Die Tischtennisspieler des TV Nabburg hatten am letzten Spieltag der Saison noch einmal Grund zum Jubeln. Nach den Jungen I und Herren I holten sich auch noch die Herren II die Meisterschaft in der zweiten Kreisliga.

Â

In einem mitreißenden und hoch dramatischen Spiel besiegten die Herren II den bisherigen Tabellenführer DJK Ettmannsdorf III mit 9:7 und schnappten damit quasi auf der Zielgeraden ihren Gegnern den Titel vor der Nase weg.

Vor einer für diese Liga rekordverdächtigen Zuschauerkulisse fanden die Gäste aus Schwandorf zunächst besser in die Partie. In den Eingangsdoppeln konnten nur Luber/Lorenz für Nabburg punkten. Mit einer Punkteteilung im vorderen und mittleren Paarkreuz startete die erste Einzelrunde. Martin Graf und Andreas Lorenz behielten jeweils im fünften Satz die Oberhand über Sperl und Trautmann. Stark präsentierte sich das hintere Paarkreuz des TV. Marius Linke besiegte Ettl und Markus Kemptner fügte Voit dessen erste Saisonniederlage zu. In einem äußerst hochklassigen Match musste Graf sich dann im Duell der Spitzenspieler gegen Kalsbach J. im Entscheidungssatz geschlagen geben. Auch die nächsten zwei Partien gingen jeweils nach fünf Sätzen an die DJK, die somit mit 7:5 in Führung ging und nur noch einen Spielgewinn von der Meisterschaft entfernt war. Doch die Herren II gaben sich noch nicht geschlagen. Tobias Uhr, Marius Linke und Markus Kemptner brachten mit ihren Siegen den TV vor dem Abschlussdoppel wieder mit 8:7 in Front. In der alles entscheidenden Partie behielten Luber/Lorenz die Nerven. Sie besiegten das Duo Sperl/Niederalt mit 10:12, 11:9, 10:12, 15:13 und 15:13 und machten so die dritte Meisterschaft der Saison für Nabburg perfekt.

Die Herren I standen bereits vor der Partie gegen den TV Wackersdorf II als Meister der ersten Kreisliga fest. Trotzdem gab sich das Team keine Blöße und zeigte mit einem deutlichen 9:2-Erfolg, dass es zu Recht an der Tabellenspitze steht. Damit gelang den Nabburgern auch die Revanche für das Hinspiel, als man in Wackersdorf einen etwas überraschenden Punktverlust hinnehmen musste. Für den TV punkteten Spitzer/Graf, Fischer/Flierl, Lipp/Schopper, Alois Spitzer (2), Stefan Fischer (2), Tobias Flierl und Anton Schopper.

Für die Herren III standen zum Abschluss eigentlich noch zwei Partien auf dem Programm. Da man zum Auswärtsspiel beim TSV Nittenau IV jedoch keine Mannschaft stellen konnte, musste man die Begegnung absagen. Damit wird das Spiel mit 0:9 gegen Nabburg gewertet. In der zweiten Partie gegen die DJK Ettmannsdorf IV gelang den Herren III dann aber ein versöhnlicher Saisonabschluss. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnten sie einen knappen 9:5-Sieg feiern. Die Punkte erzielten Lobinger/Brabec, Pamler/Eckl Th., Martin Lobinger (2), Hans Pamler, Martin Brabec, Bernhard Eckl, Markus Zimmermann und Thomas Eckl.

Mit diesem Erfolg krönte die dritte Herrenmannschaft eine grandiose Saison, die sie als Aufsteiger in der zweiten Kreisliga mit einem sensationellen dritten Rang und einem Punktekonto von 29:11 beendet. Bester Spieler des Teams ist Markus Kemptner, der im vorderen Paarkreuz eine Bilanz von 20:12 spielte. Ebenfalls hervorzuheben sind Markus Zimmermann (17:7), Martin Brabec (19:11), Bernhard Eckl (18:10) und Tobias Uhr (13:7), der zur Rückrunde in die zweite Mannschaft aufrückte. Mit Thomas Eckl (9:4) stand stets ein zuverlässiger Ersatzmann parat.

Beim zweiten Bezirksbereichsranglistenturnier der Jugend in Tiefenbach vertrat Manuel Graf die Farben des TV Nabburg. In der Vorrunde präsentierte er sich in hervorragender Form und konnte alle fünf Gruppenspiele gewinnen. Dabei gelangen ihm unter anderem auch Siege über die Topfavoriten Stopfer (Wackersdorf) und Vogl (Neukirchen). Leider lief es in der Endrunde dann nicht mehr so gut. Graf konnte kein Spiel mehr für sich entscheiden und verpasste damit als Sechster knapp die Qualifikation für das zweite Bezirksranglistenturnier.