Aufgrund der Kreismeisterschaften der Senioren und der Jugend beschränkte sich das Programm der Nabburger Tischtennisspieler diesmal auf vier Partien.

Die Herren V empfingen den TV Wackersdorf V. Die Doppel Kleber/Schuierer und Jambor/Ruhland sowie Martin Kleber im Einzel sorgten mit ihren Erfolgen zunächst für eine Nabburger 3:1-Führung. Danach verloren die TV-Akteure aber komplett den Faden und mussten Spiel um Spiel abgeben. Acht Spielverluste in Folge bedeuteten schließlich eine so nicht zu erwartende 3:9-Niederlage.

Einen kuriosen Verlauf nahm das Nachbarschaftsderby zwischen den Herren VI und dem TSV Detag Wernberg V. Nach gutem Beginn und einer 5:1-Führung wähnten sich die Nabburger bereits auf dem Weg zum sicheren Sieg. Doch Wernberg konterte mit fünf Spielgewinnen in Folge und ging selbst mit 5:6 in Front. Dann war aber wieder der TV am Zug und machte mit vier Erfolgen in Serie den 9:6-Erfolg perfekt. Die Punkte für den TV erzielten Lobinger/Rottner, Rösch/Pucher, Matthias Krogner (2), Matin Lobinger, Alexander Rösch, Max Pucher, Mike Hinz und Gottfried Rottner.

Dank der überragenden Uta Kiener und Anna Kleber sicherten sich die Mädchen ein 5:5-Remis gegen die SF Bruck. Sowohl Kiener (3) als auch Kleber (2) blieben in ihren Einzelpartien ungeschlagen. Eine Fünfsatzniederlage im gemeinsamen Doppel verhinderte nur knapp den möglichen Gesamtsieg.

Als letztes Nabburger Team starteten die Jungen IV in die Saison. Mit einem deutlichen 8:2-Sieg beim ASV Burglengenfeld III gelang ihnen ein Auftakt nach Maß. Alexander Irlbacher und Max Wilhelm feierten dabei ein erfolgreiches Debüt im TV-Dress. In ihrem ersten Punktspiel überhaupt gewannen beide gleich je zwei Einzel. Spitzenspieler Bastian Wilhelm steuerte drei Einzelsiege bei. Den achten Punkt markierte das Doppel Bastian Wilhelm/Irlbacher.

Bei den letztmals ausgetragenen Kreismeisterschaften der Senioren und Jugend feierten die Nabburger noch einmal eine ganze Reihe von Erfolgen. Bei den Senioren holten die fünf startenden Spieler insgesamt acht Podestplätze: einmal Gold, dreimal Silber und viermal Bronze.

In der Altersklasse 50 belegte Eberhard Stephan mit nur einer Niederlage den zweiten Platz. Rang zwei und drei erspielten sich in der Altersklasse 70 Bernhard Jambor und Josef Lorenz. Kreismeister wurde Wolfgang Haug bei den Senioren 80. Er bezwang in einem reinen Nabburger Endspiel seinen Vereinskameraden Leo Graf mit 3:0. Im Doppel schaffte Stephan an der Seite von Grassold (TuS Dachelhofen) den Sprung ins Halbfinale und belegte am Ende Rang drei. Ebenfalls auf den geteilten dritten Platz kamen die Duos Haug/Graf und Jambor/Lorenz.

Bei den Jugendlichen stellten die Nabburger mit elf Spielern die meisten Teilnehmer. Diese konnten insgesamt sechs Podestplatzierungen erkämpfen. Tim Ficht wurde Kreismeister bei den Schülern A. Zweite Plätze belegten Bastian Wilhelm (Schüler B) und Anna Kleber im Doppel der Schülerinnen A an der Seite von Sabine Näger (TSV Detag Wernberg). Über dritte Plätze konnten sich Anna Kleber (Schülerinnen A), Nikolas Wegerer (Schüler A) und Anna-Lena Luber (Schülerinnen C) freuen.