Mit neun Partien starteten die Tischtennisspieler des TV Nabburg in die Rückrunde der Saison 2012/13. Dabei konnten sie vier Siege und ein Unentschieden erringen.

Die Herren I mussten in den ersten beiden Spielen der Rückrunde erkennen, dass der verletzungsbedingte Ausfall von Stefan Fischer nur schwer zu kompensieren sein wird. Trotzdem hatten sie bei der knappen 6:9-Heimniederlage gegen den ASV Fronberg II eine realistische Siegchance. Sechs Fünfsatzniederlagen führten zu der kuriosen Tatsache, dass Nabburg trotz der Pleite das Satzverhältnis mit 32:31 für sich entscheiden konnte. Tobias Flierl (2), Martin Ruhland (2), Thomas Lipp und Tobias Uhr stemmten sich vergeblich gegen die Niederlage.

Beim FC Stamsried unterlagen die Herren I mit 2:9. Allerdings spiegelt das klare Ergebnis den Spielverlauf nicht korrekt wider, da drei bereits gewonnene Partien für Nabburg nicht mehr in die Wertung kamen. So blieb es bei den beiden Punktgewinnen von Alois Spitzer.

Ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt gelang den Herren II. Beim starken TuS Dachelhofen III sorgten Luber/Lorenz, Kemptner/Uhr und Linke/Schopper mit drei Doppelsiegen zunächst für einen optimalen Start. Markus Kemptner, Marius Linke und Markus Luber bauten die Führung auf 6:1 aus. In den nächsten fünf Partien konnte jedoch nur noch Anton Schopper punkten, so dass die Gastgeber die Begegnung noch einmal spannend machten (7:5). Mit ihren zweiten Einzelsiegen machten dann aber Marius Linke und Anton Schopper den Nabburger 9:5-Erfolg perfekt.

Ein Duell auf Augenhöhe lieferten sich die Herren IV mit dem SV Altendorf. Ein leichter Nachteil in den Doppeln (1:2) und im vorderen Paarkreuz (1:3) gab schließlich den Ausschlag zugunsten des SV, der etwas glücklich mit 6:9 die Punkte aus der Nordgauhalle entführen konnte. Eckl/Graf, Manuel Graf (2), Mario Steg, Karl Hirmer und Thomas Ritschel erzielten die Nabburger Punkte.

Die Ranglistenumstellungen bei der Jugend haben sich bereits in den ersten Spielen ausgezahlt. Die Jungen I erkämpften sich dank der Spielgewinne von Graf/Graf, Martin Graf (2), Manuel Graf (2), Christian Brabec und David Kiener beim SV Altenstadt ein 7:7-Remis und revanchierten sich für die knappe Vorrundenniederlage.

Auch die Jungen II steigerten sich im Vergleich zur Vorrunde. Nach einem Unentschieden im Hinspiel, behielten sie diesmal gegen den TTC Neunburg deutlich mit 8:4 die Oberhand. Ein überragender Thomas Landgraf führte das Team mit drei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg an der Seite von Michael Rückl zum Sieg. Die restlichen Punkte holten Michael Rückl (2) und Lorenz Kleber (2).

Die Jungen IV konnten krankheitsbedingt keine Mannschaft gegen den TTC Neunburg II auf die Beine stellen und mussten das Spiel kampflos mit 0:8 abgeben.

Unerwartet kamen die Bambini zu ihrem zweiten Saisonsieg. Zwar verloren sie die Partie gegen den TV Wackersdorf mit 2:8, doch da die Gäste in falscher Aufstellungsreihenfolge antraten, wurde die Begegnung nachträglich durch den Spielleiter mit 8:0 für Nabburg gewertet. Die beiden Spielgewinne für den TV erzielte Philipp Pindl.

Durch einem ungefährdeten 5:1-Erfolg beim TSV Neutraubling zogen die Jungen I in das Finalturnier um den Bezirkspokal ein. Martin Graf (2), Manuel Graf (2) und Christian Brabec gaben in der Partie lediglich vier Sätze ab.