Der erste größere Spieltag der Saison verlief für die Nabburger Tischtennisspieler sehr erfolgreich. In sechs Partien feierten sie drei Siege. Zudem erreichten sie in zwei Begegnungen ein Unentschieden.

Die zweite Herrenmannschaft absolvierte einen Doppelstart gegen die KF Oberviechtach und die DJK Steinberg II. Beide Spiele nahmen eine fast identischen Verlauf und endeten jeweils mit einem 8:8-Remis. Beide Male erkämpften sich die Nabburger eine 8:6-Führung und mussten sich trotzdem mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Besonders die momentane Schwäche in den Doppeln kostete den Herren II die Siege. In Oberviechtach konnten anfangs nur Luber/Lorenz gewinnen. Im vorderen Paarkreuz überraschte Marius Linke mit einem 3:2-Erfolg über Eckl, ansonsten erwiesen sich die Fichtenstädter hier wie erwartet als zu stark. Diesen Nachteil konnten Markus Luber und Anton Schopper im mittleren Paarkreuz ausgleichen. Mit je zwei Einzelsiegen hielten sie Nabburg im Spiel. Im hinteren Paarkreuz stellten Manuel Graf und Andreas Lorenz mit ihren Spielgewinnen die erwähnte 8:6-Führung her, ehe zwei Fünfsatzniederlagen das Unentschieden besiegelten. Insgesamt wurden neun Partien erst im fünften Satz entschieden.

Im Heimspiel gegen den Aufstiegsaspiranten DJK Steinberg II reichte es in den Eingangsdoppeln wieder nur zu einem Erfolg, diesmal durch Luber/Brabec. Markus Kemptner gelang mit einem Sieg über Kammerl der Ausgleich. Mit einem glatten 3:0-Erfolg gegen Kiendl bestätigte Marius Linke seine augenblicklich tolle Form, ehe Markus Luber gegen Meier auf 4:2 erhöhte. Zwar konnte die DJK im Anschluss auf 4:3 verkürzen, doch Christian Brabec und Manuel Graf bauten mit ihren Erfolgen gegen Hymon und Grabinger zum Ende des ersten Durchgangs die Nabburger Führung weiter aus. In der zweiten Runde reichte es dann jedoch nur noch zu zwei Nabburger Spielgewinnen. Luber setzte sich in einem sehenswerten Spiel gegen Hasselfeldt durch und Brabec gewann gegen Grabinger. Damit schmolz der Vorsprung des TV auf 8:6. Nach einer denkbar knappen 2:3-Niederlage (13:15 im Entscheidungssatz) im letzten Einzel musste erneut das Abschlussdoppel über Sieg oder Remis entscheiden. Wie schon gegen Oberviechtach mussten sich Herren II hier geschlagen geben.

Ihrer Favoritenrolle gerecht wurden die Jungen I in der ersten Runde des Bezirkspokals. Beim unterklassigen TV Vohenstrauß behielten sie klar mit 5:0 die Oberhand und gewährten den Gastgebern dabei nicht einmal einen Satzgewinn. Die Punkte erzielten Christian Brabec (2), Thomas Landgraf (2) und David Kiener.

Gut aus den Startlöchern kamen die Jungen II. Zum Saisonauftakt in der dritten Bezirksliga bezwangen sie den TSV Stulln mit 8:2. In den Doppeln siegten Kleber M./Rückl und Kleber L./Pucher. Die Punkte in den Einzeln errangen Martin Kleber (2), Lorenz Kleber (2), Michael Rückl und Max Pucher.

Weiter auf der Erfolgswelle schwimmen derzeit die Jungen III. Mit einem mühelosen 8:4-Erfolg über den TV Wackersdorf IV verteidigten sie ihre Tabellenführung in der zweiten Kreisliga. Pürzer/Sebald, Jonas Sebald (3), Alexander Pürzer (2) und Robin Prüll (2) holten dabei die Punkte für Nabburg.

Eine knappe 6:8-Niederlage kassierten die Bambini bei ihrem ersten Saisoneinsatz gegen den TSV Detag Wernberg. Ganz stark präsentierte sich dabei Uta Kiener, die ihre drei Einzelspiele gewinnen konnte. Zudem siegte sie auch noch im Doppel an der Seite von Anna Kleber. Die restlichen Punkte steuerten Anna Kleber und Christoph Wiederer bei.