Vor kurzem ermittelten die Tischtennisspieler des TV Nabburg ihre Vereinsmeister 2016. Abteilungs- und Turnierleiter Josef Fischer begrüßte fünfzehn Aktive, die um die Einzeltitel in der A- und B-Klasse kämpften. Zunächst galt es, sich in drei Fünfergruppen für das Viertelfinale zu qualifizieren. Aus Gruppe A schafften dies Christian Brabec und Martin Ruhland mit je 3:1-Siegen. Zwischen Eberhard Stephan und Markus Luber musste aufgrund von Spielgleichheit das Satzverhältnis entscheiden. Hier hatte Luber mit 10:8 gegenüber Stephan (8:8) knapp die Nase vorn. Thomas Lipp gewann die Gruppe B, musste aber danach entkräftet aufgeben. So qualifizierten sich nur die nächstplatzierten David Kiener und Thomas Eckl für die Ko-Runde. Spannend war auch der Ausgang der Gruppe C. Hinter dem souveränen Sieger Markus Kemptner und Marius Linke rangierten drei Spieler mit 1:3-Siegen. Aufgrund des besten Satzverhältnisses buchte Tobias Flierl schließlich das letzte Viertelfinalticket.

In der Runde der letzten Acht wurden die Paarungen gelost. Mit einem klaren 3:0-Erfolg setzten sich hier Ruhland gegen Flierl, Brabec gegen Luber und Linke gegen Eckl durch. Lediglich die Partie zwischen Kemptner und Kiener war hart umkämpft und ging über die volle Distanz von fünf Sätzen. Am Ende behielt Routinier Kemptner knapp die Oberhand. Im Halbfinale bezwang Brabec Linke mit 3:1. Mit dem gleichen Ergebnis erreichte Kemptner gegen Ruhland das Finale. Im Spiel um Platz drei setzte sich Marius Linke in vier Sätzen gegen Martin Ruhland durch. Im Endspiel boten Markus Kemptner und Christian Brabec den zahlreichen Zuschauern noch einmal hochklassiges Tischtennis. Insgesamt aber dominierte Brabec die Partie und feierte mit einem 3:1-Sieg erstmals den Vereinsmeistertitel.

Die in der Gruppenphase ausgeschiedenen Spieler ermittelten in einer Trostrunde die weiteren Platzierungen. Ohne Satzverlust gewann diese Eberhard Stephan. Den zweiten Platz sicherte sich Bernhard Jambor. In der separaten Wertung bedeutete dies für ihn den Vereinsmeistertitel in der B-Klasse. Platz drei belegte Tim Ficht (Zweiter B), vor Hans Pamler, Gottfried Rottner (Dritter B) und Stefan Ficht (Vierter B).

Das Endergebnis in der Übersicht: 1. Christian Brabec, 2. Markus Kemptner, 3. Marius Line, 4. Martin Ruhland, 5. David Kiener, Thomas Eckl, Tobias Flierl und Markus Luber, 9. Thomas Lipp, 10. Eberhard Stephan, 11. Bernhard Jambor, 12. Tim Ficht, 13. Hans Pamler, 14. Gottfried Rottner, 15. Stefan Ficht.