Am vergangenen Spieltag konnten die Tischtennisspieler des TV 1880 Nabburg in drei Begegnungen lediglich einen Sieg erringen.

Die erste Herrenmannschaft empfing den starken Aufsteiger TSV Klardorf in der Nordgauhalle. Erneut mussten auf Nabburger Seite einige Stammkräfte ersetzt werden. In den Eingangsdoppeln sorgten Broulim/Spitzer und Linke/Schopper für zwei ungefährdete Spielgewinne. Das Nachwuchsduo Graf/Brabec spielte gegen das Spitzendoppel des TSV, Rojer/Beer, zwei Sätze lang sehr ansehnlich. Danach riss jedoch der Faden, so dass sich die Gäste doch noch mit 2:3 durchsetzten konnten. Lubos Broulim hatte mit seinem Gegner Kühner wenig Probleme und erhöhte auf 3:1 für den TV. Im Duell mit Rojer war Alois Spitzer noch die fehlende Wettkampfpraxis anzumerken. Trotz einiger schöner Ballwechsel ging die Partie in fünf Sätzen an den Klardorfer. Martin Graf benötigte zwei Sätze Anlaufzeit, ehe er sich auf das Materialspiel seines Gegners Duschinger einstellen und das Match doch noch mit 3:2 gewinnen konnte. Etwas unerwartet gingen die folgenden beiden Partien an die Gäste, die somit zum 4:4 ausglichen. Das letzte Einzel der ersten Runde entschied dagegen Christian Brabec gegen Pirzer wieder klar für sich und brachte den TV erneut in Front. Mit einer beeindruckenden Leistung fertigte anschließend Broulim im Spitzenspiel Rojer mit 3:0 ab. Nachdem sich auch Spitzer gegen Kühner durchsetzen konnte, war die Vorentscheidung zugunsten Nabburgs gefallen. Daran konnte auch die Niederlage von Graf gegen Beer nichts mehr ändern. Mit zwei deutlichen Erfolgen machten Marius Linke und Anton Schopper schließlich den 9:5-Sieg für die Herren I perfekt.

Am kommenden Spieltag wollen die Herren I ihre weiße Weste gegen die KF Oberviechtach verteidigen.

Von Personalsorgen geplagt leisteten sich die Herren III eine knappe 6:9-Niederlage beim Aufsteiger ASV Burglengenfeld III. David Kiener und Thomas Eckl zeigten auf Nabburger Seite eine überzeugende Leistung und punkteten jeweils doppelt. Da ansonsten aber nur noch Lorenz/Kiener und Andreas Lorenz einen Sieg erringen konnten, mussten sich die Herren III am Ende geschlagen geben.

Die Jungen I empfingen zu ihrem ersten Saisonspiel in der Oberpfalzliga den TTC Kolping Hirschau. Trotz des Fehlens von Spitzenspieler Martin Graf konnten die Nabburger die Partie gegen den Bayernligaabsteiger zunächst offen gestalten. Durch die Spielgewinne von Brabec/Rückl, Christian Brabec und Thomas Landgraf gingen die Jungen I sogar zwischenzeitlich mit 3:2 in Führung. Dann aber zogen die Hirschauer mit einer Serie von vier Siegen auf 3:6 davon. Michael Rückl schaffte zwar noch einmal den Anschluss zum 4:6, ehe zwei weitere Spielverluste die 4:8-Niederlage für den TV besiegelten.