Einen wechselhaften Spieltag haben die Tischtennisspieler des TV Nabburg hinter sich. Die Herren I holten zwar den ersten Punkt in der Bezirksliga müssen aber nach dem Spielverlauf eher unzufrieden mit dem Ergebnis sein.

Einen schon sicher geglaubten Sieg gaben die Herren I gegen Mitaufsteiger FC Stamsried noch aus den Händen. In den Eingansdoppeln konnten Fischer/Flierl das gegnerische Spitzenduo besiegen. Dieser kleine Vorteil währte jedoch nur kurz, da zeitgleich Spitzer/Ruhland eine unerwartete Niederlage hinnehmen mussten. Da auch Schopper/Linke verloren, ging man mit einem 1:2-Rückstand in die Einzel. In der ersten Runde lief es dann nahezu perfekt für die Nabburger. Alois Spitzer, Stefan Fischer, Martin Graf, Martin Ruhland und Anton Schopper erspielten durch ihre Erfolge einen komfortablen 6:3-Vorsprung. Danach kippte die Partie jedoch zugunsten der Gäste. Zwar konnte Stefan Fischer auch sein zweites Einzel gewinnen, ansonsten aber holten die aufopferungsvoll kämpfenden Stamsrieder Punkt für Punkt auf und schaffte den Ausgleich zum 7:7. Im letzten Einzel behielt der stark spielende Anton Schopper erneut die Oberhand und erkämpfte den achten Punkt für den TV. Das Abschlussdoppel musste somit über Sieg oder Remis entschieden. Hier hatten etwas überraschend die Stamsrieder die Nase vorn, so dass sich beide Teams am Ende 8:8 unentschieden trennten.

Stark ersatzgeschwächt hatten die Herren III gegen den TuS Dachelhofen IV keine Chance. Die enorm verjüngte Nabburger Auswahl wehrte sich zwar nach Kräften, konnte die klare 2:9-Niederlage jedoch nicht verhindern. Die Punkte für den TV erzielten Hans Pamler und Manuel Graf.

Die Jungen I kassierten gegen den SV Altenstadt eine unerwartete 6:8-Niederlage. Den schlechten Start mit zwei verlorenen Doppeln konnten Martin Graf (2), Manuel Graf, Christian Brabec und Thomas Landgraf zwar noch wettmachen. Beim Zwischenstand von 5:5 mussten die Nabburger dann aber zwei denkbar knappe Fünfsatzniederlagen hinnehmen, von denen sie sich nicht mehr erholten. Lediglich Manuel Graf konnte im Anschluss noch einmal für den TV punkten.

Einen starken Eindruck hinterließen die Jungen II im Derby gegen den TSV Stulln. Beim deutlichen 8:2-Erfolg ließen sie ihre Gegner kaum zur Entfaltung kommen und feierten damit den zweiten Sieg in Folge. Die Punkte erzielten Kiener/Rückl, Kleber/Kleber, David Kiener (2), Michael Rückl (2) und Lorenz Kleber (2).

Ebenfalls erfolgreich waren die Jungen IV. Beim TSV Detag Wernberg III trafen sie auf dezimierte Gastgeber, die nur drei Spieler aufbieten konnten. In einer einseitigen Partie reichten somit schon die Punktgewinne durch Pucher/Pürzer, Max Pucher (2), Alexander Pürzer (2) und Stefan Kemptner zum ungefährdeten 8:1-Sieg.

Schöne Erfolge konnten die Nabburger Spieler bei den Kreismeisterschaften der Senioren in Stulln feiern. In der Altersklasse (AK) 40 holte sich Markus Zimmermann zusammen mit Dieter Buchner vom TSV Detag Wernberg den Titel im Doppel. Im Einzel errang er einen fünften Platz. Josef Lorenz musste sich in der AK 60 mit Gegnern messen, die zum Teil sechs Ligen höher spielen. Am Ende reichte es zu Rang vier. Heinz Barth, Gottfried Rottner und Josef Fischer gingen in der AK 65 an den Start. Hier holten Fischer/Rottner den Sieg in der Doppelkonkurrenz und damit den zweiten Titel nach Nabburg. Heinz Barth wurde an der Seite von Josef Lorenz Dritter. Im Einzel belegten Josef Fischer, Gottfried Rottner und Heinz Barth die Plätze drei bis fünf.