Mit zwei Siegen und drei Niederlagen ist die Spieltagsbilanz der Nabburger Tischtennisspieler leicht negativ.

Gut in Form befinden sich derzeit die Herren I. Gegen den Tabellenvierten SF Bruck II feierten sie den zweiten 9:0-Sieg in Folge und verteidigten vorerst die Spitze der ersten Kreisliga. Die Punkte erzielten Broulim/Kemptner, Flierl/Ruhland, Graf/Brabec, Lubos Broulim, Tobias Flierl, Martin Graf, Martin Ruhland, Christian Brabec und Markus Kemptner.

Eine schmerzliche 4:9-Niederlage mussten die Herren II im Kellerduell beim FC Schwarzenfeld hinnehmen. Bereits die Eingangsdoppel liefen nicht optimal für die TV-Akteure. Das Nabburger Spitzenduo Kemptner/Linke kassierte gegen Kiener/Arnold die erste Niederlage der Rückrunde. Nachdem sich auch Luber/Graf geschlagen geben mussten, verhinderten Schopper/Kiener mit ihren Erfolg über Rank/Zweck zumindest den totalen Fehlstart. In der ersten Einzelrunde konnte Marius Linke eine 2:1-Satzführung gegen Binder nicht ins Ziel retten und verlor noch in fünf Durchgängen. Chancenlos waren dagegen Markus Kemptner und Anton Schopper, die Kiener und Rank jeweils mit 0:3 unterlagen. Markus Luber schaffte mit einer tadellosen Leistung gegen Scherer den zweiten Nabburger Punktgewinn. Nach zwei verschlafenen Sätzen änderte Manuel Graf seine Taktik und konnte die Partie gegen Penholderspieler Zweck noch mit 3:2 gewinnen. David Kiener traf mit Arnold auf seinen Angstgegner und fand auch diesmal kein Mittel gegen die Spielweise seines Kontrahenten. Zu Beginn der zweiten Einzelrunde konnten Linke und Kemptner zwar über weite Strecken mit ihren Gegnern mithalten, mussten sich am Ende aber jeweils mit 1:3 geschlagen geben. Markus Luber gelang gegen Rank sein zweiter Tagessieg, ehe Schopper sein Match und damit die gesamte Partie abgeben musste.

Aufgrund einiger überraschender Ergebnisse rutschen die Herren II durch diese Niederlage auf den neunten Tabellenplatz ab und befinden sich nun wieder in akuter Abstiegsgefahr.

Keine Chance hatten die Herren III in ihrem Heimspiel gegen den Tabellenführer TuS Dachelhofen III. Ersatzgeschwächt unterlagen sie glatt mit 0:9. Diese Niederlage können die Nabburger jedoch verschmerzen, da sie sich mit 13:13 Punkten weiterhin im gesicherten Mittelfeld der zweiten Kreisliga bewegen.

Als letztes Team beendeten nun endlich auch die Herren V ihre Winterpause. Allerdings verlief der Auftakt nicht gerade berauschend. Beim TSV Klardorf II kassierte die Mannschaft eine 2:9-Niederlage und damit die siebte Pleite in Folge. Die Punkte für Nabburg erzielten Matthias Krogner und Claudia Bernklau.

Die Jungen II empfingen den TSV Stulln zum Derby in der dritten Bezirksliga. In den Doppeln bauten Kleber/Rückl ihre Erfolgsbilanz auf nunmehr 12:0-Siege aus, während die zweite Partie an die Gäste ging. Martin und Lorenz Kleber waren im ersten Einzeldurchgang ihren Gegnern überlegen und holten zwei weitere Punkte für den TV. Michael Rückl lieferte sich mit Stullns Nummer Eins ein packendes Duell über fünf Sätze und konnte am Ende die Partie mit 12:10 für sich entscheiden. Für Ersatzmann Julian Krös ist diese Liga noch etwas zu stark. Er konnte gegen Heigl zwar phasenweise gut mithalten, konnte aber den Stullner Anschlusspunkt zum 4:2 nicht verhindern. Die zweite Einzelrunde verlief ähnlich wie die erste. Martin Kleber, Michael Rückl und Lorenz Kleber erhöhten auf 7:2 für den TV, ehe Stulln noch einmal ein Punktgewinn gelang. Lorenz Kleber war es somit vorbehalten, mit seinem dritten Einzelsieg den 8:3-Erfolg für die Jungen II perfekt zu machen. In beeindruckender Art und Weise fertigte er den Stullner Spitzenspieler mit 3:0-Sätzen ab.

David Kiener vertrat die Farben des TV beim Kreisranglistenturnier in Nittenau. In der Vorrunde traf er dabei auf durchwegs stärker eingestufte Spieler. Trotz guter Leistungen reichte es nicht ganz zu einem Erfolg, so dass er den Sprung in die Finalrunde verpasste.