Drei Siege in fünf Partien – so lautet die Bilanz der Nabburger Tischtennisspieler vom vergangenen Spieltag. Während die Herren II und III ihren Höhenflug fortsetzten, kamen die Herren I zu ihren ersten Punkten. Keine Chance hatten dagegen die Herren VI in Pfreimd.

Die erste Herrenmannschaft empfing den SV Neukirchen b. hl. Blut III zum Duell der beiden Aufsteiger in der 3. Bezirksliga Ost. Dabei präsentierte sich das Team gut erholt von der deutlichen 0:9-Schlappe zum Auftakt gegen Burglengenfeld. Gegen die Bayerwaldtruppe sorgten Malina/Brabec und Spitzer/Kemptner für eine 2:1-Führung nach den Eingangsdoppeln. Noch besser lief es dann in den folgenden Einzeln. Josef Malina (2), Alois Spitzer, Tobias Flierl, Christian Brabec, Martin Ruhland und Markus Kemptner gaben kein Spiel mehr ab und feierten so einen klaren 9:1-Heimsieg.

Die Herren II setzen ihre Siegesserie weiterhin unbeirrt fort. Auch der TuS Dachelhofen III wurde mit einem deutlichen 9:3-Erfolg in die Schranken gewiesen. Besonders überzeugen konnten dabei Markus Luber und Markus Kemptner. Beide blieben im vorderen Paarkreuz ungeschlagen und steuerten jeweils zwei Einzelsiege bei. Ebenfalls doppelt punkten konnte Marius Linke. Die weiteren Punkte erzielten Andreas Lorenz und die Doppel Kemptner/Linke und Luber/Lorenz. Damit verteidigten die Herren II die Tabellenspitze in der ersten Kreisliga.

Weiterhin ungeschlagen sind auch die Herren III. Gegen den TTF Schwandorf feierten sie einen ungefährdeten 9:4-Erfolg. Beeindruckend ist vor allem die Doppelstärke der Mannschaft. Wie schon gegen Nittenau konnten Kiener/Landgraf, Pamler/Eckl und Brabec/Rückl alle drei Partien gewinnen. Im vorderen Paarkreuz hatten jedoch die Kreisstädter ein Übergewicht. TTF-Akteur Matthias Fischer war weder von David Kiener noch von Hans Pamler zu bezwingen. Gegen Siegert behielt zumindest Kiener die Oberhand. Keine größeren Probleme hatten die Nabburger dagegen in den anderen Paarkreuzen. Kapitän Thomas Eckl (2) und Martin Brabec (2) sorgten für die maximale Ausbeute in der Mitte. Den neunten Punkt steuerte schließlich Thomas Landgraf im hinteren Paarkreuz bei.

Die Herren VI starteten gleich mit dem Prestigeduell gegen die SpVgg Pfreimd in die neue Spielzeit. Die Pfreimder gingen dazu mit ihrer absoluten Topbesetzung an die Tische und zerstörten damit die Nabburger Hoffnungen auf eine Überraschung. Lediglich Josef Lorenz hatte nach einer 2:0-Satzführung gegen Tischler die Chance auf einen Punktgewinn. Er konnte jedoch beim Stand von 10:6 vier Matchbälle nicht nutzen und musste sich am Ende noch mit 2:3 geschlagen geben. Somit war die deutliche 0:8-Niederlage für die Herren VI um Auftakt besiegelt.

Die Jungen III kassierten beim ASV Burglengenfeld III ihre erste Saisonniederlage. In den Eingangsdoppeln mussten sich Prüll/Pindl knapp in fünf Sätzen geschlagen geben. Da auch Kleber/Scherb unterlagen, gingen die Nabburger mit einem 0:2-Rückstand in die Einzel. Dieser wuchs schnell auf 0:5 an, ehe Anna Kleber und Robin Prüll mit ihren Siegen auf 2:5 verkürzen konnten. Im weiterten Verlauf gelang dann aber nur noch Anna Kleber ein weiterer Punktgewinn für den TV, der mit einer 3:8-Niederlage im Gepäck die Heimreise antreten musste.