Der vergangene Spieltag stand für die Nabburger Tischtennisspieler ganz im Zeichen des Spitzenspiels zwischen den Herren I und dem FC Maxhütte. Außerdem konnten einige schöne Erfolge auf Turnieren gefeiert werden.

Die Herren I empfingen als Tabellenführer den punktgleichen Zweiten FC Maxhütte vor einer großen Zuschauerkulisse in der Nordgauhalle. In einer hochklassigen und emotional geführten Partie bestätigten die Nabburger zunächst ihre aktuelle Doppelschwäche. Lediglich Kriz/Broulim konnten ihr Spiel gewinnen. Wesentlich besser lief dann aber in den Einzeln. Lubomir Kriz und Lubos Broulim waren auch hier nicht zu schlagen und sorgten für je zwei weitere Nabburger Punkte. Im mittleren Paarkreuz überzeugte Dr. Alois Spitzer sowohl spielerisch als auch kämpferisch. Ihm gelangen ebenso zwei Spielgewinne. Eine sichere Bank im dritten Paarkreuz ist mittlerweile Christian Brabec. Auch er gewann seine beiden Spiele und machte so den wichtigen 9:5-Sieg für die Herren I perfekt.

Ebenfalls erfolgreich agierten die Herren II. Sie gewannen ihr Heimspiel gegen den TuS Dachelhofen III mit 9:3. Linke/Kemptner, Kiener/Schopper und Luber/Ruhland sorgten mit ihren Erfolgen für eine 3:0-Führung nach den Eingansdoppeln. In der ersten Einzelrunde bauten Marius Linke, Markus Kemptner, Markus Luber und Anton Schopper diese auf 7:2 aus. David Kiener und erneut Markus Kemptner stellten schließlich den Endstand her.

Die Herren IV lösten ihre Aufgabe gegen den SV Altendorf II souverän und gewannen mit 9:2. Erleichtert wurde ihnen der Sieg dadurch, dass Altendorf nur zu fünft antrat und damit zwei kamplose Punkte an die Nabburger gingen. Die restlichen Zähler holten Lipp/Pamler, Thomas Lipp (2), Hans Pamler (2), Markus Zimmermann und Lorenz Kleber.

Ihren ersten Punkt in der Meisterrunde verdienten sich die Herren V durch ein 8:8-Remis bei den SF Bruck IV. Beim Spielstand von 8:6 hatten sie sogar die große Chance zum Sieg, doch zwei äußerst knappe Niederlagen mit 13:15 und 9:11 jeweils im Entscheidungssatz verhinderten den doppelten Punktgewinn. Ruhland/Rottner, Lorenz Kleber (2), Michael Rückl (2), Karl Hirmer (2) und Thomas Ruhland punkteten für den TV.

Weiter auf Titelkurs bleiben die Jungen I in der ersten Kreisliga. Verstärkt durch Christian Brabec bezwangen sie den TSV Detag Wernberg II mit 8:2. Brabec steuerte dazu zwei Einzelsiege und einen Erfolg im Doppel mit Tim Ficht bei. Die weiteren Punkte erzielten Pucher/Krös, Max Pucher (2), Tim Ficht und Julian Krös.

Aufgrund zahlreicher Ausfälle konnten die Jungen II nicht gegen den TSV Detag Wernberg III antreten und gaben das Spiel kampflos mit 0:8 ab.

Beim Kreisranglistenturnier der Herren in Dachelhofen kämpften vier Nabburger um die Qualifikation für das Bezirksbereichsranglistenturnier in Ebnath. David Kiener schnitt dabei am besten ab und belegte mit 5:2-Siegen einen ausgezeichneten dritten Rang. Er war auch der einzige, der den souveränen Turniersieger Hans Nickl eine Niederlage beibringen konnte. Auf den Plätzen fünf und sechs landeten Christian Brabec und Marius Linke. Alle drei schafften damit die angestrebte Qualifikation. Thomas Eckl wurde Achter.

Beim ersten Bezirksranglistenturnier der Jugend in Wackersdorf trumpfte Tim Ficht groß auf. Er gewann von seinen sieben Partien fünf und wurde damit Oberpfälzer Vizemeister in seiner Altersklasse. Als Lohn für seine Leistung ist er dadurch automatisch für das zweite Bezirksranglistenturnier startberechtigt.