Vier Siege und zwei Unentschieden erspielten sich die Nabburger Tischtennisspieler in acht Partien am vergangenen Spieltag. Hinzu kommt noch eine vereinsinterne Begegnung zwischen den Jungen III und IV.

Die Herren I mussten gleich zweimal an die Tische. Im Freitagsspiel wollten sie zunächst dem Tabellenführer FC Miltach ein Bein stellen. Das Team um den Vizeparalympicsieger und Weltranglistenersten Thomas Schmidberger lockte zahlreiche Zuschauer in die Nordgauhalle. In den Doppeln gelang nur Kriz/Flierl ein Erfolg. Sie besiegten Schmidberger/Wirrer mit 14:12 im Entscheidungssatz. Auch in den Einzeln präsentierten sich der FC als würdiger Spitzenreiter. Lubomir Kriz und Lubos Broulim hatten gegen das sichere Blockspiel Schmidbergers keine Chance. Dafür punkteten beide gegen Miltachs Nummer zwei Faschingbauer. In der Mitte kamen die Nabburger nur zu einem Punkt. Nachdem Dr. Alois Spitzer etwas überraschend gegen Wirrer verloren hatte, steigerte er sich im zweiten Einzel gegen Martin und brachte seinem Kontrahenten die erst zweite Saisonniederlage bei. David Kiener ging gegen beide Miltacher leer aus. Noch schlechter fiel die Bilanz im hinteren Paarkreuz aus. Hier gaben die Gäste nicht einmal einen Satz ab. So stand nach fast drei Stunden Spielzeit eine verdiente 4:9-Niederlage für den TV zu Buche.

Im zweiten Spiel wollten sich die Herren I gegen den SC Eschenbach für die knappe 6:9-Niederlage aus dem Hinspiel revanchieren. Dies Vorhaben gelang ihnen auch, denn diesmal siegten sie ihrerseits mit 9:6. Nach passablen Start in den Doppeln (2:1), verlief die erste Einzelrunde nicht nach Wunsch, so dass der Gegner mit 4:5 die Führung übernahm. Die zweite Runde brachte dann aber günstigere Konstellationen für die Nabburger, die von den letzten sechs Einzeln nur noch eines abgaben. Die Punkte erzielten Kriz/Flierl, Spitzer/Brabec, Lubos Broulim (2), Christian Brabec (2), Lubomir Kriz, Alois Spitzer und David Kiener.

Die letzten theoretischen Zweifel am Klassenerhalt beseitigten die Herren IV durch ein 8:8 gegen die DJK Steinberg III. Hätten die TV-Akteure nach den drei Eingangsdoppeln auch noch das vierte Abschlussdoppel gewonnen, wäre sogar ein Sieg möglich gewesen. Hier unterlagen sie aber mit 11:13 im fünften Satz. Die Punkte zum Unentschieden holten Pamler/Ficht, Eckl/Kleber Lorenz, Kleber Martin/Jambor, Hans Pamler, Bernhard Eckl, Tim Ficht, Lorenz Kleber und Bernhard Jambor.

Die Herren VI bleiben in der Platzierungsrunde weiter ungeschlagen. Im Lokalderby gegen den 1. FC Schwarzenfeld II behielten sie mit 9:6 die Oberhand. Spielentscheidend waren die beiden knappen Fünfsatzerfolge von Wolfgang Haug und Michael Rückl beim Stand von 6:6. Die übrigen Nabburger Punkte erzielten Lobinger/Rottner, Haug/Lorenz, Gottfried Rottner (2), Martin Lobinger, Alexander Rösch und Michael Rückl.

In ihrem zweiten Saisonspiel erkämpften sich die Mädchen ihren ersten Punktgewinn. Gegen den TV Amberg II sorgte die überragende Anna Kleber fast im Alleingang für das 5:5-Remis. Sie gewann drei Einzelspiele und zusammen mit Marian Frenzel auch ihr Doppel. Den fünften Zähler steuerte Marian Frenzel bei.

Der TSV Klardorf verstärkte seine Mannschaft gegen die Jungen II mit der Spitzenspielerin der Mädchen, welche bereits erfolgreich bei den Damen in der Bezirksliga agiert. Von daher reduzierten sich die Erfolgsaussichten der Nabburger auf ein Minimum, so dass ihre 2:8-Niederlage auch nicht wirklich überraschte. Die Punkte für Nabburg holten Huber/Holzgartner und Nikolas Wegerer.

Im vereinsinternen Duell zwischen den Jungen III und IV behielt erwartungsgemäß die dritte Mannschaft die Oberhand. Lediglich Lukas Scherb konnte seine Vereinskameraden mit zwei Einzelsiegen und einem Erfolg im Doppel an der Seite von Maximilian Schafbauer ein wenig ärgern. Dies blieben jedoch die einzigen Punkte der Jungen IV bei der 3:8-Niederlage. Die anderen Spiele gewannen Pindl/Prüll, Anna Kleber (2), Christoph Wiederer (2), Robin Prüll (2) und Philipp Pindl auf Seiten der Jungen III.

Trotzdem gab es auch für die Jungen IV ein Erfolgserlebnis. In einer weiteren Partie bezwangen sie den ASV Burglengenfeld III mit 8:3. Hier punkteten Scherb/Schafbauer, Lukas Scherb (3), Dominik Zeitler (2) und Bastian Wilhelm (2) für den TV.

Weiter auf dem Vormarsch befinden sich die Bambini. Auch vom TuS Dachelhofen II ließen sie sich nicht stoppen und feierten einen ungefährdeten 8:2-Erfolg. Die Punkte erzielten Wilhelm/Zbrzezny, Nirschl/Fuchs, Tom Nirschl (2), Dominic Fuchs (2), Bastian Wilhelm und Jonas Zbrzezny.