Mit einem Sieg, zwei Unentschieden und drei Niederlagen fällt die Bilanz der Nabburger Tischtennisspieler vom vergangenen Spieltag negativ aus.

Der einzige Sieg des Spieltages gelang der ersten Herrenmannschaft. Beim TuS Dachelhofen II behielten die Nabburger mit 9:2 die Oberhand und konnten wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt feiern. Die Doppel Spitzer/Graf und Fischer/Flierl konnten jeweils in vier Durchgängen gewinnen, während die Kombination Uhr/Schopper in fünf Sätzen unterlag. Alois Spitzer hatte in seinem ersten Einzel gegen den Materialspieler Scharf einige Probleme. Nach Abwehr von zwei Matchbällen siegte er knapp mit 12:10 im Entscheidungssatz. Stefan Fischer und Martin Graf erhöhten nach starker Leistung auf 5:1. Nach einer Niederlage von Tobias Flierl, stellte Anton Schopper mit einem souveränen 3:0-Erfolg den alten Abstand wieder her. Tobias Uhr verwandelte einen 0:2-Satzrückstand gegen Gierl noch in einen Sieg. Alois Spitzer und Stefan Fischer stellten dann mit ihren zweiten Einzelsiegen den 9:2-Endstand für Nabburg her.

Ein packendes Duell lieferten sich die Herren II mit dem Titelanwärter FC Schwarzenfeld. Nach nur einem Erfolg durch Linke/Schopper in den Eingangsdoppeln und zwei Niederlagen im vorderen Paarkreuz schien die Partie den zu erwartenden Verlauf zu nehmen. Doch Markus Luber und Anton Schopper brachten die Herren II mit ihren Siegen im mittleren Paarkreuz wieder auf 3:4 heran. Im hinteren Paarkreuz schmetterte ein wie entfesselt aufspielender Marius Linke den Penholderexperten Zweck förmlich vom Tisch, während Thomas Eckl gegen den klug agierenden Zielbauer unterlag. Im Spitzenspiel sorgte dann Markus Kemptner für die Überraschung. Er besiegte Kiener mit 3:2-Sätzen und schaffte so den kurzzeitigen Ausgleich zum 5:5. Die nächsten beiden Partien gingen jedoch wieder an Schwarzenfeld, ehe Anton Schopper mit seinem zweiten Tagessieg seine derzeit bestechende Form unter Beweis stellte. In den folgenden Begegnungen reichte dann aber nur noch zu einem Erfolg von Thomas Eckl, so dass die Herren II trotz großem Kampf eine bittere 7:9-Niederlage quittieren mussten.

Erneut ersatzgeschwächt kassierten die Herren III beim Aufstiegsaspiranten SF Bruck II eine deutliche 3:9-Niederlage. Pamler/Eckl und Barth/Graf sorgten zunächst für eine Nabburger 2:1-Führung nach den Doppeln. Im weiteren Spielverlauf erwiesen sich jedoch die Gastgeber als die besseren Einzelspieler. Lediglich Christian Brabec konnte noch einmal für den TV punkten.

Die Herren V empfingen den TuS Dachelhofen V. In einem wechselhaften Spiel lagen die TV-Akteure zur Halbzeit mit 3:6 in Rückstand und gingen ihrerseits im Anschluss mit 7:6 in Front. Am Ende trennten sich beide Teams leistungsgerecht 8:8 unentschieden. Die Punkte für Nabburg erzielten Landgraf/Hinz, Thomas Landgraf (2), Josef Fischer (2), Mike Hinz, Thomas Ruhland und Christian Obermeier.

Mit den Herren VI startete nun auch das letzte Team der Nabburger in die Saison. Zum Auftakt erkämpfte sich die junge Truppe ein 8:8-Remis gegen die KF Oberviechtach II. Besonders hervorzuheben sind auf Nabburger Seite David Kiener und Michael Rückl, die mit je zwei Einzelsiegen und einem Doppelerfolg an sechs der acht Punkte beteiligt waren. David gewann dabei sein Doppel an der Seite seines Vaters Marcus, der nach langer Auszeit wieder zum Tischtennissport zurückgefunden hat. Rückl siegte zusammen mit Martin Kleber, der zudem einen Punkt im Einzel beisteuerte. Einen weiteren Zähler erzielte Matthias Krogner.

Weiterhin Lehrgeld müssen die Bambini bezahlen. Gegen einen übermächtigen ASV Burglengenfeld unterlagen sie mit 0:8.