In knapp zwei Wochen beginnen für die Tischtennisspieler des TV Nabburg die Verbandsspiele zur Saison 2013/14. Kurz davor besteht für die Aktiven die Möglichkeit, ihre Form bei den Vereinsmeisterschaften Anfang September zu überprüfen.

Mit Mike Sontheim haben die Nabburger einen Abgang zu verzeichnen. Er wechselte in der Sommerpause zum TB Weiden. Nachdem zusätzlich einiger Spieler hauptsächlich aus beruflichen Gründen in dieser Saison nicht zur Verfügung stehen, mussten im Vergleich zum Vorjahr zwei Herrenmannschaften abgemeldet werden. Damit ist der TV nur noch mit fünf Teams im Spielbetrieb vertreten.

Nach einer unglücklich verlaufenen Saison musste die erste Herrenmannschaft aus der Bezirksliga absteigen. In einer ausgeglichenen Liga reichten elf erzielte Punkte nicht zum Klassenerhalt. Der Ausfall von Spitzenspieler Stefan Fischer, der Aufgrund einer Verletzung die gesamte Rückrunde fehlte, konnte letztlich nicht kompensiert werden. Somit gehen die Herren I mit der Zielsetzung sofortiger Wiederaufstieg in die Saison. Allerdings ist noch unklar, wann Fischer wieder zum Schläger greifen kann. Daher wurde die Mannschaft in der Sommerpause mit Lubos Broulim verstärkt. Er spielte zuletzt in Österreich beim Landesligisten Union Oedt und sucht in Nabburg eine neue Herausforderung. Broulim bildet zusammen mit Alois Spitzer künftig das vordere Paarkreuz.

Im ersten Saisonspiel treffen die Herren I auf die zweite Vertretung des TV, welche ebenfalls in der ersten Kreisliga antritt. Als Aufsteiger schafften die Herren II vergangene Saison problemlos den Klassenerhalt. Dieser dürfte auch heuer wieder trotz starker Konkurrenz möglich sein. Dazu sollen vor allem auch Manuel Graf und Christian Brabec beitragen, die aus der eigenen Jugend zu den Herren II wechseln.

Nur knapp den Abstieg verhindern konnten die Herren III in der zweiten Kreisliga. Auch diese Mannschaft erhält mit David Kiener und Thomas Landgraf Verstärkung aus dem Nabburger Nachwuchs. Zudem rückt Andreas Lorenz von den Herren II ins Team. Das Ziel der dritten Herrenmannschaft lautet auch heuer wieder Nichtabstieg.

Obwohl die Herren IV sportlich den Klassenerhalt schafften, wurde das Team von der dritten in die vierte Kreisliga Nord zurückgezogen, da nur noch zwei Stammspieler der Vorsaison zur Verfügung stehen. Eine Liga tiefer zählt die Mannschaft von Josef Fischer zu den Anwärtern auf die vorderen Tabellenplätze.

Ebenfalls in der vierten Kreisliga, jedoch im Bereich Süd, schlagen die Herren V auf. Mit einem großen Spielerkader werden sie versuchen, den ein oder anderen Punktgewinn zu erzielen.

Im Jugendbereich sind die Nabburger mit drei Jungen- und einem Bambiniteam auch künftig sehr gut aufgestellt. Die Jungen I verzichteten auf den Aufstieg in die Bayernliga und spielen weiterhin in der Oberpfalzliga. Die Jungen II treten erneut in der dritten Bezirksliga Ost an, während die dritte Mannschaft in der zweiten Kreisliga auf Punktejagd geht. Damit zählt der Nabburger Nachwuchs dank der ausgezeichneten Jugendarbeit von Christof Frauendorfer, Hans Steger, Andreas Lorenz und Markus Luber zur Oberpfälzer Spitze.

Für die kommende Saison gelten folgende Trainingszeiten: montags, 17:30 – 18:45 Uhr Bambini, Jungen III und Anfänger, 19 – 21 Uhr Kadertraining; dienstags, ab 20 Uhr Senioren- und Hobbyspieler; mittwochs 18 – 20 Uhr Jugend, ab 20 Uhr Herren; freitags ab 20 Uhr Herren (nach Absprache). Trainiert wird jeweils in der Nordgauhalle. Neueinsteiger aller Altersklassen sind jederzeit willkommen. Mitzubringen ist lediglich Sportbekleidung, Schläger können geliehen werden. Für weitere Informationen steht Jugendleiter Andreas Lorenz (09433/6419) zur Verfügung.