Die Tischtennisspieler des TV Nabburg eröffneten mit fünf Partien die Saison 2016/2017. Während die meisten Mannschaften noch auf ihren ersten Einsatz warten, mussten die Herren VI und die Jungen II bereits zweimal an die Tische. Neben dem Punktspielbetrieb gab es auch bei den Kreismeisterschaften Erfolge.

Als erstes Herrenteam startete die sechste Mannschaft in die Saison. In der ersten Partie stand gleich das Lokalderby gegen den SV Altendorf II auf dem Programm. Mit einer unerwarteten Doppelaufstellung überraschten die TV-Akteure zu Beginn ihre Gegner und konnten mit 2:1 in Führung gehen. Während das als Doppel eins aufgebotene Duo Pucher/Baier in fünf Sätzen unterlag, besiegte Wiedereinsteiger Martin Lobinger zusammen mit Gottfried Rottner das Spitzendoppel des SV. Den zweiten Nabburger Zähler steuerten Haug/Krogner bei. In den Einzeln verlief die Partie ausgeglichen. Martin Lobinger krönte sein Comeback mit zwei ungefährdeten Siegen im ersten Paarkreuz. Matthias Krogner und Georg Baier, die ebenfalls eine Saison pausierten, konnten je ein Spiel gewinnen. Ebenfalls einmal erfolgreich waren Wolfgang Haug und Gottfried Rottner. Damit gingen die Nabburger mit einer 8:7-Führung in das Abschlussdoppel. Hier waren die Altendorfer jedoch klar überlegen, so dass sich beide Teams am Ende leistungsgerecht mit einem 8:8-Remis trennten.

Noch besser lief es für die Herren VI in ihrer zweiten Partie. Bei den SF Bruck IV feierten sie einen ungefährdeten 9:2-Auswärtssieg. Hier punkteten Lobinger/Rottner, Pucher/Lorenz, Haug/Krogner, Martin Lobinger (2), Max Pucher (2), Matthias Krogner und Josef Lorenz für den TV.

Einen Sieg und eine Niederlage verzeichneten die Jungen II zum Saisonstart. Bei der KF Oberviechtach III gewannen sie mit 8:5. Den Grundstein zum späteren Erfolg legten die Nabburger zu Beginn der Partie, als sie gleich mit 5:1 in Führung gehen konnten. Mit drei Einzelsiegen und einem Erfolg im Doppel an der Seite von Uta Kiener avancierte ausgerechnet Ersatzspielerin Anna Kleber zur Matchwinnern. Die restlichen Punkte erzielten Wegerer/Huber, Uta Kiener (2) und Simon Huber.

Wenig zu bestellen hatten die Jungen II dagegen im Spiel gegen den TSV Detag Wernberg II. Sie unterlagen dem Meisterschaftsfavoriten glatt mit 0:8.

Eine unglückliche 5:8-Niederlage kassierten die Jungen III bei ihrem ersten Auftritt bei der DJK Ettmannsdorf. Drei knappe Fünfsatzniederlagen kosteten letztlich den möglichen Sieg. So reichte es nur zu den Spielgewinnen von Pindl/Prüll, Philipp Pindl, Robin Prüll, Elias Holzgartner und Maximilian Schafbauer.

Bei den Kreismeisterschaften der Herren in Maxhütte ging Thomas Eckl in der Leistungsklasse C an den Start. Zusammen mit Johann Kiendl (SV Altendorf) erreichte er das Endspiel im Doppel. Hier besiegten die beiden das Duo Wallek/Birk (SF Bruck/FC Maxhütte) und sicherten sich damit den Titel 2016. Somit ist Eckl jetzt sowohl amtierender Kreis- als auch Bezirksmeister im Doppel. Auch im Einzel lief es sehr gut für den Nabburger. Erst im Endspiel wurde sein Siegeszug gestoppt. Gegen den eigentlich eine Leistungsklasse höher einzustufenden S. Birk (FC Maxhütte) unterlag Thomas Eckl in einem sehenswerten Endspiel trotz heftiger Gegenwehr mit 2:4-Sätzen und schloss das Turnier als Vizemeister ab.