Die Nabburger Tischtennisspieler haben den letzten umfangreicheren Spieltag der Saison abgeschlossen. Für die Jungen II endete damit bereits das Spieljahr 2013/14. Mit nur zwei Erfolgen in neun Partien ist die Ausbeute jedoch äußerst mager.

Diese beiden Erfolge gehen auf das Konto der Herren I. Zunächst revanchierten sie sich gegen den TV Wackersdorf II mit einem 9:4-Erfolg für die bis dato einzige Saisonniederlage aus dem Hinspiel. Selbst der kurzfristige Ausfall von Spitzenspieler Alois Spitzer konnte das Team dabei nicht stoppen. Mit drei Doppelsiegen legten die Nabburger gleich zu Beginn des Spiels den Grundstein zum späteren Sieg. Die Punkte erzielten Broulim/Kiener, Graf/Brabec Christian, Flierl/Brabec Martin, Lubos Broulim (2), Christian Brabec (2), Tobias Flierl und Martin Graf. Weniger gut verlief dagegen der Auftakt in die Partie gegen die DJK Steinberg II. Hier konnten die Herren I nur ein Doppel durch Broulim/Spitzer gewinnen. Vom daraus resultierende 1:2-Rückstand ließen sich die Nabburger jedoch nicht irritieren. Lubos Broulim (2), Alois Spitzer (2), Tobias Flierl, Martin Graf, Christian Brabec und David Kiener gaben in den nachfolgenden Einzeln kein Spiel mehr ab und feierten so am Ende doch noch einen deutlichen 9:2-Erfolg.

Eine bittere 5:9-Niederlage kassierten die Herren II beim TSV Klardorf und mussten damit einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt verkraften. Die Unterlegenheit im vorderen Paarkreuz konnte durch die Erfolge von Kemptner/Linke, Schopper/Pamler, Markus Luber, Anton Schopper und Manuel Graf nicht kompensiert werden.

Keine Chance hatten erwartungsgemäß die Herren III im Duell mit dem Aufstiegsaspiranten TSV Detag Wernberg II. Bei der 3:9-Niederlage setzte Thomas Eckl aber immerhin ein Ausrufezeichen, in dem er den Wernberger Spitzenspieler Büttner bezwingen konnte. Ansonsten punkteten noch Pamler/Eckl und Martin Brabec.

Die Herren V empfingen den designierten Meister DJK Steinberg III. Die Gäste wollten in Nabburg die Meisterschaft perfekt machen und benötigten dazu rein rechnerisch nur noch ein Unentschieden. Dieses Vorhaben übertrafen sie mit einem standesgemäßen 1:9-Erfolg dann bei Weitem. Den Ehrenpunkt für den TV markierte Gottfried Rottner.

Ersatzgeschwächt hielten die Jungen I ihre Partie gegen den SV Altenstadt zwar lange Zeit offen, mussten sich am Ende dann aber doch etwas unglücklich mit 6:8 geschlagen geben. Drei Niederlagen im Entscheidungssatz kosteten ein mögliches Remis. Die Punkte erzielten Kiener/Landgraf, Brabec/Rückl, Christian Brabec, David Kiener, Thomas Landgraf und Michael Rückl.

Die Jungen II waren zum Saisonabschluss beim  Meister der dritten Bezirksliga, dem TTC Neunburg zu Gast. Die Pfalzgrafenstädter dominierten diese Spielklasse und ließen während der gesamten Saison sage und schreibe nur sieben Gegenpunkte zu. Drei davon knöpften ihnen jetzt die Nabburger bei ihrer 3:8-Niederlage ab. Das Spielverhältnis von 18:30 zeigt, dass hier sogar eine kleine Sensation möglich gewesen wäre. Martin Kleber, Lorenz Kleber und Max Pucher punkteten für den TV. Mit einem ausgeglichenen Punktekonto von 10:10 beenden die Jungen II die Saison auf einem sehr guten dritten Platz.

Die Jungen III müssen derzeit eine „englische“ Woche mit drei Spielen in sechs Tagen bestreiten. Zwei der Begegnungen wurden nun absolviert und endeten mit einer Niederlage und einer Punkteteilung. Im Spitzenspiel trafen die Jungen III auf den TSV Stulln II. Obwohl die Gäste in der Tabelle direkt vor den Nabburgern rangieren, präsentierten sie sich als das klar bessere Team und entführten mit einem deutlichen 2:8-Erfolg beide Zähler aus Nabburg. Pürzer/Bibernell und Robin Prüll holten die Nabburger Punkte. In der zweiten Partie agierten die Jungen III beim TTC Neunburg IV zu unausgeglichen und kamen nicht über ein etwas enttäuschendes 7:7-Remis hinaus. Pürzer/Kemptner, Alexander Pürzer (3) und Stefan Kemptner (3) waren hier für den TV erfolgreich.