Vier Siege in fünf Spielen – so lautet die Erfolgsbilanz der Nabburger Tischtennisspieler vom vergangenen Spieltag.

Die Herren II feierten mit einem 9:5-Heimerfolg über die SF Bruck II den zweiten Sieg in Folge. Trotzdem bleiben sie weiterhin auf einem Abstiegsplatz in der ersten Kreisliga, da auch die Konkurrenz fleißig punktet. Gegen die sehr fair auftretenden Gäste aus Bruck gewannen Kemptner/Linke erwartungsgemäß ihr Doppel. Luber/Graf gelang mit einem 3:1 gegen das gegnerische Spitzenduo dagegen ein nicht einkalkulierter Punktgewinn. Schopper/Kiener fanden nicht zu ihrem Spiel und unterlagen Wallek/Windl in vier Sätzen. Im vorderen Paarkreuz hatte Markus Kemptner gegen den etwas unkonzentriert agierenden Neft wenig Mühe. Auch gegen Eckert behielt Kemptner die Oberhand, da er dessen gefährliche Topspins mit präzisem Blockspiel entschärfen konnte. Unglücklich spielte dagegen Marius Linke. Zunächst hatte er Eckert zwei Sätze lang sicher im Griff. Doch dieser kam immer besser in die Partie und holte sich in fünf Durchgängen noch den Sieg. Sichtlich beeindruckt musste sich Linke dann auch Neft mit 2:3 geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz zeigte Markus Luber eine sehr gute Leistung und holte gegen Wallek und Wittmann zwei wichtige Spielgewinne. Den Sieg sicherten David Kiener (2) und Manuel Graf. Die beiden Youngster blieben im hinteren Paarkreuz ungeschlagen.

Ohne Druck lassen die Herren III die Saison langsam ausklingen. Das Saisonziel Klassenerhalt schon lange erreicht, bewegt sich das Team von Kapitän Thomas Eckl im gesicherten Mittelfeld der zweiten Kreisliga. Am vergangenen Spieltag standen zwei Partien auf dem Programm. Beim TV Wackersdorf III mussten die Nabburger auf zwei Stammspieler verzichten. Trotz dieses Nachteils zogen sich die TV-Akteure achtbar aus der Affäre und unterlagen nur knapp mit 6:9. Nach gutem Beginn führten die Herren III zunächst mit 4:1 und hielten diesen Vorsprung bis zum Zwischenstand von 5:2. Dann aber riss auf Nabburger Seite der Spielfaden und in der Folge gelang nur noch ein einziger Spielgewinn. Die Punkte erzielten Brabec/Zimmermann, Pamler/Eckl, Martin Brabec (2), Hans Pamler und Thomas Eckl. In der zweiten Begegnung mussten die Herren III beim FC Schwarzenfeld II antreten. Die Gastgeber, bei denen mit Susanne Ertl eine ehemalige Nabburger Spielerin im Aufgebot stand, warten noch auf ihren ersten Saisonsieg. Auch diesmal erspielten sich die Herren III eine 4:1-Führung. Doch im Gegensatz zur Partie in Wackersdorf gaben sie das Spiel nicht mehr aus der Hand, sondern gewannen konzentriert weiter Punkt um Punkt, bis am Ende ein überzeugender 9:4-Erfolg unter Dach und Fach war. Für den TV punkteten Brabec/Zimmermann, Lorenz/Landgraf, Andreas Lorenz (2), Thomas Eckl (2), Hans Pamler, Martin Brabec und Thomas Landgraf.

Gelohnt hat sich für die Jungen II die weite Reise zum FC Miltach in den Bayerwald. In der Vorrunde noch hoffnungslos mit 2:8 unterlegen, drehte der Nabburger Nachwuchs diesmal den Spieß um und behielt deutlich mit 8:1 die Oberhand. Die Punkte erzielten Kleber/Rückl, Kleber/Pucher, Martin Kleber (2), Michael Rückl (2) und Lorenz Kleber (2).

Der etwas eigenwillige Spielplan führte dazu, dass die Bambini in der Rückrunde ein zweites Mal gegen den TV Wackersdorf II antreten mussten. Wie bereits vor wenigen Wochen dominierten die Nabburger auch den zweiten Vergleich und feierten einen klaren 8:1-Auswärtssieg. Für Nabburg waren Kiener/Kleber, Wiederer/Schafbauer, Uta Kiener (2), Anna Kleber (2) und Christof Wiederer (2) erfolgreich.