Zum Auftakt der neuen Saison ermittelten die Tischtennisspieler des TV Nabburg ihre Vereinsmeister 2017.

Leider nutzen diesmal nur zehn Teilnehmer die Chance, sich für die anstehende Punkterunde in Form zu bringen. Um allen Spielern genügend Spielpraxis zu ermöglichen wurden die beiden Leistungsklassen zusammengelegt und erst am Ende getrennt gewertet. Aufgeteilt in zwei Fünfergruppen galt es zunächst, sich für die Endrunde zu qualifizieren. Dabei gaben sich die Favoriten keine Blöße und überstanden erwartungsgemäß die Gruppenphase. In Gruppe A blieb Titelverteidiger Christian Brabec ohne Niederlage und zog ebenso wie der Zweitplatzierte Marius Linke in die Finalrunde ein. Thomas Eckl blieb in der Gruppe B ungeschlagen. Hier wurde Tobias Flierl mit 3:1-Siegen Zweiter. Der letzte Startplatz wurde zwischen den beiden Dritten Anton Schopper und Markus Kemptner vergeben. Da beide Spieler je zwei Siege und zwei Niederlagen aufwiesen, entschied das bessere Satzverhältnis knapp zugunsten von Markus Kemptner.

In der Endrunde setzten Thomas Eckl und Christian Brabec zunächst ihren Siegeszug fort, so dass es im letzten Einzel zwischen den beiden gleichzeitig zum Finale um den Titel kam. Hier zeigte Brabec dann nochmal seine ganze Klasse und gewann mit 3:0-Sätzen. Damit verteidigte er ohne einzigen Spielverlust souverän seinen Vereinsmeistertitel aus dem Vorjahr. Mit nur eine Niederlage landete Thomas Eckl auf Rang zwei. Das Podest komplettiert Tobias Flierl, der den dritten Platz belegte. Vierter wurde Markus Kemptner, gefolgt von Marius Linke auf Platz fünf.   

Die übrigen Spieler ermittelten in der Trostrunde die weiteren Platzierungen. Hier wurde Anton Schopper seiner Favoritenrolle gerecht und belegte damit in der Gesamtwertung Rang sechs. Der siebte Platz ging an Nachwuchstalent Tim Ficht, der somit auch den Vereinsmeistertitel in der Leistungsklasse B gewinnen konnte. Den Silberrang bei den Herren B holte sich Tobias Uhr (Gesamtrang acht), vor Martin Kleber, der in der Gesamtwertung Neunter wurde. Vierter (LK B) beziehungsweise Zehnter (Gesamt) wurde Stefan Ficht. Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen von Abteilungsleiter Josef Fischer.

Das Ergebnis in der Übersicht: 1. Christian Brabec, 2. Thomas Eckl, 3. Tobias Flierl, 4. Markus Kemptner, 5. Marius Linke, 6. Anton Schopper, 7. Tim Ficht, 8. Tobias Uhr, 9. Martin Kleber, 10. Stefan Ficht.