Der vergangene Spieltag der Nabburger Tischtennisspieler stand ganz im Zeichen des Derbys zwischen der ersten Mannschaft und dem TSV Detag Wernberg. Außerdem wurde Thomas Eckl Oberpfalzmeister im Doppel.

Die Herren I empfingen vor einer stattlichen Zuschauerkulisse den Absteiger TSV Detag Wernberg zum fälligen Nachbarschaftsduell in der dritten Bezirksliga. In den Doppeln befinden sich die Nabburger immer noch in der Findungsphase und stellten hier erneut um. Prompt gingen zwei Partien im Entscheidungssatz verloren. Lediglich Spitzer/Fischer punkteten für den TV. Lubos Broulim und Alois Spitzer benötigten gegen Buchner A. und Daniel jeweils einen Satz um in die Partie zu kommen. Danach hatten sie ihre Gegner besser im Griff und brachten Nabburg mit 3:2 in Front. Stefan Fischer steigerte sich nach ebenfalls verlorenen ersten Satz gegen Braun und siegte letztlich in vier Durchgängen. Im Duell der Materialspieler behielt Tobias Flierl gegen Graber die Oberhand und erhöhte damit auf 5:2. Im hinteren Paarkreuz gingen beide Partien an Wernberg, so dass der Nabburger Vorsprung wieder auf einen Punkt zusammenschmolz. Erneut waren es dann Broulim und Spitzer, die mit ihren zweiten Tagessiegen den zweiten Einzeldurchgang erfolgreich eröffneten. Fischer biss sich im Anschluss an den Noppen seines Kontrahenten die Zähne aus, was zu einem Zwischenstand von 7:5 für den TV führte. Den achten Nabburger Punkt erzielte dann Flierl mit seinem zweiten Einzelsieg. Wernberg ließ jedoch nicht locker und verkürzte abermals auf 8:6, ehe David Kiener gegen Buchner D. nervenstark mit 3:1 die Oberhand behielt. Damit war der hart umkämpfte 9:6-Derbyerfolg der Herren I perfekt.

Keine Probleme hatten die Herren IV in ihrem Heimspiel gegen den TV Wackersdorf V. Die dezimierten Gäste tauchten mit nur fünf Spielern in Nabburg auf, was zwei kampflose Punktgewinne für Nabburg zur Folge hatte. Aber auch ansonsten waren die Herren IV haushoch überlegen und feierten letztlich einen souveränen 9:2-Sieg. Die Punkte erzielten Pamler/Zimmermann, Lipp/Fischer, Thomas Lipp (2), Hans Pamler, Markus Zimmermann und Lorenz Kleber. Mit nunmehr 6:0 Punkten führen die Herren IV die Tabelle in der vierten Kreisliga Nord weiterhin an.

Ebenfalls noch ungeschlagen sind die Herren V. In einem Nachholspiel erkämpften sie sich ein 8:8-Remis beim SV Altendorf II. In einer ausgeglichenen Partie sicherten Kleber Lorenz/Rottner, Ruhland/Haug, Michael Rückl (2), Lorenz Kleber, Thomas Ruhland, Gottfried Rottner und Wolfgang Haug ein am Ende leistungsgerechtes Unentschieden.

Erstmals in der Geschichte der Tischtennisabteilung ging mit Zheng Yalun ein chinesischer Spieler für den TV auf Punktejagd. Doch auch der Neuzugang aus Asien konnte die 1:8-Niederlage der Jungen II gegen den TuS Dachelhofen nicht verhindern. Den Nabburger Ehrenpunkt erzielte Bastian Rösch.

Bei den Bezirksmeisterschaften in Regenstauf ging Thomas Eckl in der Leistungsklasse C an den Start. In der Einzelkonkurrenz hatte er Lospech und erwischte eine schwere Vorrundengruppe, aus der auch die beiden Finalgegner hervorgingen. Nach einem Sieg über den späteren Turniersieger Lepschy-Wolke (Walhalla Regensburg) und Niederlagen gegen Kowal (TB Regenstauf) und Miletic (TB Weiden) verpasste Eckl den Sprung in die KO-Runde. Wesentlich besser lief es im Doppel an der Seite von Josef Amberger (FC Stamsried). Nach einem Erfolg im Halbfinale über Eckert/Zenger (TSV Nittenau/FC Maxhütte) gewannen beide auch das Endspiel gegen Jordan/Lepschy-Wolke (DJK SB und Walhalla Regensburg) und holten sich den Bezirksmeistertitel 2015 im Doppel.