Nach einer kurzen Winterpause nahmen die Nabburger Tischtennisspieler wieder den Spielbetrieb auf und starteten in die Rückrunde.

Auf die erste Herrenmannschaft wartete mit der Auswärtspartie beim SV Neukirchen II gleich eine anspruchsvolle Aufgabe. Entsprechend mühsam fanden die Nabburger in die Begegnung. In den Eingangsdoppeln konnten sich lediglich Kriz/Broulim durchsetzen, während die anderen beiden Doppel an die Gastgeber gingen. Nach vier gespielten Einzeln lagen die Herren I dank der Spielgewinne von Lubomir Kriz, Lubos Broulim und Dr. Alois Spitzer nur knapp mit 4:3 in Führung. Erst als dann David Kiener seine Partie nervenstark mit 11:9 im Entscheidungssatz für sich entscheiden konnte, übernahmen die Nabburger das Kommando über die Partie. Tobias Flierl, sowie erneut Kriz, Broulim und Dr. Spitzer sorgten anschließend für einen am Ende doch deutlichen 9:3-Erfolg.

Der Spielplan der ersten Kreisliga ließ die Herren II im ersten Spiel der Rückrunde gleich wieder auf den TSV Nittenau II treffen, gegen den sie vor knapp einem Monat die Hinrunde beendeten. Damals konnten die Nabburger eine 5:3-Führung nicht in einen Sieg ummünzen und unterlagen dem Tabellenführer noch mit 6:9. Das Rückspiel wies nun erstaunliche Parallelen zum ersten Vergleich auf. Wieder führten die Nabburger mit 5:3 und erneut schafften sie es nicht, diesen Vorsprung ins Ziel zu retten. Nach sechs verlorenen Einzeln in Folge hieß es am Ende sogar 5:9 für Nittenau. Die Punkte für den TV erzielten Linke/Kemptner, Luber/Ruhland, David Kiener, Markus Kemptner und Martin Ruhland.

Ebenfalls auf den TSV Nittenau, allerdings dessen dritte Vertretung, trafen die Herren III. Auch hier setzte es im Vorrundenvergleich eine Niederlage, doch diesmal drehten die Nabburger den Spieß um und gewannen die Partie mit 9:3. Drei Doppelerfolge durch Eckl/Lipp, Lorenz/Landgraf und Brabec/Uhr bildeten den Grundstein zum Sieg. Diesen machten anschließend Thomas Landgraf (2), Andreas Lorenz, Thomas Eckl, Tobias Uhr und Thomas Lipp mit ihren Einzelsiegen perfekt.

Die Herren IV und V qualifizierten sich nach Ablauf der Vorrunde für die Meisterrunde der vierten Kreisliga, in der die Aufsteiger für die nächst höhere Klasse ausgespielt werden. So kam es zu Beginn der Rückrunde zum vereinsinteren Duell zwischen beiden Teams. Hier behielt wenig überraschend die klar favorisierte vierte Mannschaft mit 9:1 die Oberhand. Den Ehrenpunkt für die Herren V erzielte das Doppel Hinz/Ruhland gegen Schuierer/Jambor. Für die Herren IV punkteten Lipp/Pamler, Steg/Fischer, Thomas Lipp (2), Hans Pamler, Mario Steg, Christine Schuierer, Josef Fischer und Bernhard Jambor.

Ihre erste Saisonniederlage kassierten die Jungen I. Sie unterlagen beim FC Maxhütte mit 4:8. Die Punkte erzielten Pucher/Krös, Max Pucher (2) und Lukas Bibernell.

Die Jungen III spielen mit Beginn des Jahres in einer neuen dritten Kreisliga, in der alle Ergebnisse aus der Vorrunde gelöscht wurden. Im ersten Spiel gelang ihnen ein respektables 7:7-Remis beim TSV Klardorf. Wiederer/Pindl, Christoph Wiederer (2), Philipp Pindl (2), Anna Kleber und Bastian Rösch holten die Punkte zum Teilerfolg.