Die Tischtennisabteilung des TV Nabburg fungierte am vergangenen Sonntag erstmals als Ausrichter des zweiten Bezirkbereichsranglistenturniers Nord. In den Altersklassen Mädchen, Jungen und Schüler B kämpften die besten Nachwuchsspielrinnen und –spieler der nördlichen Oberpfalz um die Startplätze für das zweite Bezirksranglistenturnier in Regensburg. Mit dabei waren auch die drei Nabburger Martin Graf, Christian Brabec und David Kiener. Wie schon beim Kreisranglistenturnier mussten zunächst alle drei Spieler untereinander antreten. Hier behielt diesmal Martin Graf zweimal die Oberhand und besiegte auch seinen Angstgegner Christian Brabec. Dieser bezwang wiederum David Kiener äußerst knapp mit 3:2. Im weiteren Verlauf leistete sich Brabec nur noch eine Niederlage gegen den Wackersdorfer Stopfer. Dem späteren Turniersieger und haushohen Favoriten Hielscher vom FC Miltach konnten Brabec dagegen klar mit 3:0 in die Schranken weisen. Da auch Graf noch zwei Niederlagen kassierte, waren beide Spieler genauso wie Hielscher und Stopfer punktgleich. So musste am Ende das Satzverhältnis und sogar der direkte Vergleich herangezogen werden, um die Endreihenfolge zu ermitteln. Hier belegte Martin Graf schließlich einen hervorragenden zweiten Platz, gefolgt von Christian Brabec auf Rang drei. Beide Spieler haben sich damit für das nächste Turnier qualifiziert. David Kiener landete mit einer Bilanz von 5:4-Siegen auf einem guten sechsten Rang.

Die stellvertretende Bezirksjugendwärtin Katja Deml sorgte zusammen mit dem Team um Josef Lorenz und Heinz Barth für einen reibungslosen Ablauf des Turniers. Einziger Wehrmutstropfen war das unentschuldigte Fernbleiben einiger gemeldeten Spielerinnen und Spieler.