Kurz vor Saisonende stand für die Tischtennisspieler des TV Nabburg noch einmal ein Großspieltag mit zwölf Partien auf dem Programm. Für einige Teams endete damit schon die Verbandsrunde.

Die Herren I hatten mit der DJK Steinberg nach dem etwas unglücklichen 8:8 aus dem Hinspiel noch eine kleine Rechnung offen. Diesmal gingen die Nabburger formverbessert an die Tische und bezwangen die Steinberger mit 9:2. Die Punkte erzielten Kriz/Flierl, Dr. Spitzer/Kiener, Lubomir Kriz (2), Lubos Broulim (2), Alois Spitzer, David Kiener und Christian Brabec.

Die Herren II konnten ihre Partie beim FC Stamsried bis zum Zwischenstand von 2:2 offen gestalten. Brabec/Eckl gewannen ihr Doppel gegen Sieber/Scorpaniti und Marius Linke besiegte Ziereis. Danach gelang den TV-Akteuren jedoch kein Spielgewinn mehr und sie mussten sich letztlich klar mit 2:9 geschlagen geben. Ersatzgeschwächt war für die Herren III beim designierten Meister TV Wackersdorf II nichts zu holen. Bei der 2:9-Niederlage punkteten lediglich Thomas Lipp und Anton Schopper.

Mit zwei Niederlagen beendeten die Herren IV ihre Saison. Beim Tabellenzweiten TSV Detag Wernberg III unterlagen sie erwartungsgemäß klar mit 2:9. Die Nabburger Punkte erzielten Martin Brabec und Hans Pamler. Gegen die SF Bruck III mussten sich die Herren IV nach großem Kampf am Ende knapp mit 7:9 geschlagen geben. Die erste Saisonniederlage des Doppels Pamler/Zimmermann verhinderte ein mögliches Remis. Zuvor hatten Pamler/Zimmermann, Rösch/Pucher, Tim Ficht (2), Max Pucher (2), Hans Pamler für den TV gepunktet. Mit 13:19 Punkten beenden die Herren IV als Aufsteiger die Saison in der dritten Kreisliga im gesicherten Mittelfeld auf Rang fünf. Pamler/Zimmermann bildeten mit 11:1 Siegen eines der besten Doppel der Liga.

Sowohl für die Herren V als auch VI hieß der Gegner SF Bruck IV. Beide Partien gewannen die Nabburger jeweils mit 9:1. Für die Herren V punkteten dabei Kleber/Jambor, Steg/Ruhland, Hinz/Rösch, Martin Kleber (2), Mario Steg, Thomas Ruhland, Matthias Krogner und Alexander Rösch. Bei den Herren VI waren Lobinger/Rottner, Rösch/Pucher, Ritschel/Lorenz, Martin Lobinger (2), Alexander Rösch, Max Pucher, Josef Lorenz und Gottfried Rottner erfolgreich. In einem weiteren Spiel trennten sich die Herren V und der FC Schwarzenfeld II 8:8 unentschieden. Nach Siegen von Kleber/Jambor, Krogner/Rückl, Martin Kleber (2), Bernhard Jambor, Mario Steg und Matthias Krogner führten die TV-Akteure bereits mit 7:4. Von den letzten fünf Partien konnte dann aber nur noch Matthias Krogner seine gewinnen.

Die Jungen I kassierten nach Chammünster gegen den SV Runding die zweite bittere 6:8-Niederlage in Folge. Der Nabburger Nachwuchs gewann zwar mehr Ballwechsel (490:477) und auch Sätze (28:26), dennoch nahmen die Gäste aus dem Bayerwald die Punkte mit. Ficht/Bibernell, Julian Krös (2), Tim Ficht, Max Pucher und Lukas Bibernell holten die sechs Spielgewinne für den TV.

Mit zwei Siegen verabschiedeten sich die Jungen III und IV in die Sommerpause. Obwohl sie nur mit drei Spielern antraten, behielten die Jungen III gegen den ASV Burglengenfeld III mit 8:3 die Oberhand. Außer den kampflosen Spielverlusten gingen alle Punkte an den TV. Pindl/Prüll, Philipp Pindl (3), Robin Prüll (2) und Mariejoanna Frenzel (2) errangen die Nabburger Zähler.

Mit einem 8:5-Erfolg über die DJK Ettmannsdorf leisteten die Jungen IV ihrer dritten Vertretung zugleich Schützenhilfe im Kampf um Tabellenplatz drei. Hier war Lukas Scherb mit drei Einzelsiegen und einem Erfolg im Doppel an der Seite von Maximilian Schafbauer der Matchwinner. Die weiteren Punkte erzielten Maximilian Schafbauer (2), Dominik Zeitler und Bastian Wilhelm. In der Abschlusstabelle der zweiten Kreisliga belegen die Jungen III mit 15:9 Punkten einen guten dritten Rang, die Jungen IV sind mit 6:18 Punkten Sechster. Das Doppel Pindl/Prüll (Jungen III) erreichte eine makellose Bilanz von 9:0 Siegen.

Die Bambini unterlagen bei den SF Bruck II mit 3:7. Die Punkte für den TV holten Bastian Wilhelm (2) und Falk Altnöder.