Das neue Jahr ist erst wenige Tage alt und schon können die Tischtennisspieler des TV Nabburg erste Erfolge vermelden.

An den Kreismannschaftsmeisterschaften der Schüler B in Oberviechtach beteiligte sich auch eine Nabburger Mannschaft. In der Aufstellung Tim Ficht, Simon Huber, Nikolas Wegerer und Elias Holzgartner holte sich das Team souverän den Titel und vertritt den Kreis Schwandorf damit bei den Mannschaftsmeisterschaften auf Bezirksebene. Das Endspiel gewannen die Nabburger mit 8:3 gegen die KF Oberviechtach. Die Punkte erzielten Ficht/Holzgartner, Tim Ficht (2), Nikolas Wegerer (2), Elias Holzgartner (2) und Simon Huber.

Im Viertelfinale des Bezirkspokals ereilte die Jungen I dagegen das Aus. Gegen den Favoriten TV Wackersdorf unterlagen sie mit 1:5. Den Nabburger Punkt steuerte Lukas Bibernell gegen Schwager bei.

Beim 56. Carl-Theo-Salberg-Gedächtnisturnier des TTC Straubing landete Tim Ficht zweimal auf dem Siegerpodest. In der Einzelkonkurrenz der Schüler B gab er in seiner Vorrundengruppe gegen Kampf (TTC Straubing) und Pöschl (TSV Regen) keinen einzigen Satz ab. Auch im Halbfinale bezwang er Fabian Pfann (TSV Bad Abbach) mit 3:0. Im Endspiel wartete Raimund Heindl vom TTC Fortuna Passau. Nach einer 2:1-Satzführung für Ficht gingen die nächsten beiden Durchgänge jedoch an den Niederbayern, so dass das Nabburger Nachwuchstalent am Ende Platz zwei belegte. In der Doppelkonkurrenz erreichte Tim Ficht zusammen mit Fabian Pfann durch ein 3:0 über Heindl/Pritzl (TTC Hohenwarth) das Finale. Auch dieses Endspiel gegen Godovanciuc/Ostermayer (TSV Oberaltaich/FC Miltach) endete mit einer knappen 2:3-Niederlage und damit mit dem zweiten Vizetitel für Ficht.

Einen großen Erfolg feierte auch Wolfgang Haug. Er startete bei den Bezirksmeisterschaften der Senioren in Burglengenfeld. In der Altersklasse 80 besiegte er den deutlich höher eingestuften Wolfgang Bruchner (TSV Waldershof). Damit sicherte sich Wolfgang Haug hinter dem unbezwingbaren Turnierfavoriten Edward Nowak (SV Tiefenbach) den Vizetitel und qualifizierte sich für die Bayerischen Meisterschaften Anfang März im unterfränkischen Ochsenfurt.

Damit erspielten sich in dieser Saison drei Nabburger Spieler die Teilnahme an Bayerischen Titelkämpfen in unterschiedlichen Altersklassen. Dies ist in der langen Abteilungsgeschichte sicherlich ein Novum. Neben Haug schafften auch Tim Ficht und Thomas Eckl den Sprung zur „Bayerischen“. Deren Titelkämpfe wurden bereits kurz vor Weihnachten ausgetragen.

Thomas Eckl startete dabei in Nittenau in der Leistungsklasse Herren C. Leider erwischte er keinen guten Tag und scheiterte bereits in der Vorrunde. In allen drei Spielen gegen Jalowitzki (TV Hofenstetten), Otto (SV Insingen) und Böhm (ATS Kulmbach) unterlag er mit 2:3-Sätzen. Auch im Doppel an der Seite von Sebastian Birk (FC Maxhütte) ereilte Eckl durch eine 2:3-Niederlage gegen die späteren Finalisten Hägele/Stang (SV Untermeitingen/TSV Harburg) das Aus in der ersten Runde. Im Mixed trat der Nabburger mit Elena Winter vom TSV Blaibach an. Gegen Fredrich/Wachter (Post SV Bamberg/TTC Tüschnitz) unterlagen sie in der ersten Runde klar mit 0:3.

Tim Ficht ging in Bogen bei den Schülern B an den Start. In der Vorrundengruppe gelang ihm ein Sieg gegen Reimeier (TSV Grafenau). Doch zwei Niederlagen gegen Geist (TV Altdorf) und Bort (TSV Ebermannstadt) verhinderten das Weiterkommen und bedeuteten am Ende Platz 17. Im Doppel scheiterte Ficht zusammen mit Cornelius Ried (SB Regensburg) in der ersten Runde an Frei/Heindl (DJK Altdorf/TTC Passau). Auch im Mixed war an der Seite von Sophia Zahradnik (TV Wackersdorf) nach einem knappen 2:3 gegen Fischer/Schenk (FC Adler Weidhausen/ATSV Oberkotzau) in der ersten Runde Endstation.