Die Jugendspieler der Nabburger Tischtennisabteilung ließen am vergangenen Spieltag mit starken Ergebnissen sowohl im Mannschafts- als auch im Einzelwettbewerb aufhorchen.

Die erste Jungenmannschaft besiegte in einem hochklassigen Match Tabellenführer TuS Rosenberg mit 8:6 und stürzte die Gäste damit vom Thron in der Oberpfalzliga. Allein acht Entscheidungen fielen dabei erst im fünften Satz. In den Eingangsdoppeln überraschten Graf/Graf und Brabec/Kiener den TuS und sorgten für eine 2:0-Führung. Martin Graf erhöhte anschließend sogar auf 3:0, ehe Rosenberg zum 3:3 ausgleichen konnte. Bis zum 5:5 verlief die Partie dann ausgeglichen. In dieser Phase punkteten Martin und Manuel Graf für den TV. Die letzten vier Spiele gingen alle in den Entscheidungssatz. Hier hatten erneut Martin und Manuel Graf sowie David Kiener das bessere Ende für sich.

Leider konnten die Jungen I zu ihrem zweiten Spiel beim SV Neukirchen b. Hl. Blut aufgrund von Personalengpässen nicht antreten und mussten diese Begegnung kampflos mit 0:8 abgeben.

Zwei Siege konnten die Jungen II einfahren und sich damit in der Tabelle auf Rang zwei verbessern. Beim bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer FC Miltach sorgten sie für eine kleine Sensation und besiegten die Bayerwaldtruppe an deren Tischen nicht unverdient mit 8:6. In einer spannenden Begegnung verpassten es die Nabburger, sich frühzeitig abzusetzen. Erst beim Stand von 6:6 gelang ihnen mit zwei klaren 3:0-Siegen die Entscheidung. Die Punkte erzielten Rückl/Kleber L., Thomas Landgraf (2), Martin Kleber (2), Lorenz Kleber (2) und Michael Rückl.

Im Heimspiel gegen den TSV Klardorf verschliefen die Jungen II den Start in die Partie und mussten beide Doppel im fünften Satz abgeben. Danach aber gingen Thomas Landgraf (2), Martin Kleber (2), Michael Rückl (2) und Lorenz Kleber (2) hochkonzentriert zu Werke, ließen keinen Gegenpunkt mehr zu und feierten am Ende doch noch einen deutlichen 8:2-Erfolg.

Die Bambini spekulierten gegen den TSV Klardorf im Vorfeld auf einen Heimsieg. Doch während der Partie wurde schnell deutlich, dass sich dieser Wunsch nicht erfüllen wird. Letztlich konnten nur Kiener/Pindl und Philipp Pindl (2) für den TV punkten, was eine klare 3:8-Niederlage zur Folge hatte.

Beim zweiten Kreisranglistenturnier in Wernberg gingen Martin Graf, Christian Brabec und David Kiener in der Altersklasse Jungen an den Start. Da sich die drei aus zahlreichen Trainingswettkämpfen kennen, konnte im internen Vergleich jeder je ein Spiel gewinnen. Da Martin Graf außer gegen Brabec alle anderen Partien für sich entschied, gewann er am Ende mit 5:1-Siegen das Kreisranglistenturnier. David Kiener und Christian Brabec mussten noch jeweils eine weitere Niederlage einstecken und belegten am Ende die Plätze drei und vier. Damit qualifizierten sich Graf und Kiener für das zweite Bezirksbereichsranglistenturnier. Hier haben beide einen Heimvorteil, da der TV Nabburg dieses Turnier am 14. April ausrichtet.