Am vorletzten Spieltag der Saison standen für die Tischtennisspieler des TV 1880 Nabburg fünf Begegnungen auf dem Programm. Mit den Herren I, sowie den Jungen I und III beendeten drei weitere Teams die Verbandsrunde.

Nachdem die Herren I bereits in der Vorwoche die Meisterschaft perfekt machten, war das Spiel gegen den TSV Klardorf eigentlich nur noch von statistischem Wert. Allerdings konnten sie mit einem Sieg der eigenen zweiten Mannschaft Schützenhilfe im Abstiegskampf leisten. Dies gelang ihnen auch, wobei der 9:5-Erfolg über das Tabellenschlusslicht hart umkämpft war. In den Eingansdoppeln konnten diesmal nur Broulim/Kiener punkten, da Graf/Brabec etwas überraschend im Doppel drei unterlagen. Im vorderen Paarkreuz schraubte Lubos Broulim mit zwei klaren 3:0-Siegen seine persönliche Erfolgsbilanz auf unglaubliche 33:1 Spielgewinne. Damit ist er mit Abstand der Topspieler der Liga. Auch Tobias Flierl konnte doppelt punkten, musste gegen Rojer und Kühner aber jeweils über die volle Distanz von fünf Sätzen gehen. Martin Graf und Martin Ruhland kamen im mittleren Paarkreuz gegen den abwehrstarken Duschinger nicht ins Spiel und unterlagen. Dafür behielten beide gegen Beer die Oberhand. Im hinteren Paarkreuz demonstrierte einmal mehr Christian Brabec sein Können. Nach einem Erfolg über Pirzer bewies er gegen Scharf unglaubliche Nervenstärke und machte mit 12:10 im fünften Satz den Gesamtsieg perfekt. Damit blieb Brabec während der gesamten Rückrunde bei 11:0-Siegen ohne Niederlage.

Spannend machen es die Herren II im Abstiegskampf. Bei der DJK Steinberg II erkämpften sie ein dringend benötigtes 8:8-Remis. Damit haben sie es nun im letzten Spiel gegen den TTC Neunburg selbst in der Hand, durch einen Sieg den Klassenerhalt zu schaffen. Markus Luber und Manuel Graf waren mit je zwei Einzelsiegen die erfolgreichsten Spieler in Steinberg. Die restlichen Punkte steuerten Kemptner/Linke, Marius Linke, Anton Schopper und David Kiener bei.

Der ASV Burglengenfeld IV trat zum Punktspiel gegen die Herren V lediglich mit fünf Spielern an. Diese waren den Nabburgern jedoch spielerisch derart überlegen, dass es neben zwei kampflosen Spielgewinnen für die TV-Akteure nichts zu ernten gab. Nach dieser 2:9-Niederlage bleibt jetzt nur noch die Hoffnung, im letzten Spiel beim TSV Stulln die ersten Punkte einzufahren.

Mit einem 7:7-Unentschieden gegen den TuS Rosenberg verabschiedeten sich die Jungen I in die Sommerpause. Drei knappe Fünfsatzniederlagen kosteten den Nabburgern den möglichen Sieg. Die Punkte erzielten Brabec/Kleber, Christian Brabec (2), Thomas Landgraf (2), David Kiener und Martin Kleber. Mit 9:15 Punkten belegt das Team in der Endabrechnung den sechsten Platz in der Oberpfalzliga.

Die Jungen III feierten zum Saisonabschluss einen 8:6-Erfolg über den TSV Detag Wernberg III. Allerdings dürfte dieser wegen eines Aufstellungsfehlers nachträglich in eine 0:8-Niederlage umgewandelt werden. Unabhängig davon können sich die Nabburger über einen sehr guten dritten Platz (19:9 Punkte) in der zweiten Kreisliga Nord freuen. Die Punkte gegen Wernberg holten Kemptner/Prüll, Julian Krös (3), Stefan Kemptner (2), Alexander Pürzer und Robin Prüll.