Am letzten Spieltag der Saison waren fast alle Teams der Nabburger Tischtennisabteilung noch einmal gefordert.

Nachdem die Herren IV bereits in der Vorwoche den Aufstieg in die dritte Kreisliga perfekt machten, sicherten sie sich mit dem abschließenden 9:3-Erfolg beim SV Altendorf II auch den Meistertitel in der vierten Kreisliga. Nach den Jungen I und den Herren I ist dies die dritte Meisterschaft für den TV Nabburg in dieser Spielzeit. Die Punkte in Altendorf erzielten Lipp/Pamler, Kleber/Kleber, Thomas Lipp (2), Hans Pamler (2), Mario Steg, Lorenz Kleber und Martin Kleber. Mit 14:2 Punkten sind die Herren IV nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Ebenfalls mit einem Erfolg verabschiedeten sich die Herren I aus der dritten Bezirksliga. In der Partie gegen den TuS Dachelhofen II behielten sie mit 9:4 die Oberhand und verteidigten damit ihre weiße Heimspielweste. Hier waren Dr. Spitzer/Fischer, Broulim/Flierl, Lubos Broulim (2), Alois Spitzer, Stefan Fischer, Christian Brabec, Tobias Flierl und Thomas Lipp für Nabburg erfolgreich. Mit 31:5 Punkten errang das Team die Meisterschaft.

Einen wichtigen 9:6-Erfolg feierten die Herren II bei der KF Oberviechtach. Dabei sah es bis zum Zwischenstand von 4:6 nicht nach einem Nabburger Sieg aus. Doch Marius Linke, Markus Luber, Anton Schopper, Martin Ruhland und Thomas Eckl drehten mit fünf Erfolgen am Stück die Begegnung. Die übrigen Punkte erzielten Luber/Ruhland, Anton Schopper und Martin Ruhland. Durch diesen Erfolg sicherten sich die Herren II in der ersten Kreisliga die Vizemeisterschaft. Mit 26:10 Punkten landeten sie knapp vor Verfolger Wackersdorf.

In einer bedeutungslosen Partie unterlagen die Herren III dem TuS Dachelhofen IV mit 5:9. Die Spielgewinne von Eckl/Landgraf, Thomas Eckl (2), Thomas Landgraf und Martin Brabec waren nur noch von statistischem Wert, da bereits zuvor Platz drei in der zweiten Kreisliga feststand. Das Punktekonto der Herren III beträgt nun 26:14.

Ihren ersten Sieg in der Meisterrunde der vierten Kreisliga konnten die Herren V im letzten Spiel erzielen. Sie besiegten die SF Bruck IV mit 9:0. Es spielten und punkteten Kleber L./Hirmer, Kleber M./Rückl, Ruhland/Rottner, Lorenz Kleber, Martin Kleber, Thomas Ruhland, Michael Rückl, Karl Hirmer und Gottfried Rottner. Durch diesen Erfolg verdrängen die Herren V Bruck in der Tabelle und belegen mit 3:13 Punkten Rang fünf.

In einem spannenden Saisonfinale unterlagen die Herren VI beim TSV Klardorf III knapp mit 5:8. Doch genau dieses Ergebnis genügte ihnen, um mit nur einem einzigen mehr gewonnen Einzel in der Tabelle vor den Gastgebern zu bleiben. Die Punkte für den TV erzielten Josef Lorenz (2), Bernhard Jambor (2) und Wolfgang Haug. Trotzdem ging es aufgrund der Niederlage in der vierten Kreisliga (Viererteams) noch einen Platz nach unten, so dass die Herren VI mit 21:11 Punkten Rang drei belegen.

Standesgemäß beendeten die Jungen I ihre Saison. Mit 8:0 fegten sie die DJK Steinberg förmlich von den Tischen, wobei der Gegner es ihnen durch das Fehlen eines Spielers leicht machte. Neben zwei kampflosen Spielgewinnen reichten deshalb schon die Siege von Ficht/Bibernell, Max Pucher (2), Tim Ficht (2) und Uta Kiener. Mit 22:2 Punkten wurde das Team Meister in der ersten Kreisliga.

Die Jungen II unterlagen beim TSV Nittenau mit 4:8. Hier punkteten Lukas Bibernell (2), Philpp Pindl und Nikolas Wegerer für Nabburg. 2:28 Punkte bedeuten für die Jungen II Platz sechs in der zweiten Kreisliga.

Beim 2. Bezirksbereichsranglistenturnier in Tiefenbach belegte Anna Kleber bei den Schülerinnen B den vierten Platz und qualifizierte sich damit für das 2. Bezirksranglistenturnier in Beratzhausen.