Mit neun Partien am letzten Spieltag beendeten die Nabburger Tischtennisspieler ihre Verbandsrunde 2012/13.

Die Herren II verabschiedeten sich mit einem 9:7-Heimerfolg gegen den TTC Neunburg in die Sommerpause. Die Pfalzgrafenstädter waren an den Positionen eins bis drei nicht zu bezwingen. Dafür holten die Nabburger gegen sie sämtliche Einzelsiege ab Ranglistenplatz vier. Der Schlüssel zum Erfolg lag somit in den Doppeln. Hier hatten die TV-Akteure mit 3:1-Siegen knapp die Nase vorn. Die Punkte erzielten Kemptner/Uhr (2), Linke/Schopper, Anton Schopper (2), Andreas Lorenz (2), Markus Luber und Marius Linke. Mit einer ausgeglichenen Bilanz von 18:18 Punkten belegen die Herren II als Aufsteiger in einer starken ersten Kreisliga einen hervorragenden siebten Platz.

Die Herren III gratulierten nach der 2:9-Niederlage gegen den TSV Klardorf ihren Gegnern nicht nur zum Sieg, sondern auch noch gleich zum Meistertitel und Aufstieg in die erste Kreisliga. Die Punkte für den TV erzielten Pamler/Lobinger und David Kiener. Nach einer grusligen Vorrunde mit nur 5 Pluspunkten, konnten die Herren III das Ruder in der Rückrunde herumreißen und sicherten sich mit 12:24 Punkten den Klassenerhalt in der zweiten Kreisliga. Nach einer tollen Vorjahresplatzierung (Rang drei) reichte es diesmal nur zu Platz sieben.

Einen positiven Saisonabschluss schafften die Herren IV. Bei der DJK Steinberg III behielten sie mit 9:4 die Oberhand. Die Punkte erzielten Steg/Fischer, Bernhard Eckl (2), Manuel Graf (2), David Kiener (2), Mario Steg und Josef Fischer. Als Aufsteiger zeigten die Herren IV in der dritten Kreisliga von Anfang an, dass sie zu Recht der neuen Klasse angehören und waren nie ernsthaft abstiegsgefährdet. Mit 19:17 Punkten belegt das Team den siebten Tabellenplatz.

Leider fehlte den Herren VI in der letzten Partie bei der KF Oberviechtach II ein Spieler. Allerdings hätte das Team wohl auch in voller Mannschaftsstärke das 1:9-Debakel kaum verhindern können. Den Ehrenpunkt erkämpfte Josef Lorenz. Durch diese Niederlage rutschte die Mannschaft in der Endabrechnung mit 8:16 Punkten noch hinter Oberviechtach auf Platz sechs in der vierten Kreisliga Nord.

Drei unnötige Punktverluste in den letzten beiden Spielen kosteten den Herren VII den dritten Platz in der vierten Kreisliga für Viererteams. Die abschließende 5:8-Niederlage beim TSV Detag Wernberg V bedeutet für die Mannen von Josef Lorenz ein Punktekonto von 11:13. Die Spielgewinne von Kramer/Lorenz, Michael Rückl (2), Alexander Kramer und Josef Lorenz waren in Wernberg zu wenig.

Einen souveränen 8:0-Erfolg feierten die Jungen beim SV Eintracht Seubersdorf. Hier spielten und punkteten Graf/Landgraf, Brabec/Kiener, Martin Graf (2), Christian Brabec (2), David Kiener und Thomas Landgraf. Mit 18:10 Punkten und nur drei Punkten Rückstand auf Meister Neukirchen belegt das Team einen hervorragenden dritten Platz in der Oberpfalzliga. In der alleinigen Wertung der Rückrunde führen die Nabburger sogar die Tabelle an. Als Belohnung winkt dem Team jetzt sogar der Aufstieg in die Bayernliga, der höchsten Jugendspielklasse. Ob der Aufstieg allerdings wirklich wahrgenommen wird, steht noch nicht fest.

In der dritten Bezirksliga Ost kam es zum entscheidenden Duell um den zweiten Tabellenplatz zwischen dem SV Altendorf und den Jungen II. Dank einer starken Leistung des gesamten Teams behielten die Nabburger hier klar mit 8:3 die Oberhand und feierten so den Vizetitel. Die Punkte erzielten Langraf/Kleber M., Rückl/Kleber L., Thomas Landgraf (2), Michael Rückl (2), Martin Kleber und Lorenz Kleber. Insgesamt beläuft sich das Punktkonto der Jungen II auf 17:7.

Mit einer 4:8-Niederlage beim TV Wackersdorf III beendeten die Jungen IV ihre Saison in der zweiten Kreisliga. Max Pucher (3) und Stefan Kemptner holten die Punkte für den TV. 13:11 Punkte bedeuten für das Team am Ende einen sehr guten dritten Platz.

Die Bambini kassierten zum Abschluss noch einmal eine 1:8-Niederlage gegen den bereits als Meister feststehenden TuS Dachelhofen. Christoph Wiederer verhinderte mit seinem Spielgewinn das totale Debakel. Nach dem ersten Spieljahr steht für die Kleinsten der Abteilung Platz sieben bei 4:24 Punkten zu Buche.