Für einige Teams der Nabburger Tischtennisabteilung endete mit dem vergangenen Spieltag bereits das Spieljahr 2017. Mit vier Siegen, einem Remis und vier Niederlagen wurde dabei noch einmal eine ausgeglichene Bilanz erzielt.

Die Herren I feierten gegen die DJK Steinberg ihren dritten Sieg in Folge. In den Eingangsdoppeln siegten Broulim/Spitzer und Kriz/Flierl. Eine mögliche 3:0-Führung verpassten Gabler/Kiener, die nach 2:1-Satzführung die nächsten beiden Durchgänge jeweils in der Verlängerung abgaben. Lubos Broulim, Lubomir Kriz, Jochen Gabler, Alois Spitzer und David Kiener bauten den Nabburger Vorsprung nach der ersten Einzelrunde durch ihre Siege auf 7:2 aus. Zu Beginn des zweiten Durchgangs waren erneut Broulim und Kriz erfolgreich und stellten damit das Endergebnis von 9:2 für die Herren I her.

Mit einem enorm wichtigen 9:7-Erfolg beim TV Wackersdorf II meldeten sich die Herren II zurück im Kampf um den Klassenerhalt in der dritten Bezirksliga. In einer vom Gastgeber teilweise hoch emotional geführten Partie setzten Brabec/Eckl mit einem 3:2 im Abschlussdoppel gegen Hetzenecker/Kopplin nach über dreieinhalb Stunden Spielzeit den Schlusspunkt. Zuvor hatten Flierl/Kemptner, Thomas Eckl (2), Martin Ruhland (2), Christian Brabec, Tobias Flierl und Markus Kemptner für den TV Nabburg gepunktet.

Auch im letzten Spiel der Vorrunde beim TTC Neunburg hatten die Herren III mit großen Personalsorgen zu kämpfen. Trotzdem hatten sie einmal mehr die Chance etwas Zählbares aus der Pfalzgrafenstadt mitzunehmen. Schopper/Eberhard, Landgraf/Kleber und Brabec/Ficht überraschten zunächst mit drei Doppelerfolgen. Daher genügten bereits die Einzelsiege der Ersatzspieler Lorenz Kleber und Tim Ficht, um zur Halbzeit mit 5:4 in Führung zu liegen. Als Thomas Landgraf mit seinem Erfolg über den starken Richter den sechsten Punkt markierte, schnupperten die Herren III bereits am möglichen Remis. Leider gelang in der Folge dann aber nur noch Tim Ficht ein weiterer Spielgewinn, so dass die Partie am Ende unglücklich mit 7:9 verloren ging. Ein Punktekonto von 6:12 bedeutet für die Herren III momentan Rang acht in der ersten Kreisliga.

Die Herren V und VI verabschiedeten sich an diesem Spieltag ebenfalls in die Winterpause. Zum Abschluss konnten beide Teams noch einmal punkten. Die Herren V behielten im Derby gegen den FC Schwarzenfeld II knapp mit 9:6 die Oberhand. Der Schlüssel zum Erfolg lag dabei in der Nabburger Überlegenheit ab Position drei. Während im vorderen Paarkreuz die Spiele an den FC gingen, holten Christine Schuierer (2), Bernhard Jambor, Thomas Ruhland (2) und Josef Fischer (2) sieben von acht möglichen Punkten. Zudem gewannen Kleber/Schuierer und Jambor/Ruhland noch zwei Doppel.

Einen ungewöhnlichen Verlauf nahm die Begegnung der Herren VI gegen den TSV Nittenau IV. Zunächst übernahmen die TV-Akteure die Initiative und erspielten sich gegen die favorisierten Gäste mit etwas Glück einen deutlichen 7:2-Vorsprung. Den Sieg bereits vor Augen gelang ihnen in den folgenden sieben Partien jedoch nur noch ein Erfolg, so dass das Spiel mit einem etwas enttäuschenden 8:8-Remis endete. Die Punkte für den TV erzielten Uhr/Bibernell, Rösch/Pucher, Matthias Krogner (2), Tobias Uhr, Max Pucher, Lukas Bibernell und Stefan Ficht. In der vierten Kreisliga liegen die Herren V zur Halbzeit mit 10:6 Punkten auf Platz vier, die Herren VI folgen auf Rang sechs mit 7:9 Punkten.

Zum Vorrundenabschluss feierten die Jungen I beim TSV Strahlfeld einen ungefährdeten 8:2-Erfolg. Ficht/Bibernell, Tim Ficht (2), Lukas Bibernell (2), Nikolas Wegerer (2) und Uta Kiener holten dabei die Nabburger Punkte. Mit 8:2 Punkten überwintert das Team in der zweiten Bezirksliga auf Rang zwei und hat durchaus noch Titelchancen.

Die Mädchen verloren auch den zweiten Vergleich mit dem TSV Detag Wernberg II in dieser Saison. Diesmal unterlagen sie mit 3:7, wobei Uta Kiener (2) und Anna Kleber die Punkte für Nabburg erzielten.

Schulische Verpflichtungen ließen einen Start der Jungen III unter der Woche beim ASV Burglengenfeld II nicht zu. Daher mussten die Nabburger das Spiel absagen, was automatisch zu einer 0:8-Wertung der Partie führte.

Nach starkem Saisonbeginn befinden sich die Jungen IV mittlerweile auf den hinteren Tabellenrängen. Zum Abschluss der Hinrunde kassierten sie beim ASV Burglengenfeld III eine 3:7-Niederlage. Im ersten Spiel hatten sie diesen Gegner noch mit 8:2 besiegt. Die Punkte für den TV erzielten Bastian Wilhelm (2) und Dominic Fuchs. Mit 5:7 Punkten belegt die Mannschaft Rang vier in der dritten Kreisliga.