Ein erfolgreicher Spieltag liegt hinter der Tischtennisabteilung des TV 1880 Nabburg. In fünf Begegnungen gingen die TV-Akteure dreimal als Sieger von den Tischen. Zudem erreichte Uta Kiener beim Kreisranglistenturnier Platz drei.

Die Herren I gewannen das letzten Spiel der Hinrunde mit 9:1 beim SV Immenreuth. Nun begrüßten sie gleich zum Rückrundenauftakt den selben Gegner in Nabburg und konnten ihre damalige Leistung mit einem 9:2-Erfolg bestätigen. Dr. Spitzer/Fischer, Broulim/Kiener und Kriz/Flierl gewannen die drei Eingangsdoppel. In den Einzeln punkteten Lubomir Kriz (2), Lubos Broulim (2), Alois Spitzer und Stefan Fischer.

Wieder einmal unter Wert verkauften sich die Herren II bei der 2:9-Niederlage gegen die DJK Ettmannsdorf II. Gegen die Kreisstädter, die sich zur Rückrunde mit der Nummer vier ihres Landesligateams verstärken konnten, hielten die TV-Akteure oft gut mit, kassierten aber insgesamt vier Niederlagen im Entscheidungssatz. So reichte es dann nur zu den Spielgewinnen von Eckl/Graf und Markus Luber.

Den zweiten Sieg im zweiten Rückrundenspiel feierten die Herren IV. In der Partie gegen den ASV Burglengenfeld IV wurden sie dabei erstmals von Tim und Stefan Ficht unterstützt. Während Sohn Tim ab der Rückrunde zusätzlich zu den Jugendeinsätzen bei den Herren spielen darf, startete Vater Stefan erst jetzt seine Tischtenniskarriere. Beim 9:4-Erfolg über den ASV waren die beiden an vier Spielgewinnen beteiligt. Tim Ficht gewann seine beiden Einzel und das Doppel an der Seite von Hans Pamler. Stefan Ficht siegte zusammen mit Lorenz Kleber im Doppel. Die restlichen Zähler steuerten Eckl/Schuierer, Hans Pamler, Bernhard Eckl, Christine Schuierer und Lorenz Kleber bei.

Beim nachfolgenden Auswärtsspiel gegen die KF Oberviechtach II musste man dann aber die Überlegenheit des unbesiegten Tabellenführers neidlos anerkennen. Lediglich Spitzenspieler Hans Pamler konnte in dieser Partie ein Spiel gewinnen, was für die Herren IV eine deutliche 1:9-Niederlage zur Folge hatte.

Die neu formierte zweite Jungenmannschaft startete mit einem 8:6-Erfolg über die KF Oberviechtach III in die Rückrunde. Bis zur dritten Einzelrunde und dem Zwischenstand von 5:5 verlief die Partie völlig ausgeglichen. Dann gingen die Fichtenstädter zwar mit 5:6 in Führung, doch mit drei Spielgewinnen in Folge holten sich die Nabburger im Endspurt noch den knappen Sieg. Die Punkte erzielten Kiener/Wegerer, Elias Holzgartner (3), Uta Kiener (2), Simon Huber und Nikolas Wegerer.

Beim ersten Kreisranglistenturnier der Jugend in Oberviechtach startete Uta Kiener in der Altersklasse Schülerinnen A. In einem Fünferfeld belegte sie nach zwei Siegen und zwei Niederlagen den dritten Platz hinter Lara Huber (DJK Steinberg) und Hanna Grabinger (TSV Klardorf). Damit schaffte Uta Kiener die Qualifikation zum ersten Bezirksbereichsranglistenturnier am 29.01. in Cham.