Einen äußerst erfolgreichen Spieltag haben die Nabburger Tischtennisspieler hinter sich. In sechs Begegnungen erzielten sie fünf Siege.

Die erste Herrenmannschaft schwimmt in der Rückrunde weiter auf der Erfolgswelle. Beim TTC Neunburg behielt das Team mit 9:0 die Oberhand und feierte damit den dritten Sieg im dritten Spiel. Für den TV punkteten Broulim/Kiener, Flierl/Ruhland, Graf/Brabec, Lubos Broulim, Tobias Flierl, Martin Graf, Martin Ruhland, Christian Brabec und David Kiener.

Die Herren II empfingen mit dem TuS Dachelhofen II den großen Aufstiegskonkurrenten der Herren I. Nach dem überraschenden Sieg über Wackersdorf gingen die Nabburger mit viel Selbstvertrauen in die Partie. Kemptner/Linke gewannen ihr Auftaktdoppel, während sich Schopper/Kiener geschlagen geben mussten. Mit dem TuS-Duo Trautner/Lange stand den Nabburgern Luber/Graf das beste Doppel der Liga gegenüber. Die TV-Akteure hielten die Partie lange offen, mussten aber letztlich nach fünf Sätzen ihren Gegnern gratulieren. Markus Kemptner und Marius Linke konnten in den ersten Einzeln gegen Fritz und Trautner nicht viel ausrichten, so dass die Gäste auf 1:4 davonzogen. Markus Luber hatte seinen Gegner Rosenkranz zwei Sätze lang im Griff, ehe der erfahrene Dachelhofener die Partie doch noch mit 2:3 drehen konnte. Mit einer taktischen Meisterleistung fügte Anton Schopper dem jungen Lange dessen erste Saisonniederlage zu. Durch eine fragwürdige Schiedsrichterentscheidung wurde David Kiener in einer engen Partie gegen den Abwehrstrategen Scharf um den Sieg gebracht. Auch Manuel Graf bekam es mit einem Abwehrspieler zu tun und musste sich dem TuS-Akteur Kneissl geschlagen geben. In der zweiten Einzelrunde brachte Kemptner seinen Gegner Trautner an den Rand einer Niederlage, schaffte es aber nicht, den Sack zu zumachen. Linke brannte gegen Fritz ein wahres Offensivfeuerwerk ab und verkürzte noch einmal auf 3:8, ehe Luber gegen Lange auch das fünfte Fünfsatzspiel des Abends an den TuS abgeben musste. Damit war die von der Papierform her deutliche 3:9-Niederlage besiegelt, welche aber dem wesentlich knapperen Spielverlauf nicht ganz gerecht wird.

Erstmals in dieser Saison konnten die Herren IV in ihrem Heimspiel gegen die SF Bruck IV wieder auf Spitzenspieler Bernhard Eckl zurückgreifen. Mit zwei Spielgewinnen gelang ihm ein ausgezeichnetes Comeback. Mario Steg, Christine Schuierer, Karl Hirmer, Josef Fischer und Martin Kleber blieben in den Einzeln ebenfalls ungeschlagen und stellten nach einer 2:1-Doppelführung den 9:1-Sieg sicher. In den Doppeln punkteten Steg/Fischer und Schuierer/Hirmer.

Kurzen Prozess machten die Jungen I mit ihren Gegnern vom Henger SV. In einer einseitigen Partie benötigten sie nur eine Stunde Spielzeit für den deutlichen 8:0-Erfolg. Damit springt das Team in der Oberpfalzliga wieder auf Rang drei. Die Punkte für Nabburg erzielten Graf/Brabec, Kiener/Landgraf, Martin Graf (2), Christian Brabec (2), David Kiener und Thomas Landgraf.

Stark formverbessert im Vergleich zur Vorwoche präsentierten sich die Jungen II. Gegen den TSV Detag Wernberg siegten sie dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung mit 8:5 und revanchierten sich damit für die erlittene 4:8-Niederlage im Hinspiel. Im Doppel bleiben Martin Kleber und Michael Rückl in dieser Saison weiter ungeschlagen und bauten ihre Serie auf nunmehr 10 Siege aus. Die weiteren Punkte holten Martin Kleber (2), Michael Rückl (2), Lorenz Kleber (2) und Max Pucher.

Angeführt von einer überragenden Uta Kiener feierten die Bambini ihren ersten Saisonerfolg. Gegen den TuS Dachelhofen steuerte sie allein drei Einzelsiege zum 8:6-Erfolg bei und hielt dabei auch die Nummer eins des TuS klar mit 3:0 in Schach. Die weiteren Punkte erzielten Wiederer/Rösch, Anna Kleber (2), Christoph Wiederer und Bastian Rösch.