Neun Spiele absolvierten die Tischtennisspieler des TV Nabburg am vergangenen Spieltag. Viermal gingen sie dabei als Sieger von den Tischen, zwei Partien endeten unentschieden.

Die Herren I trafen seit langem wieder einmal auf die erste Vertretung des TSV Detag Wernberg, die jahrelang höherklassiger als der TV agierte. Ohne Spitzenspieler Alois Spitzer konnte man mit den Wernbergern jedoch nicht ganz mithalten und musste sich mit 3:9 geschlagen geben. Die Punkte erzielten Stefan Fischer, Tobias Flierl und Thomas Lipp.

Eine tolle Moral bewiesen die Herren II gegen die DJK Ettmannsdorf III. Im Duell der beiden Aufsteiger lagen die Nabburger bereits mit 0:4 und 2:6 zurück, ehe sie nach einer grandiosen Aufholjagd noch ein 8:8-Remis erkämpften. Den entscheidenden Impuls dafür setzte Nachwuchsspieler David Kiener, der sein Spiel gegen Trautmann nach 0:2-Satzrückstand dank starker Leistung noch gewinnen konnte. Ebenfalls einen starken Eindruck hinterließ Markus Luber mit zwei glatten Siegen im vorderen Paarkreuz. Die weiteren Zähler holten Luber/Lorenz, Markus Kemptner, Andreas Lorenz, Anton Schopper und Marius Linke.

Einen ähnlichen Verlauf wie bei den Herren II nahm die Partie der der dritten Herrenmannschaft gegen den TTF Schwandorf. Auch hier waren die Nabburger beinahe aussichtslos mit 1:4 und 3:6 im Hintertreffen, ehe Martin Brabec mit einem 3:0-Erfolg über den Materialexperten Kulzer die Aufholjagd einläutete. Und auch bei dieser Partie stand am Ende ein 8:8-Remis zu Buche. Brabec/Lobinger, Martin Lobinger (2), Markus Zimmermann (2), Thomas Eckl und Manuel Graf erzielten die restlichen Punkte für den TV.

Die Herren IV mussten zweimal an die Tische. Zunächst empfingen sie Tabellenschlusslicht DJK Steinberg III. Diese für den Klassenerhalt enorm wichtige Partie verlief lange Zeit ausgeglichen und ging über die volle Distanz von 16 Spielen. Die Entscheidung fiel erst im Abschlussdoppel, in dem Barth/Graf ihren zweiten Tagessieg holten und damit den knappen 9:7-Erfolg für Nabburg unter Dach und Fach brachten. Die weiteren Punkte zum Sieg steuerten Steg/Fischer, Manuel Graf (2), Mario Steg (2) und Christian Brabec (2) bei.

In der zweiten Begegnung trafen die Herren IV auf Tabellenführer FC Schwarzenfeld II. Hier waren die Nabburger erwartungsgemäß chancenlos und unterlagen mit 1:9. Den Ehrenpunkt für den TV erkämpfte das Doppel Barth/Graf.

Die Herren VI trafen mit der SpVgg Pfreimd auf einen übermächtigen Gegner, der in der Partie seinen kompletten Spielerkader samt Ersatzspieler zum Einsatz brachte. Am Ende musste man dem Nachbarverein mit 3:9 die Punkte überlassen, zog sich aber dank der Spielgewinne von Rückl/Kramer, Michael Rückl und Claudia Bernklau achtbar aus der Affäre.

Im Kreispokal wurden die Herren II ihrer Favoritenrolle gerecht und zogen mit einem 5:1-Sieg bei den SF Bruck III ins Viertelfinale ein. Die Punkte erzielten Tobias Uhr (2), Anton Schopper (2) und Martin Brabec.

Gut erholt von der letzten Niederlage gegen Altenstadt präsentierten sich die Jungen I. Im Heimspiel gegen den SV Eintracht Seubersdorf feierten sie einen ungefährdeten 8:1-Erfolg. Graf/Graf, Brabec/Landgraf, Martin Graf (2), Manuel Graf (2) und Christian Brabec (2) holten die Punkte zum Sieg. Damit verbesserte sich das Team auf den dritten Tabellenplatz in der Oberpfalzliga.

Den zweiten Sieg in Folge konnten die Jungen IV feiern. Beim ASV Burglengenfeld III behielten sie deutlich mit 8:3 die Oberhand. Max Pucher war dabei mit drei Einzelsiegen einmal mehr der Nabburger Erfolgsgarant. Die weiteren Punkte erzielten Kemptner/Sebald, Jonas Sebald (2), Alexander Pürzer und Stefan Kemptner.