Am zweiten Spieltag der noch jungen Saison mussten die Nabburger Tischtennisspieler fünfmal an die Tische. Dreimal konnten sie diese auch als Sieger verlassen.

Einen gelungenen Auftakt in die neue Saison feierten die Herren I. Beim stark einzuschätzenden FC Miltach II behielten sie mit 9:3 die Oberhand. Maßgeblichen Anteil an diesem Erfolg hatte Neuzugang Lubomir Kriz. Zusammen mit Markus Kemptner besiegte er zunächst das Spitzendoppel der Miltacher. Da auch Spitzer/Fischer und Broulim/Flierl ihre Partien gewannen, gingen die Nabburger mit einer komfortablen 3:0-Führung in die Einzel. Diese bauten Lubos Broulim und Lubomir Kriz auf 5:0 aus, ehe Miltach den ersten Zähler verbuchen konnte. Alois Spitzer sorgte im Anschluss für den sechsten Nabburger Punkt. Im hinteren Paarkreuz gingen die TV-Akteure diesmal leer aus, so dass es zur Halbzeit noch 6:3 für Nabburg stand. Im zweiten Durchgang demonstrierten Kriz, Broulim und Spitzer erneut ihre Extraklasse und beendeten mit ihren jeweils zweiten Einzelsiegen die Begegnung.

Für eine positive Überraschung sorgten die Herren V. Sie bekamen es zum Saisonauftakt mit Absteiger FC Schwarzenfeld II zu tun, welcher im Vorjahr noch eine Klasse höher spielte. Bereits in den Eingangsdoppeln erspielten sich die Nabburger eine 2:1-Führung dank der Spielgewinne von Kleber Martin/Rückl und Ruhland/Hinz. In den Einzelspielen überzeugte dann vor allem Lorenz Kleber, welcher die FC-Spitzen Vier und Gebert problemlos in Schach hielt und für zwei unerwartete Punkte im vorderen Paarkreuz sorgte. Im mittleren Paarkreuz punktete Mike Hinz doppelt, unter anderem gegen die Ex-Nabburgerin Ertl. Kapitän Thomas Ruhland steuerte einen Punkt bei. Da auch Michael Rückl und Gottfried Rottner im hinteren Paarkreuz ihre Partien für sich entscheiden konnten war damit der nicht unbedingt zu erwartende 9:4-Sieg der Nabburger unter Dach und Fach.

Auch die Jugendmannschaften absolvierten ihren ersten Spieltag. Die erste Jungenmannschaft war bei der zweiten Vertretung des TSV Detag Wernberg zu Gast. Angeführt von einem überragenden Max Pucher konnten die Nabburger einen 8:3-Auswärtssieg feiern. Pucher war mit drei Einzelsiegen und einem Erfolg im Doppel zusammen mit Julian Krös an der Hälfte aller Punkte beteiligt. Aber auch alle anderen TV-Akteure trugen zum Erfolg bei: Julian Krös, Tim Ficht und Lukas Bibernell gewannen je ein Einzel. Zudem siegten noch Ficht/Bibernell im Doppel.

Nichts zu holen gab es dagegen für die Jungen II beim TSV Nittenau. Lediglich Uta Kiener konnte eine Partie gewinnen und damit den Nabburger Ehrenpunkt bei der 1:8-Niederlage erzielen.

Chancenlos waren auch die Jungen III beim TV Wackersdorf IV. Beim 0:8 gegen den haushohen Titelfavoriten gelang kein einziger Satzgewinn.