Einen Spieltag zum Vergessen erlebten die Nabburger Tischtennisspieler vergangene Woche. Bis auf eine Ausnahme hagelte es durchwegs Niederlagen.

Die letzte theoretische Chance auf den Klassenerhalt verspielten die Herren II. Gegen den einen Tabellenplatz vor ihnen liegenden FC Chamerau II kassierten sie eine deutliche 2:9-Niederlage. Christian Brabec und Martin Ruhland holten die beiden Punkte für den TV. Ziel für die restlichen Spiele ist es jetzt die Saison zumindest vor dem TSV Blaibach abzuschließen.

Ebenfalls in akuter Abstiegsgefahr befinden sich die Herren III nach ihrem Doppelspieltag. Sowohl bei der DJK Ettmannsdorf III als auch zuhause gegen den ASV Fronberg II unterlagen sie mit 3:9. Damit rutschten die Nabburger auf einen Abstiegsrang und müssen in den nächsten Partien dringend die ersten Rückrundenpunkte einfahren. In Ettmannsdorf punkteten das Doppel Lorenz/Landgraf sowie Thomas Landgraf und Ersatzmann Lorenz Kleber im Einzel. Gegen Fronberg gerieten die Herren III aufgrund zweier Fünfsatzniederlagen schnell mit 1:6 ins Hintertreffen und konnten diesen Rückstand nicht mehr ausgleichen. Die drei Nabburger Punkte erzielten Lipp/Stephan, Andreas Lorenz und Thomas Landgraf.

Keine Chance hatten diesmal auch die Jungenmannschaften. Die Jungen II waren beim designierten Meister TSV Detag Wernberg II chancenlos und verloren mit 0:8. Mit dem gleichen Ergebnis wird die Partie der Jungen III gegen den TV Wackersdorf IV gewertet. Allerdings verhinderte hier die Grippewelle ein Antreten des TV-Nachwuchses, so dass die Begegnung kampflos abgesagt werden musste.

Für den einzigen Lichtblick an diesem Spieltag sorgten die Bambini. Bei der DJK Steinberg III behielten sie mit 8:2 die Oberhand und feierten im dritten Spiel den dritten Sieg. Die Punkte erzielten Wilhelm/Zbrzezny, Bastian Wilhelm (3), Tom Nirschl (2), Jonas Zbrzezny und Anna-Lena Luber.