Die Tischtennisabteilung des TV Nabburg folgte gerne der Einladung des Nachbarvereins TSV Stulln und beteiligte sich mit zwei Teams am Jubiläumsturnier anlässlich des 10 jährigen Bestehens. Die Jungenmannschaft in der Aufstellung Nikolas Wegerer, Christoph Wiederer und Marian Frenzel belegte mit 2:4 Punkten am Ende Rang drei. Ebenfalls auf dem dritten Platz landeten die Herren. Nach zwei Siegen und einer Niederlage mussten sie sich nur aufgrund der schlechtesten Spielbilanz der SG Waldetzberg und dem TSV Stulln geschlagen geben. Die Mannschaft spielte in der Aufstellung Bernhard Jambor, Martin Kleber und Wolfgang Haug.

Beim zweiten Bezirksranglistenturnier in Beratzhausen starteten Anna Kleber und Tim Ficht in der Altersklasse Schülerinnen und Schüler B. Anna Kleber gelang mit drei Siegen ein perfekter Auftakt in das Turnier. Dabei konnte sie auch erstmals ihre Stullner Angstgegnerin Heigl mit 3:1 bezwingen. Leider musste sie sich in den nachfolgenden drei Partien geschlagen geben. Damit erreichte Anna Kleber in der Endabrechung einen sehr respektablen vierten Platz. Tim Ficht gewann mit einer Bilanz von 5:0-Siegen souverän seine Vorrundengruppe. In der Hauptrunde gelangen ihm zwei weitere Erfolge. Lediglich gegen den Neusorger Zangmeister musste sich der junge Nabburger geschlagen geben. Damit war Rang zwei und die Qualifikation für das Nordbayerische Ranglistenturnier geschafft.

Dieses Turnier, bei dem die besten sechzehn Spieler einer Altersklasse aus Nordbayern aufeinander trafen, fand in Coburg statt. Auch hier konnte Tim Ficht seinen Gegnern Paroli bieten. In der Vorrunde besiegte er den späteren Turniersieger Keller (TSV Unterlauter) mit 3:2. Nach einem weiteren Sieg über Etzold (SpVgg Greuther Fürth) und vier Niederlagen erreichte Ficht die Platzierungsrunde. Von vier Spielen konnte er hier noch eines gegen Dreher (TSV Bad Königshofen) gewinnen. Damit belegte die Nabburger Nachwuchshoffnung am Ende den 14. Platz und gehört somit offiziell zu den besten 15 Spielern Nordbayerns.

Auch wenn die neue Saison erst im September beginnt, laufen die Planungen dafür bereits auf Hochtouren. Zur Verstärkung der neu gemeldeten Bambinimannschaft sucht die Tischtennisabteilung noch Spielerinnen oder Spieler der Jahrgänge 2003 bis 2005. Wer Lust hat, einmal die schnellste Ballsportart der Welt auszuprobieren, kann gerne unverbindlich zum Anfängertraining in die Nordgauhalle kommen. Es findet mittwochs von 17 bis 18 Uhr unter der Leitung der Trainer Markus Luber und David Kiener statt. Schläger können bei Bedarf geliehen werden. Weitere Informationen erteilt auch Jugendleiter Josef Lorenz (09433/6419).