Nach zuletzt eher durchwachsenen Leistungen kehrten die Nabburger Tischtennisspieler am vergangenen Spieltag wieder in die Erfolgsspur zurück. In acht Partien erreichten sie vier Siege und ein Unentschieden.

Äußerst unglücklich agierten die Herren II in ihrem Heimspiel gegen die DJK Steinberg II. Sieben Partien gingen in den Entscheidungssatz, sechsmal behielt dabei Steinberg jeweils knapp die Oberhand. Bei diesem Spielverlauf ist die unter dem Strich deutliche 4:9-Niederlage nicht mehr verwunderlich. Die Punkte für den TV erzielten Kemptner/Uhr, Linke/Schopper, Markus Luber und Anton Schopper.

Langsam aber sicher nähern sich die Herren III dem rettenden Ufer in der zweiten Kreisliga. In Eichhörnchenmanier sammelten sie gegen den TTC Pirkensee einen weiteren wichtigen Zähler für den Klassenerhalt. Vier gewonnene Doppel durch Pamler/Eckl (2), Brabec M./Lobinger und Brabec C./Zimmermann bildeten den Grundstein zum insgesamt gerechten 8:8-Remis. Die Punkte im Einzel steuerten Christian Brabec (2), Martin Lobinger und Markus Zimmermann bei.

Eine sensationelle Rückrunde spielen die Herren IV. Nach Schwarzenfeld besiegten sie mit dem TTC Neunburg II den nächsten Titelkandidaten. Beim deutlichen 9:3-Erfolg waren die Pfalzgrafenstädter lediglich im vorderen Paarkreuz ebenbürtig, ansonsten dominierten die Nabburger das Geschehen. Eckl/Graf, Steg/Hirmer, Kiener/Landgraf, Manuel Graf (2), Bernhard Eckl, David Kiener, Karl Hirmer und Thomas Landgraf holten die Punkte zum Sieg.

Knapp vorbeigeschrammt am ersten doppelten Punktgewinn der Saison sind die Herren V. Beim TuS Dachelhofen V unterlagen sie nach dreieinhalbstündiger Spielzeit denkbar knapp mit 7:9. Die Nabburger Punkte erzielten Ruhland/Bernklau, Martin Kleber (2), Josef Fischer, Thomas Ruhland, Claudia Bernklau und Wolfgang Haug.

Die Herren VII feierten einen knappen 8:6-Arbeitssieg über Tabellenschlusslicht FC Schwarzenfeld III. Nach verkorkstem Beginn – beide Doppel gingen an den FC – drehten die TV-Akteure in den Einzeln die Begegnung noch zu ihren Gunsten. Zum Matchwinner avancierte Leo Graf, der beim Stand von 7:6 die Nerven behielt und mit einem Fünfsatzerfolg über Pasurka den Nabburger Triumph perfekt machte. Die übrigen Punkte erkämpften Michael Rückl (2), Josef Lorenz (2), Christian Obermeier (2) und Leo Graf.

Die Jungen I festigten ihren vierten Tabellenplatz in der Oberpfalzliga durch einen ungefährdeten 8:0-Erfolg über den SV Illschwang. In einer einseitigen Partie gaben Graf/Graf, Brabec/Kiener, Martin Graf (2), Christian Brabec (2), Manuel Graf und David Kiener lediglich einen Satz ab.

Mit einem klaren 8:3-Sieg im Gepäck kehrten die Jungen II vom Nachbarschaftsderby beim TSV Stulln heim. Damit konnte sich die Mannschaft in der dritten Bezirksliga auf Rang drei verbessern. Die Punkte in Stulln erzielten Kleber L./Pucher, Martin Kleber (2), Michael Rückl (2), Lorenz Kleber (2) und Max Pucher.

Chancenlos waren die Jungen IV, die ohne ihren Spitzenspieler Max Pucher beim Tabellenführer TSV Detag Wernberg II antreten mussten. Für ihn rückte erstmals Robin Prüll ins Team, der die deutliche 0:8-Niederlage aber auch nicht verhindern konnte.