Am vorletzten Spieltag der Saison standen für die Tischtennisspieler des TV Nabburg zehn Begegnungen auf dem Programm. Mit den Herren I und V verabschiedeten sich bereits die ersten Teams in die Sommerpause.

Die Herren I empfingen zum letzten und bedeutungslosen Saisonspiel den TuS Dachelhofen II. Kapitän Tobias Flierl nutzte die Gelegenheit, weitere, erfolgreiche Jugendspieler auf Bezirksliganiveau zu testen. Christian Brabec und Manuel Graf feierten so ihr Debüt in der ersten Mannschaft und wurden den in sie gesetzten Erwartungen vollauf gerecht. Im hinteren Paarkreuz bewiesen sie Spiel- und Nervenstärke. Beide konnten doppelt punkten und gewannen drei der vier Partien im Entscheidungssatz. Auch der dritte Nachwuchsspieler, Martin Graf, ließ mit einem Sieg gegen die Nummer eins der Gäste aufhorchen. Es zeigt sich also immer mehr, dass die intensive Jugendarbeit des TV langsam seine Früchte trägt. Von den etablierten Spielern konnten Tobias Flierl und Martin Ruhland ebenfalls je ein Einzel gewinnen. Durch zwei Erfolge im Doppel sicherten beiden schließlich auch den knappen 9:7-Triumph der Nabburger.

Trotz des Sieges muss die Mannschaft den Weg zurück in die Kreisliga antreten. Die Planungen für die kommende Saison laufen jedoch bereits, um eine baldige Rückkehr auf Bezirksebene zu realisieren.

Aufgrund von Spielverlegungen mussten die Herren II gleich zweimal an die Tische. Mit Tabellenschlusslicht TSV Detag Wernberg II und Meister ASV Burglengenfeld II hätten die Gegner dabei nicht unterschiedlicher sein können. In Wernberg sah es zu Beginn gar nicht gut für die TV-Akteure aus. In den Eingangsdoppeln punkteten lediglich Luber/Lorenz, so dass die Nabburger mit einem 1:2-Rückstand in die Einzelrunden gingen. Hier zeigte das Team dann aber seine wahre Stärke und holte sich sieben Spielgewinne in Folge. Wernberg verkürzte noch einmal auf 8:4, ehe Marius Linke mit seinem zweiten Tagessieg den 9:4-Erfolg sicherstellte. Die weiteren Punkte erzielten Markus Kemptner (2), Tobias Uhr, Markus Luber, Anton Schopper und Andreas Lorenz.

Mit dem gleichen Ergebnis unterlagen die Herren II dann dem ASV Burglengenfeld. Bei etwas mehr Glück in den Entscheidungssätzen hätten sie den Meister durchaus in Bedrängnis bringen können. Die Punkte erzielten Linke/Schopper, Markus Luber, Anton Schopper und Andreas Lorenz.

Die Herren III lieferten sich mit der DJK Ettmannsdorf IV einen offenen Schlagabtausch, der mit einem leistungsgerechten 8:8-Remis endete. Während Nabburg in den Doppeln und dem hinteren Paarkreuz Vorteile hatte, waren die Gäste im vorderen und mittleren Paarkreuz überlegen. Für den TV punkteten Pamler/Eckl, Brabec M./Lobinger, Brabec C./Zimmermann, Markus Zimmermann (2), Martin Brabec, Martin Lobinger und Christian Brabec.

Gegen den TTC Pirkensee II erwischten die Herren IV einen rabenschwarzen Tag. Obwohl der Gegner nur fünf Spieler aufbieten konnte, unterlagen die ersatzgeschwächten Nabburger mit 4:9. Neben zwei kampflosen Punkten reichte es nur noch zu Spielgewinnen von Steg/Fischer und Mario Steg.

Auch das letzte Saisonspiel endete für die Herren V mit einer Niederlage. Gegen den Vizemeister SF Bruck IV hielt die Mannschaft jedoch erstaunlich gut mit und musste sich nur knapp mit 5:9 geschlagen geben. Die Punkte erzielten Thomas Landgraf (2), Mike Hinz, Josef Fischer und Claudia Bernklau. Mit 1:23 Punkten belegen die Herren V in der vierten Kreisliga Süd den siebten Platz und haben damit noch Steigerungspotential für die kommende Saison. Claudia Bernklau (8:7) und Martin Kleber (4:1) erreichten eine positive Spielbilanz.

Einen souveränen 9:1-Erfolg feierten die Herren VI bei den SF Bruck V. Haug/Krogner, Kleber/Rückl, Jauernig/Baier, Wolfgang Haug, Matthias Krogner, Martin Kleber, Iris Jauernig, Michael Rückl und Georg Baier holten hierbei die Punkte für den TV.

Etwas enttäuschend ist das 7:7-Remis, mit dem die Herren VII vom SV Altendorf III zurückkehrten. Immerhin konnte das Hinspiel noch mit 8:0 gewonnen werden. Mit diesem Unentschieden gefährdeten die Nabburger auch ihren eigentlich schon sicher geglaubten dritten Tabellenplatz. Die Punkte in Altendorf erzielten Rückl/Graf L., Graf M./Lorenz, Michael Rückl (2), Michael Graf, Josef Lorenz und Leo Graf.

Auch ohne ihren Spitzenspieler Martin Graf behielten die Jungen I gegen den Henger SV mit 8:5 die Oberhand. Die Punkte errangen dabei Graf/Kiener, Christian Brabec (3), Manuel Graf (2) und David Kiener (2).

Die vierte Jungenmannschaft bezwang die vierte Vertretung des TV Wackersdorf mit 8:4. Die Grundlage zum Sieg legten die beiden Doppel Pucher/Pürzer und Kemptner/Sebald, die ihre Auftaktpartien gewinnen konnten. In den Einzeln ließ dann Max Pucher seine Saisonsiege 23 bis 25 folgen. Alexander Pürzer, Stefan Kemptner und Jonas Sebald holten je einen weiteren Zähler.