Für die Nabburger Tischtennisspieler stand der erste große Spieltag im neuen Jahr auf dem Programm. Mit den Mädchen und den Jungen III starteten nun auch die letzten Teams in die Rückrunde.

Für die Herren II wird die Lage in der dritten Bezirksliga immer prekärer. Beim Tabellenführer FC Maxhütte unterlagen sie mit 2:9 und kassierten bereits die zehnte Saisonniederlage. Christian Brabec und Thomas Eckl holten die beiden Nabburger Punkte. Der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen beträgt für die Herren II mittlerweile schon sechs Zähler.

Enttäuschend verlief die Partie für die Herren IV beim Tabellenletzten TSV Detag Wernberg IV. Gegen den Mitaufsteiger der Vorsaison gingen die ersten vier Spiele über die volle Distanz von fünf Sätzen. Zweimal siegte dabei Wernberg, Pamler/Zimmermann und Markus Zimmermann punkteten für Nabburg. Hans Pamler brachte anschließend den TV mit 3:2 in Front, doch alle weiteren Partien der ersten Einzelrunde gingen an den Gastgeber. Erneut war es dann Pamler, der die Herren IV mit seinem zweiten Erfolg wieder auf 4:6 heranbrachte. In der Folge gelang den TV-Akteuren jedoch nur noch ein Spielgewinn durch Lorenz Kleber, so dass sie am Ende eine unerwartete 5:9-Niederlage quittieren mussten.

Die Herren V bleiben die Remis-Könige der Saison. Das 8:8 gegen den TSV Stulln war bereits ihr fünftes Unentschieden. Zwei knappe Niederlagen jeweils in der Verlängerung des Entscheidungssatzes verhinderten den möglichen doppelten Punktgewinn für den TV. Auch das Satzverhältnis von 37:30 fiel eindeutig zugunsten der Nabburger aus. Trotzdem können die Herren V mit dem Ergebnis zufrieden sein, lagen sie doch zwischenzeitlich schon fast aussichtslos mit 3:7 im Rückstand.

Die Punkte für Nabburg erzielten Kleber/Steg (2), Mario Steg (2), Alexander Rösch (2), Bernhard Jambor und Thomas Ruhland.

Keine großen Probleme hatten die Herren VI bei ihrem 9:1-Heimerfolg über den TV Wackersdorf V. Lobinger/Rottner, Rösch/Pucher, Haug/Baier, Martin Lobinger (2), Max Pucher, Wolfgang Haug, Josef Lorenz und Gottfried Rottner holten die Punkte.

Nach mehr als über zehn Jahren schickt die Abteilung zur Rückrunde wieder einmal eine Mädchenmannschaft in den Punktspielbetrieb. Zum Auftakt unterlag das Team beim TuS Dachelhofen III mit 3:7. Die Punkte erzielten Anna Kleber (2) und Marian Frenzel.

Ein Achtungserfolg gelang den Jungen I im Spitzenspiel beim Tabellenführer FC Miltach. Nach zweieinhalb Stunden Spielzeit trennten sich beide Teams 7:7 unentschieden. Vor allem Max Pucher und Tim Ficht ließen dabei mit Siegen über Miltachs Nummer eins aufhorchen. Die restlichen Zähler steuerten Ficht/Bibernell im Doppel, sowie Tim Ficht, Max Pucher, Lukas Bibernell und Julian Krös im Einzel bei.

Die Jungen II mussten sich beim TSV Detag Wernberg III mit 2:8 geschlagen geben. Uta Kiener und Nikolas Wegerer punkteten dabei für den TV.

Mit nur drei Spielern standen die Jungen III beim TuS Dachelhofen auf verlorenem Posten. In der Vorrunde konnten die Nabburger dem TuS noch seine bislang einzige Saisonniederlage beibringen, diesmal unterlagen sie mit 1:8. Den einzigen Punkt erspielte das Doppel Pindl/Wiederer.

Weiter in der Erfolgsspur befinden sich die Bambini. Gegen den TV Wackersdorf II gelang ihnen ein 10:0-Kantersieg. Falk Altnöder feierte dabei in seinem ersten Punktspiel ein perfektes Debüt mit drei Einzelsiegen. Die weiteren Punkte erzielten Wilhelm/Zbrzezny, Bastian Wilhelm (3) und Jonas Zbrzezny (3). Durch diesen Erfolg übernahmen die Bambini auch die Tabellenführung in der zweiten Kreisliga.