinberg gerecht und gewannen beim Tabellenletzten mit 9:1. Broulim/Spitzer, Kriz/Eckl und Gabler/Kiener siegten in den Eingangsdoppeln. In den Einzeln punkteten dann noch Lubos Broulim (2), Lubomir Kriz, Dr. Alois Spitzer, David Kiener und Thomas Eckl.

Die Herren II kassierten zwei 2:9-Niederlagen. Vor allem im Spiel gegen den TV Wackersdorf II wäre aber durchaus mehr drin gewesen. Drei vermeidbare Fünfsatzniederlagen verhinderten, dass ein bereits gewonnenes Einzel in die Wertung kam und statt eines möglichen Zwischenstands von 6:6 stand es 2:9 für die Gäste. So blieb es bei den beiden Nabburger Spielgewinnen durch Thomas Eckl und Tobias Flierl. Beim heimstarken TSV Detag Wernberg verloren die Herren II mit dem gleichen Ergebnis. Hier waren es Tobias Flierl und Markus Luber, die die zwei Punkte für den TV erzielten.

Die Herren III konnten an diesem Spieltag den Klassenerhalt in der ersten Kreisliga so gut wie perfekt machen. Zunächst rangen sie den ASV Burglengenfeld II trotz eines 4:7-Rückstands dank einer starken kämpferischen Leistung noch mit 9:7 nieder. Anton Schopper, Andreas Lorenz, Thomas Landgraf, Martin Kleber und Luber/Lorenz wendeten mit fünf Siegen in Serie die drohende Niederlage noch ab. Zuvor hatten bereits Luber/Lorenz, Schopper/Kleber, Landgraf sowie der an diesem Tag herausragende Lorenz für den TV gepunktet. In der zweiten Partie erhielten die Herren III gegen den ASV Fronberg II durch einen kampflosen 9:0-Sieg die Punkte, da die Gäste aus der Kreisstadt keine Mannschaft auf die Beine stellen konnten.

Die Herren IV knöpften dem Aufstiegskandidaten TSV Klardorf mit einem 8:8-Remis überraschend einen Punkt ab. Maßgeblichen Anteil daran hatten Tim Ficht und Hans Pamler, die im vorderen beziehungsweise mittleren Paarkreuz je zwei Punkte holten. Zudem gewann Ficht zusammen mit Martin Brabec noch beide Doppel. Die übrigen Zähler steuerten Bernhard Eckl und Lorenz Kleber bei.

Erfolgreich agierten auch die beiden TV-Teams in der vierten Kreisliga. Die Herren V besiegten die SF Bruck IV glatt mit 9:0, wobei der Sieg aufgrund zweier glücklicher Spielgewinne ein wenig zu hoch ausgefallen ist. Die Punkte erzielten Kleber/Schuierer, Steg/Fischer, Jambor/Ruhland, Martin Kleber, Mario Steg, Christine Schuierer, Bernhard Jambor, Thomas Ruhland und Josef Fischer.

Die Herren VI behielten im Derby gegen den FC Schwarzenfeld II mit 9:2 die Oberhand und revanchierten sich damit für die Niederlage im Hinspiel. Drei hart umkämpfte Doppelsiege, jeweils im Entscheidungssatz, von Lobinger/Rottner, Bibernell/Krogner und Pucher/Lorenz brachten die Nabburger auf die Siegerstraße. In den Einzeln legten dann Martin Lobinger (2), Max Pucher, Lukas Bibernell, Wolfgang Haug und Gottfried Rottner nach und brachten den Erfolg unter Dach und Fach. In einer weiteren Partie mussten die Herren VI bei der DJK Steinberg IV antreten. Auch hier gingen wieder alle drei Doppel über die volle Distanz von fünf Sätzen, diesmal jedoch dreimal mit dem schlechteren Ende für den TV. Nachdem in den Einzeln dann nur Lukas Bibernell und Stefan Ficht ihre Spiele gewinnen konnten war die 2:9-Niederlage für die Herren VI besiegelt.

Keine Erfolge gibt es diesmal vom Nachwuchs zu vermelden. Mit nur zwei Spielerinnen waren die Mädchen zum Rückrundenauftakt beim TuS Dachelhofen II chancenlos. Neben drei kampflosen Spielverlusten gingen auch alle ausgespielten Partien bei der 0:10-Niederlage verloren.

Die Jungen III unterlagen zu Hause den Sportfreunden Bruck mit 2:8. Christoph Wiederer und Robin Prüll holten dabei die beiden Nabburger Zähler.

Ebenfalls mit 2:8 mussten sich die Jungen V Tabellenführer DJK Steinberg II geschlagen geben. Hier punktete Jonas Zbrzezny zweimal für den TV.