Für die Tischtennisspieler des TV 1880 Nabburg beginnt am Wochenende die Saison 2015/16. Die Herren III eröffnen die Verbandsrunde beim TSV Detag Wernberg II. Außerdem reisen die Herren II zum Derby nach Schwarzenfeld.

Mit insgesamt neun Teams nehmen die Nabburger heuer am Punktspielbetrieb teil. Die erste Herrenmannschaft ist derzeit das Aushängeschild der Abteilung. Nachdem man die letzte Saison als Aufsteiger in der dritten Bezirksliga Ost mit einem hervorragenden fünften Platz und einem positiven Punktekonto abschloss, ist jetzt ein Platz im vorderen Drittel das Ziel. Dazu beitragen soll auch ein Neuzugang. Lubomir Kriz kommt vom TSV Oberboihingen und wurde aufgrund seines hohen TTR-Werts an Position eins gesetzt. Ebenfalls neu im Team ist Markus Kemptner, der aufgrund seiner starken Ergebnisse von den Herren II aufrückt und im hinteren Paarkreuz ein sicherer Punktlieferant werden soll. Den Rest der Mannschaft bilden Lubos Broulim, Dr. Alois Spitzer, Stefan Fischer und Tobias Flierl.

Die Herren II messen sich auch heuer in einer gut besetzten ersten Kreisliga. Ob der ausgezeichnete dritte Tabellenplatz aus der Vorsaison wiederholt werden kann ist fraglich, ein Mittelfeldplatz aber durchaus realistisch. Mit Christian Brabec und David Kiener bilden zwei Nachwuchshoffnungen das vordere Paarkreuz. Sie werden hier durch äußerst spielstarke Kontrahenten gefordert und bekommen zusätzlich noch Einsatzzeiten in der Ersten. Mit Martin Graf steht ein weiteres großes Talent im Kader, der durch Markus Luber, Marius Linke, Martin Ruhland und Anton Schopper komplettiert wird.

Gegen den Abstieg kämpfen die Herren III in der zweiten Kreisliga, die diesmal elf Teams umfasst und es daher drei Absteiger gibt. Kapitän Thomas Eckl kann dazu auf die Unterstützung von Anton Schopper, Andreas Lorenz, Thomas Landgraf, Tobias Uhr, Manuel Graf, Martin Brabec, Hans Pamler und Thomas Lipp bauen.

Die Herren IV und V kämpfen in der vierten Kreisliga um Punkte und die Qualifikation zur Meisterrunde 2016. Zumindest für die vierte Vertretung sollte diese auch machbar sein. Wieder als Viererteam gehen die Herren VI an den Start. Die Mannen um Josef Lorenz peilen einen Mittelfeldplatz an.

Neben dem normalen Trainingsbetrieb bietet die Abteilung auch wieder ein Systemtraining speziell für leistungsorientierte Mitglieder an. Es wird vom Regionalligaspieler Christof Frauendorfer (Regenstauf) und Trainerlegende Hans Steger geleitet.

Im Jugendbereich wurden drei Mannschaften gemeldet, welche in der ersten, zweiten und dritten Kreisliga um Punkte kämpfen.

Die erfolgreiche Bambinimannschaft der Vorsaison wechselte altersbedingt komplett zu den Jugendlichen. Zwar konnten Josef Lorenz und Markus Luber mittlerweile schon wieder einige neue Talente im Training begrüßen, der Einsatz im Spielbetrieb kommt für sie aber noch zu früh. Geplant ist, mit einem neuen Bambiniteam ab Januar 2016 wieder in den Ligabetrieb einzusteigen.

Jugendliche, egal welchen Alters oder Spielstärke, die Lust haben, Tischtennis im Verein zu spielen, sind zu einem der Trainingstermine herzlich willkommen. Das Jugendtraining findet montags und mittwochs von 18 bis 19 Uhr in der Nordgauhalle statt.