Mit einem Sieg und einer Niederlage starteten die Nabburger Tischtennisspieler in die Rückrunde der Saison 2016/17. Während sich die meisten Teams noch in der Winterpause befinden, standen für die Herren III und IV die ersten Auswärtsspiele auf dem Programm.

Die dritte Mannschaft musste beim TTC Neunburg mit Thomas Lipp, Anton Schopper und Martin Brabec gleich auf drei Stammspieler verzichten. Unter diesen Voraussetzungen konnten die Herren III ihren knappen 9:7-Erfolg aus der Vorrunde nicht wiederholen. In den Doppeln siegte nur das Duo Graf/Eberhard, während die anderen beiden Nabburger Doppel chancenlos waren. Martin Graf und Eberhard Stephan fanden im vorderen Paarkreuz gegen Hauser und Richter kein Erfolgsrezept und mussten alle vier Einzel abgeben. Im mittleren Paarkreuz schaffte Thomas Landgraf nach zwei verlorenen Sätzen gegen Schmid zwar noch den Ausgleich, der Entscheidungssatz ging jedoch an den Pfalzgrafenstädter. Andreas Lorenz bezwang dagegen Lang mit 3:0-Sätzen. Im hinteren Paarkreuz mühten sich die Ersatzspieler Alexander Rösch und Max Pucher zwar nach Kräften, konnten aber die Spielverluste gegen Schindler und Binder nicht verhindern. Damit stand die nicht unerwartete 2:9-Niederlage der Herren III fest, durch die die Mannschaft weiter im Abstiegskampf der ersten Kreisliga steckt.

Einen gelungenen Rückrundenauftakt feierten die Herren IV dank eines 9:6-Erfolgs beim TV Wackersdorf IV. Den Ausschlag zugunsten der Nabburger gab in dieser Partie deren Nervenstärke: alle fünf Fünfsatzspiele gingen an die TV-Akteure. Pamler/Zimmermann, Eckl/Schuierer und Kleber/Kleber erspielten mit drei gewonnene Eingangsdoppeln zunächst einen klaren 3:0-Vorsprung. Dieser schmolz nach dem ersten Einzeldurchgang jedoch auf einen Zähler zusammen. Hans Pamler, der dem jungen Kubus die Grenzen aufzeigte, und Martin Kleber mit einem knappen Erfolg über Blüml retteten die Nabburger 5:4-Führung. Im folgenden Spitzeneinzel konnte Pamler seinen Angstgegner Burggraf nach langer Zeit wieder einmal besiegen und erhöhte auf 6:4. Nach zwei Niederlagen zum 6:6 drohte die Partie zu kippen. Doch Christine Schuierer brachte mit einem 3:2-Erfolg gegen Zenger den TV wieder zurück in die Erfolgsspur. Lorenz Kleber ließ ein 3:0 gegen Blüml folgen, ehe Martin Kleber mit seinem zweiten Tagessieg, diesmal gegen Minke, den Gesamtsieg der Herren IV unter Dach und Fach brachte.