Sechs Partien standen für die Tischtennisspieler des TV 1880 Nabburg am vergangenen Spieltag auf dem Programm. Kurioserweise hieß dabei fünfmal der Gegner TV Wackersdorf. Das Duell zwischen beiden Vereinen endete mit einer Bilanz von 2:3-Siegen knapp für Wackersdorf.

Im einzigen Spiel gegen einen anderen Gegner unterlagen die Herren II dem TuS Dachelhofen II mit 1:9. Den Nabburger Punkt erzielte das Doppel Kemptner/Linke. Das Team von Anton Schopper musste noch ein zweites Mal an die Tische. Hier wartete die zweite Vertretung des TV Wackersdorf. Wie schon gegen Dachelhofen brachte die Umstellung der Doppel nicht den erhofften Erfolg. Erneut konnte sich nur das Duo Linke/Kemptner in die Siegerliste eintragen. Nachdem sich Markus Kemptner und Marius Linke den Wackersdorfer Spitzen Zilch und Schwill beugen mussten, lagen die Herren II bereits mit 1:4 zurück. Markus Luber und Anton Schopper schafften mit Siegen über Kurz und Kopplin zwar den Anschluss zum 3:4. Doch Christian Brabec und Manuel Graf konnten gegen das Material- und Abwehrspiel der Routiniers Hüser und Schneeberger nichts ausrichten, so dass man mit einem Rückstand von 3:6 in den zweiten Paarkreuzvergleich ging. Durch einen knappen 3:2-Erfolg von Kemptner über Zilch keimte noch einmal Hoffnung auf Seiten der Nabburger auf. Die Gäste verteidigten fortan jedoch geschickt ihren Vorsprung, so dass die Nabburger trotz der Siege von Luber und Brabec nicht mehr weiter verkürzen konnten. Am Ende mussten sich die Herren II mit 6:9 geschlagen geben. Durch diese beiden Niederlagen rutscht das Team auf den letzten Tabellenplatz ab und steht in den noch ausstehenden Vorrundenspielen nun gehörig unter Druck.

Einen vor allem in dieser Höhe unerwarteten 9:3-Erfolg konnten die Herren III gegen den TV Wackersdorf III feiern. Mit nunmehr 8:8 Punkten scheint das Saisonziel Klassenerhalt bereits jetzt in greifbarer Nähe zu sein. Brabec/Zimmermann und Kiener/Landgraf punkteten in den Eingangsdoppeln. Mit einer beeindruckenden Serie von fünf Einzelsiegen am Stück zogen die Nabburger anschließend schnell auf 7:1 davon. Die sichtlich geschockten Gäste konnten zwar noch einmal auf 7:3 verkürzen, ehe die Herren II ihrerseits mit zwei Erfolgen die Partie frühzeitig beendeten. Die Nabburger Punkte im Einzel erzielten Hans Pamler (2), David Kiener (2), Martin Brabec, Thomas Eckl und Markus Zimmermann.

Auch im Jugendbereich gab es drei Partien gegen Wackersdorf. Die Jungen I kassierten eine 4:8-Niederlage gegen die erste Mannschaft des TV Wackersdorf. Kiener/Landgraf, David Kiener (2) und Thomas Landgraf holten dabei die Punkte für Nabburg. Trotz der Pleite hatten die Jungen I ein wenig Grund zur Freude. Durch den Rückzug des TTC Hirschau wurde die 4:8-Niederlage gegen diesen Gegner zu Saisonbeginn aus der Wertung genommen.

Im Duell der beiden Reserveteams behielt der TV Nabburg dagegen mit 8:2 die Oberhand über Wackersdorf. Lediglich die Nummer eins der Gäste war an diesem Tag nicht zu bezwingen, ansonsten beherrschten die Nabburger klar das Spielgeschehen. Die Punkte erzielten Kleber M./Rückl, Kleber L./Pucher, Lorenz Kleber (2), Max Pucher (2), Martin Kleber und Michael Rückl.

Schließlich duellierten sich auch noch die Bambini des TV Nabburg und des TV Wackersdorf. Bei den Kleinsten setzten sich die Gäste aus Wackersdorf mit 3:8 durch. Uta Kiener (2) und Christoph Wiederer waren dabei für Nabburg erfolgreich.